Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

ALDI- PC auf die Sprünge helfen !! ??

MC Gyver / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo alle zusammen,
ich habe mir gestern einen ALDI-PC geholt (toller Preis)
400 MHZ sind mir aber zu wenig und im Bios kann man nichts ändern:-( (Intel-Board), also habe ich mir das BIOS vom ABIT BX6 V2.0 rauf geflasht und es läuft !!!! :-))
Danach habe ich den FSB-Takt auf 133 MHZ gestellt und jetzt läüft die "Supermarkt-Kiste" auf 532 MHZ !!! :-))
Nun zu meiner Frage:
Orginal mit RIVA TNT habe ich beim
3D Mark 99 800x600x16bit 3789 Punkte
aber bei Q***e2 leider nur im
Timedemo1 bei 1024x768 123 FPS
Kann ich meinem PC noch durch eine VOODOO 2 Karte bei solchen Spielen auf die Sprünge helfen ?
Im voraus Danke für eure Hilfe
PS. Kann den ALDI-PC nur empfehlen !
MC Gyver (MC Gyver )

Antwort:
Das ist doch n ganz guter wert...
ich denke, eine voodoo wird deinen rechner nur ausbremsen (ist langsamer als TNT).
es hat nur dann sinn, wenn du 3DFx-Spiele hast, die du umbedingt noch spielen willst.
cu!
(Der Pinky )

Antwort:
T´schuldige mal !
Ich sehe als normaler Mensch nicht mehr als 25 Frames p s. Also wirst du auch nicht recht viel schneller sehen, außer du bist ne Fliege. Die können das!
Warum gibst du dich nicht einfach damit zufrieden und löst das Problem dann, wenn aktuelle Spiele erkennbar ruckelig werden. Zu dem Zeitpunkt dann bekommst du warscheinlich eine Voodoo 3 fürn Appel und´n Ei. Und dann wäre das Problem immer noch rechtzeitig gelöst.
Wenn du jetzt was machst, obwohl es definitiv nicht notwendig ist, gibst du zuviel Geld für nichts aus.
(Wicky)

Antwort:
Hallo 'MC Gyver',
hier unterliegst Du einem Irrtum: Bei einer Monitor-Bildwiederholfrequenz von 70 Hz wirkt eine Animation erst dann wirklich absolut flüssig, wenn der Rechner (CPU+Grafikchip) wirklich 70 Bilder pro Sekunde errechnen kann. Ist der Rechner nur wenig zu langsam und kommt nur auf 65 Bilder/s, kann (bei eingeschaltetem Warten auf den nächsten Vsync) nur die halbe Zahl an Bildern, d.h. 35 fps angezeigt werden. Besonders bei schnellen Bewegungen wirkt die Animation dann deutlich unruhiger, da, anders als bei Fernsehkameras, keine Bewegungsunschärfe (würde viel zu viel Rechenzeit fordern) beigefügt wird. Als Ergebnis sieht man dann doch wieder die Einzelbilder.
Außerdem benötigt man noch jede Menge Spielraum nach oben, damit in komplexen Szenen, die durchaus auch bei etwas weniger aktuellen 3D-Spielen wie HalfLife o.ä. auftreten können, nicht plötzlich die Framerate einbricht und der Spielfluß durch Ruckler beeinträchtigt wird. Die zunächst unsinnig hoch erscheinenden Frameraten diverser Benchmarks wie 3Dmark oder Q***e II-Timedemo bekommen als reine Anhaltspunkte und Vergleichswerte dann durchaus einen Sinn.
Ob es sich auf der anderen Seite lohnt, endlos Geld in den Home-PC zu verballern, um ohne Atempause dem aktuellen Technologie-Stand hinterherzuhetzen oder zu riskanten Methoden wie Übertakten auf Kosten der Systemstabilität und -lebensdauer zu greifen, mag jeder für sich selbst entscheiden.
MfG Olaf
(Olaf )

Der Pinky MC Gyver

„ALDI- PC auf die Sprünge helfen !! ??“

Optionen

Das ist doch n ganz guter wert...
ich denke, eine voodoo wird deinen rechner nur ausbremsen (ist langsamer als TNT).
es hat nur dann sinn, wenn du 3DFx-Spiele hast, die du umbedingt noch spielen willst.
cu!
(Der Pinky )

Wicky MC Gyver

„ALDI- PC auf die Sprünge helfen !! ??“

Optionen

T´schuldige mal !
Ich sehe als normaler Mensch nicht mehr als 25 Frames p s. Also wirst du auch nicht recht viel schneller sehen, außer du bist ne Fliege. Die können das!
Warum gibst du dich nicht einfach damit zufrieden und löst das Problem dann, wenn aktuelle Spiele erkennbar ruckelig werden. Zu dem Zeitpunkt dann bekommst du warscheinlich eine Voodoo 3 fürn Appel und´n Ei. Und dann wäre das Problem immer noch rechtzeitig gelöst.
Wenn du jetzt was machst, obwohl es definitiv nicht notwendig ist, gibst du zuviel Geld für nichts aus.
(Wicky)

Olaf Wicky

„ALDI- PC auf die Sprünge helfen !! ??“

Optionen

Hallo 'MC Gyver',
hier unterliegst Du einem Irrtum: Bei einer Monitor-Bildwiederholfrequenz von 70 Hz wirkt eine Animation erst dann wirklich absolut flüssig, wenn der Rechner (CPU+Grafikchip) wirklich 70 Bilder pro Sekunde errechnen kann. Ist der Rechner nur wenig zu langsam und kommt nur auf 65 Bilder/s, kann (bei eingeschaltetem Warten auf den nächsten Vsync) nur die halbe Zahl an Bildern, d.h. 35 fps angezeigt werden. Besonders bei schnellen Bewegungen wirkt die Animation dann deutlich unruhiger, da, anders als bei Fernsehkameras, keine Bewegungsunschärfe (würde viel zu viel Rechenzeit fordern) beigefügt wird. Als Ergebnis sieht man dann doch wieder die Einzelbilder.
Außerdem benötigt man noch jede Menge Spielraum nach oben, damit in komplexen Szenen, die durchaus auch bei etwas weniger aktuellen 3D-Spielen wie HalfLife o.ä. auftreten können, nicht plötzlich die Framerate einbricht und der Spielfluß durch Ruckler beeinträchtigt wird. Die zunächst unsinnig hoch erscheinenden Frameraten diverser Benchmarks wie 3Dmark oder Q***e II-Timedemo bekommen als reine Anhaltspunkte und Vergleichswerte dann durchaus einen Sinn.
Ob es sich auf der anderen Seite lohnt, endlos Geld in den Home-PC zu verballern, um ohne Atempause dem aktuellen Technologie-Stand hinterherzuhetzen oder zu riskanten Methoden wie Übertakten auf Kosten der Systemstabilität und -lebensdauer zu greifen, mag jeder für sich selbst entscheiden.
MfG Olaf
(Olaf )