Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Probleme mit "alten" 486

Torsten Scharf / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich habe ein Problem mit meinen alten 486.
Ich wollte den Speicher von 8MB, mit Simm-Adaptern
auf 16MB aufstocken. Der Computer erkannte allerdings
immer nur 8MB.
Seit ich dann wieder auf 8MB (wie gehabt) zurück
geändert habe macht der Computer überhaupt nicht mehr.
Der Bildschirm bleibt schwarz (kein Text, auch keine
Piep-Töne).
Vielen Dank für Hilfe (Torsten Scharf)

Antwort:
Hallöchen,
das mit dem Speicher ist so ein Kreuz!!!
Schau doch einfach mal nach, ob der Speicher wirklich festsitzt.
Beim Einbau ist das eigentlich der häufigste Fehler.
Das er hinüber ist glaube ich nicht!!!
Wenn dort alles o.k. ist, versuche mal die Reihenfolge der
Speicherbausteine zu vertauschen. Manche alte Boards sind da sehr anfällig.
Bis dann
Frank
(Lorenz Frank )

Antwort:
Hallo Frank,
der Computer macht aber auch nichts, wenn
kein Speicher im Computer ist (kein Piepen).
Bis dann Torsten
(Torsten Scharf)

Antwort:
Hallo,
setze Deine alten Speicherbausteine wieder ein und versuche das BIOS
zurückzusetzen. Entweder hat Dein Board einen Lösch Jumper oder ziehe
für eine Weile 10 Minuten die Batterie ab. Falls das nicht hilft
ist es schwierig die Ursache zu finden. Funktioniert das Netzteil?
Vielleicht kannst Du Dir einen anderen Speicherbaustein besorgen, am
besten ein 4Mb Modul die funktionieren in jedem Board.
Wenn Du kannst besorge Dir eine POST-Card mit der kannst du den
Power On Self Test verfolgen und sehen wo es hängt.
Was auch wichtig ist bevor du arbeiten mit empfindlichen Elektronik-
Bauteilen durchführst erst entladen. Bei eingestecktem Netzstecker ein
blankes Gehäuseteil berühren.
Wenn Du nichts geändert hast und das Board keinen Piep mehr macht ist
es meist defekt. Ist mir auch schon beim Umrüsten passiert, wie es
passiert ist weiss ich nicht aber das Board war defekt.
Gruss
Wolfgang
(Wolfgang)

Lorenz Frank Torsten Scharf

„Probleme mit "alten" 486“

Optionen

Hallöchen,
das mit dem Speicher ist so ein Kreuz!!!
Schau doch einfach mal nach, ob der Speicher wirklich festsitzt.
Beim Einbau ist das eigentlich der häufigste Fehler.
Das er hinüber ist glaube ich nicht!!!
Wenn dort alles o.k. ist, versuche mal die Reihenfolge der
Speicherbausteine zu vertauschen. Manche alte Boards sind da sehr anfällig.
Bis dann
Frank
(Lorenz Frank )

Torsten Scharf Lorenz Frank

„Probleme mit "alten" 486“

Optionen

Hallo Frank,
der Computer macht aber auch nichts, wenn
kein Speicher im Computer ist (kein Piepen).
Bis dann Torsten
(Torsten Scharf)

Wolfgang Torsten Scharf

„Probleme mit "alten" 486“

Optionen

Hallo,
setze Deine alten Speicherbausteine wieder ein und versuche das BIOS
zurückzusetzen. Entweder hat Dein Board einen Lösch Jumper oder ziehe
für eine Weile 10 Minuten die Batterie ab. Falls das nicht hilft
ist es schwierig die Ursache zu finden. Funktioniert das Netzteil?
Vielleicht kannst Du Dir einen anderen Speicherbaustein besorgen, am
besten ein 4Mb Modul die funktionieren in jedem Board.
Wenn Du kannst besorge Dir eine POST-Card mit der kannst du den
Power On Self Test verfolgen und sehen wo es hängt.
Was auch wichtig ist bevor du arbeiten mit empfindlichen Elektronik-
Bauteilen durchführst erst entladen. Bei eingestecktem Netzstecker ein
blankes Gehäuseteil berühren.
Wenn Du nichts geändert hast und das Board keinen Piep mehr macht ist
es meist defekt. Ist mir auch schon beim Umrüsten passiert, wie es
passiert ist weiss ich nicht aber das Board war defekt.
Gruss
Wolfgang
(Wolfgang)