Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Upgrade mit welchem K6-3D Now! CPU?

stefan / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
Zur Zeit besitze ich einen Rechner mit AMD K6-200 MHz auf einem Gigabyte 586ATX3 Mainboard mit 32 SDRAM. Laut Handbuch kann ich auch CPUs bis 366 MHz einsetzen, die Spannungen gehen bis 2,0 Volt in 0,1 V Schritten, Multiplikator max. 5,5, Systembus max. 66MHz.
1. Welcher CPU der K6-3D NOW! Reihe eigent sich am besten bzw. verträgt 66MHZ Systembus?
2. Ist so ein Upgrade empfehlenswert?
3. Ist es möglich auch einen schwächeren CPU z.B. 300MHz oder 333MHz auf 366MHz hochzutakten?
4. Rentiert sich nach einen CPU-Upgrade dann auch ein GraikkartenUpgrade z.B. TNT-PCI, die ja nach einem schnellen CPu verlangt? (Stefan)

Antwort:
Hy Stefan,
soweit mir bekannt, vertragen alle neueren K6-2 Modelle einen Systembus mit 66 Mhz ohne weiteres. Allerdings können diese natürlich nicht annähernd ihre volle Leistung ausschöpfen als mit 95 bzw 100 Mhz.
Ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis hat der K6-2 333 Mhz. Dieser ist kaum langsamer als der K6-2 350 Mhz, aber doch schon merklich billiger. Allerdings, wenn Du es noch nicht so eilig mit dem CPU- Kauf hast, dann warte doch noch ein bis zwei Monate nach Weihnachten. Natürlich ist ein Übertakten möglich, allerdings erwärmt sich dann die AMD-CPU relativ stark (also kühlen). Bei meinem K6-2 hat dies allerdings nicht viel an Zusatzleistung gebracht gebracht. Ein UPgrade auf einen K6-2 3Dnow rentiert sich eigentlich nur dann, wenn Du auf 3D - Spiele stehst und wenn möglich DirectX 6 verwendest, da dieses den K6-2 direkt unterstützt. Allerdings muß natürlich auch das Spiel diese Technologie unterstützen. Wenn Du Dich mehr im Officebereich bewegst, dann ist ein Upgrade nicht unbedingt sinnvoll. In jedem Fall würde ich mir mehr Arbeitsspeicher reinsetzen (auf 64 MB ). Einige aktuelle Spiele sind wirklich Speicherfresser und Deinen 2D-Anwendungen tut dies sicherlich auch ganz gut.
Ein Grafikkartenupgrade rentiert sich, wenn Du ein 3D-Computerspielertyp bist. Karten mit dem RivaTNT bzw. Voodoo Banshee sind eine gute Wahl. Der relativ flotte K6-2 3D kann diese auch einigermaßen gut ausreizen. Die Grafik dieser Chips ist bombastisch. dann schau Dir vor einem Kauf aber aktuelle Testberichte an.
Mirko
(Mirko)

Mirko stefan

„Upgrade mit welchem K6-3D Now! CPU?“

Optionen

Hy Stefan,
soweit mir bekannt, vertragen alle neueren K6-2 Modelle einen Systembus mit 66 Mhz ohne weiteres. Allerdings können diese natürlich nicht annähernd ihre volle Leistung ausschöpfen als mit 95 bzw 100 Mhz.
Ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis hat der K6-2 333 Mhz. Dieser ist kaum langsamer als der K6-2 350 Mhz, aber doch schon merklich billiger. Allerdings, wenn Du es noch nicht so eilig mit dem CPU- Kauf hast, dann warte doch noch ein bis zwei Monate nach Weihnachten. Natürlich ist ein Übertakten möglich, allerdings erwärmt sich dann die AMD-CPU relativ stark (also kühlen). Bei meinem K6-2 hat dies allerdings nicht viel an Zusatzleistung gebracht gebracht. Ein UPgrade auf einen K6-2 3Dnow rentiert sich eigentlich nur dann, wenn Du auf 3D - Spiele stehst und wenn möglich DirectX 6 verwendest, da dieses den K6-2 direkt unterstützt. Allerdings muß natürlich auch das Spiel diese Technologie unterstützen. Wenn Du Dich mehr im Officebereich bewegst, dann ist ein Upgrade nicht unbedingt sinnvoll. In jedem Fall würde ich mir mehr Arbeitsspeicher reinsetzen (auf 64 MB ). Einige aktuelle Spiele sind wirklich Speicherfresser und Deinen 2D-Anwendungen tut dies sicherlich auch ganz gut.
Ein Grafikkartenupgrade rentiert sich, wenn Du ein 3D-Computerspielertyp bist. Karten mit dem RivaTNT bzw. Voodoo Banshee sind eine gute Wahl. Der relativ flotte K6-2 3D kann diese auch einigermaßen gut ausreizen. Die Grafik dieser Chips ist bombastisch. dann schau Dir vor einem Kauf aber aktuelle Testberichte an.
Mirko
(Mirko)