Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Konflikt durch Interrupt 9

Karen / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach Installation einer neuen Festplatte auf meinem Windows 95 PC
hatte ich ständig die beliebten schweren Ausnahmefehler.
Dank PC-Report Studium habe ich es wenigstens so hingekriegt, das die
Kiste wieder läuft. Die schweren Ausnahmefehler sind seltener geworden,
dafür nervt jetzt das ständige Anwendungsschließen wegen ungültigem
organg. Hier tut sich besonders der Windows-Explorer hervor, der nach
2-maligem Meckern dann aber doch seinen Dienst tut. Besonders bei z.B.
grossen Dateien die ich mit MS-Publisher bearbeiten möchte, stürzt der
PC dann doch jedes Mal ab.
Ich habe den Verdacht, das der belegte Interrupt 9 Schuld dran sein könnte.
Dort finde ich ein MPU 401 kompatibles Gerät für PnP. Was ist das zum
Teufel? Die eingebaute Soundkarte liegt auf IR 05. Auch wenn ich das MPU-Gerät
deinstalliere, beim nächsten Start holt es sich die Hardwareerkennung
wieder zurück. Umlegen lässt es sich auch nicht. Ich kriege immer die
Meldung, das keine Ressourcenänderung möglich ist. (Karen)

Antwort:
Versuch mal, den IRQ9 im Bios zu sperren indem du die PNP Einstellungen (Integrated Periphals) auf manual stellst und dann den IRQ9 auf Lagacy stellst. Den Rest laß auf auto. Bei den meisten MBs ist diese Möglichkeit vorhanden.
(Wicky)

Antwort:
MPU 401 ist die Midischnittstelle Deiner Soundkarte und gehört auf IRQ 9.
IRQ 5 ist der Codec ( Audiotreiber ) Deiner Soundkarte und gehört auch dahin.
Daran liegt`s also nicht.
Gruß
Roland
(Ron )

Antwort:
Das ist leider falsch, die richtige Antwort lautet:
DER IRQ 9 GEHÖRT NICHT VERGEBEN, DA ER FÜR INTERNE ZWECKE VERWENDET WIRD.
Alles andere kann, muß aber nicht gehen.
Ich weiß, daß W95/98 ihn locker vom Hocker vergibt. Ich weiß auch, daß W95/98 als alles andere als stabil zu bezeichnen ist.
Merkst du was?
Ist dir schon mal aufgefallen, daß wenn dein Win aus dem letzten Loch pfeift und ständig abstürzt, dir Win immer sagt, dein System sei optimal konfiguriert?
Zu der Zeit, als ich anfing, stellte man den ganzen Mist noch mit Jumper ein. Aber einen IRQ9 hat nie jemand freiwillig eingestellt. Das hatte den Grund darin, daß die seltsamsten Effekte auftraten. Und da sich die PC Architektur in dem Punkt (leider) noch nicht grundlegend geändert hat, ist auch 1999 noch von solchen Einstellungen abzuraten, wenn vermeidbar.
(Wicky)

Antwort:
Was soll der Schnu..!!
der IRQ 9 wird NICHT für Interne Zwecke von Windows 95 verwendet!!!
was ron wohl meint, ist, daß der IRQ 9 und 2 zusammengelegt sind.
Dieser IRQ wird meistens (hab ich schon oft gesehen) von NW-Karten oder
ISDN-Karten verwendet. Unds noch was: Windows95/98 hat ne
"DYNAMISCHE INTERRUPTVERGABE"
d.h. es kann verschiedene Interrupts auf andere umleiten (ohne das
du es merkst). ;-) nur funktioniert das nicht immer :-((
(Der Pinky )

Antwort:
a.) lass mal den pci slot neben dem agp slot frei
b.) lass mal den pci slot neben dem isa slot frei
(tUfF tIgEr )

Antwort:
Oder den Slot freilassen, der am weitesten vom AGP entfernt liegt (bei Gigabyte BX)
MfG
(Det)

Antwort:
Hallo,
wenn du das MPU nicht brauchst, deaktiviere es doch im Gerätemanager.
Gruß Heinz
(Heinz )

Wicky Karen

„Konflikt durch Interrupt 9“

Optionen

Versuch mal, den IRQ9 im Bios zu sperren indem du die PNP Einstellungen (Integrated Periphals) auf manual stellst und dann den IRQ9 auf Lagacy stellst. Den Rest laß auf auto. Bei den meisten MBs ist diese Möglichkeit vorhanden.
(Wicky)

Ron Wicky

„Konflikt durch Interrupt 9“

Optionen

MPU 401 ist die Midischnittstelle Deiner Soundkarte und gehört auf IRQ 9.
IRQ 5 ist der Codec ( Audiotreiber ) Deiner Soundkarte und gehört auch dahin.
Daran liegt`s also nicht.
Gruß
Roland
(Ron )

Wicky Ron

„Konflikt durch Interrupt 9“

Optionen

Das ist leider falsch, die richtige Antwort lautet:
DER IRQ 9 GEHÖRT NICHT VERGEBEN, DA ER FÜR INTERNE ZWECKE VERWENDET WIRD.
Alles andere kann, muß aber nicht gehen.
Ich weiß, daß W95/98 ihn locker vom Hocker vergibt. Ich weiß auch, daß W95/98 als alles andere als stabil zu bezeichnen ist.
Merkst du was?
Ist dir schon mal aufgefallen, daß wenn dein Win aus dem letzten Loch pfeift und ständig abstürzt, dir Win immer sagt, dein System sei optimal konfiguriert?
Zu der Zeit, als ich anfing, stellte man den ganzen Mist noch mit Jumper ein. Aber einen IRQ9 hat nie jemand freiwillig eingestellt. Das hatte den Grund darin, daß die seltsamsten Effekte auftraten. Und da sich die PC Architektur in dem Punkt (leider) noch nicht grundlegend geändert hat, ist auch 1999 noch von solchen Einstellungen abzuraten, wenn vermeidbar.
(Wicky)

Der Pinky Wicky

„Konflikt durch Interrupt 9“

Optionen

Was soll der Schnu..!!
der IRQ 9 wird NICHT für Interne Zwecke von Windows 95 verwendet!!!
was ron wohl meint, ist, daß der IRQ 9 und 2 zusammengelegt sind.
Dieser IRQ wird meistens (hab ich schon oft gesehen) von NW-Karten oder
ISDN-Karten verwendet. Unds noch was: Windows95/98 hat ne
"DYNAMISCHE INTERRUPTVERGABE"
d.h. es kann verschiedene Interrupts auf andere umleiten (ohne das
du es merkst). ;-) nur funktioniert das nicht immer :-((
(Der Pinky )

Heinz Der Pinky

„Konflikt durch Interrupt 9“

Optionen

Hallo,
wenn du das MPU nicht brauchst, deaktiviere es doch im Gerätemanager.
Gruß Heinz
(Heinz )

tUfF tIgEr Karen

„Konflikt durch Interrupt 9“

Optionen

a.) lass mal den pci slot neben dem agp slot frei
b.) lass mal den pci slot neben dem isa slot frei
(tUfF tIgEr )

det tUfF tIgEr

„Konflikt durch Interrupt 9“

Optionen

Oder den Slot freilassen, der am weitesten vom AGP entfernt liegt (bei Gigabyte BX)
MfG
(Det)