Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.948 Themen, 54.078 Beiträge

Iomega internes IDE-Zip

Rainer / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Netzgemeinde,
hab mir vor ein paar tagen ein gebr. Zip zugelegt. Es hängt als Slave mit dem CD-Rom am zweiten IDE-Port. Erster Port nur UDMA-Festplatte.
Im Bios hatte ich alle Ports auf Auto stehen. Bios erkannte das Zip sofort. Nur Win95b erkannte es nicht, obwohl ich die IOMEGA-Software aufgespielt hatte.(komisch)
Danach habe ich lt. engl. Manual das Bios für den secondary-Port auf "None" gestellt, und siehe da das Zip war auch unter Windows da.
Kann mir das einer erklären, wieso weshalb warum?????
Außerdem braucht das Zip bei einigen Disketten sehr lange 10-15 Versuche um darauf zuzugreifen.
Zulest noch eine Frage: Was ist das mit dem "Death-Klick" beim Zip?
Gruß Rainer (Rainer)

Antwort:
1. Wenn das BIOS das Drive erkennt, ist es eine Festplatte. Win sagt dann: ok, zwar klein, aber kein ZIP!
2. Wahrscheinlich verstaubt, evtl. Köpfe verstellt...
3. Was ist der Death-klick?
(ET )

Et Rainer

„Iomega internes IDE-Zip“

Optionen

1. Wenn das BIOS das Drive erkennt, ist es eine Festplatte. Win sagt dann: ok, zwar klein, aber kein ZIP!
2. Wahrscheinlich verstaubt, evtl. Köpfe verstellt...
3. Was ist der Death-klick?
(ET )