Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Busmaster-Treiber: nötig bei Win98?

(Anonym) / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
weiß jemand ob Windows 98 die Busmaster-Treiber für mein Board (Asus P3B-F) selbstständig installiert, oder muß ich das machen?
Danke, Martin ((Anonym))

Antwort:
Das P3BF hat einen BX-Chipsatz. Diesen erkennt W98 normalerweise korrekt. Um das zu überprüfen schaust Du einfach im Geräte-Manager unter Festplatten-Controller nach. Da müßte dann "Intel 82371AB/EB PCI Busmaster IDE Controller" stehen. Ist das nicht der Fall (was ich nicht glaube...hab ich noch nicht gesehen), mußt du einen Patch einspielen, der die "machine.inf" von Windows Updatet. Der heißt PIIX4-Irgendwie, aber das brauchst Du normalerweise nicht. Wenn Du den DMA (oder auch Bus-Master) Modus aktivieren willst, mußt du (auch im GeräteManager) unter Laufwerke nachsehen. Dort wird deine Festplatte angezeigt und das Floppy. Die Platte hat meiß die Kennung "GENERIC IDE DISK TYPExx". Davon rufst du einfach die Eigenschaften auf und aktivierst das Kästchen "DMA". Dies kann auch schon aktiviert sein, dann läuft die Platte schon im DMA-Modus.
Die Intel-Treiber solltest Du nicht installieren, da dies zu unstabilitäten im System führen kann.
(Michael H.)

Michael H. (Anonym)

„Busmaster-Treiber: nötig bei Win98?“

Optionen

Das P3BF hat einen BX-Chipsatz. Diesen erkennt W98 normalerweise korrekt. Um das zu überprüfen schaust Du einfach im Geräte-Manager unter Festplatten-Controller nach. Da müßte dann "Intel 82371AB/EB PCI Busmaster IDE Controller" stehen. Ist das nicht der Fall (was ich nicht glaube...hab ich noch nicht gesehen), mußt du einen Patch einspielen, der die "machine.inf" von Windows Updatet. Der heißt PIIX4-Irgendwie, aber das brauchst Du normalerweise nicht. Wenn Du den DMA (oder auch Bus-Master) Modus aktivieren willst, mußt du (auch im GeräteManager) unter Laufwerke nachsehen. Dort wird deine Festplatte angezeigt und das Floppy. Die Platte hat meiß die Kennung "GENERIC IDE DISK TYPExx". Davon rufst du einfach die Eigenschaften auf und aktivierst das Kästchen "DMA". Dies kann auch schon aktiviert sein, dann läuft die Platte schon im DMA-Modus.
Die Intel-Treiber solltest Du nicht installieren, da dies zu unstabilitäten im System führen kann.
(Michael H.)