Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.948 Themen, 54.078 Beiträge

FritzCard streikt auf GA-6BXS

Ch. Ribbrock / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
Folgendes Problem:
Ich hab meinen Computer aufgerüstet von einem 486er auf einen PII 266
der auf dem GA-6BXS betrieben wird. Die Installation der Hardware und
der Software (Win95) verlief soweit reibungslos.
Die einzige Karte die mir Sorge bereitet ist die FritzCard! Es ist nicht
möglich in igend einer Form eine Verbindung aufzubauen, sei es zur AVM
Mailbox (wenn ich das versuche bleibt das System stecken und lässt sich
nur noch über HardRest hochfahren), noch über die CapiPort Treiber und
dem DFÜ-Netzwerk!!
Auf dem alten Rechner hatte ich mit dieser Karte nie Probleme!!
Hab ich bei der Installation irgend etwas übersehen?? Ist es eine reine
Bios-Einstellung??
Wenn ich im Geräte-Manager unter Computer mir die IRQ's und
Adressierungen anzeigen lasse wird die FritzCard mit einem kleinen
blauen Ausrufungszeichen gekennzeichnet! Was soll mir das sagen??!
Vielen Dank im vorraus für eure Hilfe!!
cu soon
CHR
e-Mail:CHRibbrock@rz-online.de
(Ch. Ribbrock)

Antwort:
Es scheint ein Gerätekonflikt vorzuliegen. Solltest Du eine Fritz!Card als ISA-Karte besitzen, ist es unbedingt erforderlich bei der Installation genau entsprechend Anleitung vorzugehen!!! D. h. erstmal win95 stabil zum laufen bringen (ohne Fritz!Card) und die Fritz!Card dann nachinstallieren (ich habe das so ähnlich auch durch). Vielleicht läßt sich der Konflikt auch anders beheben. Woran es liegt kannst Du ganz gut über "START"-"HILFE"-"Fehlerbehebung" ermitteln. Die Benutzerführung ist ganz gut.
Christian
(Christian Buddeweg)

Antwort:
Folgendes wäre denkbar,
mit der Einführung des TX (und alle nachfolgende wie LX und BX)
hat Intel (einfach so) die Spannung des ISA Busses von 5 Volt
auf 3,3 geändert. Leider gibt es von AVM eine Serie von Karten die
aber bei 3,3 Volt Ihren Dienst verweigern (Produktion März bis Juni 97)
Angeblich soll laut Gigabyte Handbuch der äußerste ISA Slot für 5 Volt Karten
vorgesehen sein. Naja bei mir half nur ein Kartentausch.
Andy
(Andy)

Antwort:
Hi,
dein Problem mit der FritzCard ist wahrscheinlich nur mit der AVM
HotLine zu lösen. Ich bekam nach Einsendung meiner Karte
eine andere Karte per Post, die auf Anhieb funktionierte. Sprich mal
mit den Technikern von AVM.
(Volker )

Antwort:
Hi!
Ich hab von AVM jetzt eine neue Karte zugesand bekommen (innerhalb von 3 Tagen!!!),
aber mein prob ist immer noch nicht gelöst!! Die Treiber werden korrekt installiert und
das Test Prog wir positiv ausgeführt, aber die sch... Karte will nicht!!
Im Geräte-Manager werden keine Konflikte von der ISDN-Karte angezeigt, nur von "IRQ-Holder für PCI-Steuerung".
Davon sind drei aufgeführt und zwei mit IRQ 15 einer mit IRQ 11 (wie die Grafikkarte). Einer von
den 15ern hat ein gelbes Ausrufungszeichen. Der Konflikt besteht mit dem "Unused USB-Host-Controler".
Was hat das zu bedeuten oder besser wie bekomme ich die wieder in einklang??!
cu soon
CHR
(Christian Ribbrock)

Antwort:
Das Problem liegt anscheinend ausschließlich am Interrupt 15. Die AVM Card verlangt als Standardwerd den Interrupt 15. Das BX Board scheint diesen Interrupt als Standard dem USB-Bus zuweisen. Der USB-Bus ist ein Universaler Serieller Bus an den bis 127 externe Geräte angeschlossen und Betrieben werden können (theoretisch). Im Prinzip eine Art durchgeschleifte Steckverbindung für Tastatur, Maus, Scanner, externe Laufwerke etc. und das alles über eine einzige gemeinsame Schnittstelle (so eine Art Alternative zum SCSI). Bislang gibt es wohl erste Tastaturen und Mäuse für den USB Bus. Ich gehe mal davon aus, daß Du eine "übliche" Kofiguration im Einsatz hast. Unused USB Host Controller heißt ja letzendlich nichts weiter als "unbenutzter USB Controller", damit mußt Du einen Weg finden diesen USB controller aus Deinem Hardwareprifil zu entfernen. Nach meiner Meinung über "Systemsteuerung"-"System"-"Gerätemanager"-"Andere Systemkomponenten (bei mir)"-"PCI Universal Serial Bus"-"Eigenschaften" und dann "In diesem Har
(Christian Buddeweg)

Antwort:
Noch ein Nachtrag von Nickles Brett 1, vom Meister selbst
Diese IRQ-Holder

Christian Buddeweg Ch. Ribbrock

„FritzCard streikt auf GA-6BXS“

Optionen

Es scheint ein Gerätekonflikt vorzuliegen. Solltest Du eine Fritz!Card als ISA-Karte besitzen, ist es unbedingt erforderlich bei der Installation genau entsprechend Anleitung vorzugehen!!! D. h. erstmal win95 stabil zum laufen bringen (ohne Fritz!Card) und die Fritz!Card dann nachinstallieren (ich habe das so ähnlich auch durch). Vielleicht läßt sich der Konflikt auch anders beheben. Woran es liegt kannst Du ganz gut über "START"-"HILFE"-"Fehlerbehebung" ermitteln. Die Benutzerführung ist ganz gut.
Christian
(Christian Buddeweg)

andy Christian Buddeweg

„FritzCard streikt auf GA-6BXS“

Optionen

Folgendes wäre denkbar,
mit der Einführung des TX (und alle nachfolgende wie LX und BX)
hat Intel (einfach so) die Spannung des ISA Busses von 5 Volt
auf 3,3 geändert. Leider gibt es von AVM eine Serie von Karten die
aber bei 3,3 Volt Ihren Dienst verweigern (Produktion März bis Juni 97)
Angeblich soll laut Gigabyte Handbuch der äußerste ISA Slot für 5 Volt Karten
vorgesehen sein. Naja bei mir half nur ein Kartentausch.
Andy
(Andy)

Christian Ribbrock andy

„FritzCard streikt auf GA-6BXS“

Optionen

Hi!
Ich hab von AVM jetzt eine neue Karte zugesand bekommen (innerhalb von 3 Tagen!!!),
aber mein prob ist immer noch nicht gelöst!! Die Treiber werden korrekt installiert und
das Test Prog wir positiv ausgeführt, aber die sch... Karte will nicht!!
Im Geräte-Manager werden keine Konflikte von der ISDN-Karte angezeigt, nur von "IRQ-Holder für PCI-Steuerung".
Davon sind drei aufgeführt und zwei mit IRQ 15 einer mit IRQ 11 (wie die Grafikkarte). Einer von
den 15ern hat ein gelbes Ausrufungszeichen. Der Konflikt besteht mit dem "Unused USB-Host-Controler".
Was hat das zu bedeuten oder besser wie bekomme ich die wieder in einklang??!
cu soon
CHR
(Christian Ribbrock)

Christian Buddeweg Christian Ribbrock

„FritzCard streikt auf GA-6BXS“

Optionen

Das Problem liegt anscheinend ausschließlich am Interrupt 15. Die AVM Card verlangt als Standardwerd den Interrupt 15. Das BX Board scheint diesen Interrupt als Standard dem USB-Bus zuweisen. Der USB-Bus ist ein Universaler Serieller Bus an den bis 127 externe Geräte angeschlossen und Betrieben werden können (theoretisch). Im Prinzip eine Art durchgeschleifte Steckverbindung für Tastatur, Maus, Scanner, externe Laufwerke etc. und das alles über eine einzige gemeinsame Schnittstelle (so eine Art Alternative zum SCSI). Bislang gibt es wohl erste Tastaturen und Mäuse für den USB Bus. Ich gehe mal davon aus, daß Du eine "übliche" Kofiguration im Einsatz hast. Unused USB Host Controller heißt ja letzendlich nichts weiter als "unbenutzter USB Controller", damit mußt Du einen Weg finden diesen USB controller aus Deinem Hardwareprifil zu entfernen. Nach meiner Meinung über "Systemsteuerung"-"System"-"Gerätemanager"-"Andere Systemkomponenten (bei mir)"-"PCI Universal Serial Bus"-"Eigenschaften" und dann "In diesem Har
(Christian Buddeweg)

Christian Buddeweg Christian Ribbrock

„FritzCard streikt auf GA-6BXS“

Optionen

Noch ein Nachtrag von Nickles Brett 1, vom Meister selbst
Diese IRQ-Holder sind ab Windows 95 OSR2 typisch.
Für jede PCI-Karte die einen Interupt braucht, richtet OSR2 einen IRQ-Holder
ein. Man kann diese IRQ-Holder nicht entfernen und braucht es auch nicht -
sie stellen keine "Doppel-IRQ-Vergabe" dar.
Grund der IRQ-Holder: OSR2 ist in der Lage ein und den selben Interupt für
mehrere PCI-Steckkarten (NUR PCI-STECKKARTEN!) zu verwenden. OSR2
tut das automatisch, wenn einen neue PCI-Karte eingebaut wird, und alle
IRQs bereits belegt sind.
Der IRQ-Holder in OSR2 funktioniert recht ordentlich, kann aber Ärger
machen, wenn die Doppelvergabe erfolgt.
(Christian Buddeweg)

René Christian Buddeweg

„FritzCard streikt auf GA-6BXS“

Optionen

hatte ein ähnliches Problem.
Adlib 6BX Board, SB Vibra 16 "PnP" und die beliebte Fritz!-Card.
Ewig störten PCI-Holders oder der IRQ von sonstigen internen Geräten oder Karten.
Zuerst hatte ich auch das System stabil gemacht und dann versucht Fritz! zu instalieren. GENAU nach Anleitung! Aber nischt war!
Zum Schluß habe ich dann die Sounkarte aus dem Geräte Manager gelöscht und den damit freien IRQ der Soundkarte dem Fritz! zu gewiesen und nach dem ausbau der SoundBlaster das System wieder hoch gefahren und Fritz! inbetrieb genommen.
Als der dann einwandfrei funktionierte baute ich die Sounkarte wieder ein und die teilt sich nun in trauter 2samkeit einen IRQ mit einem PCI Holder!
Viel Spaß mit Microsoft wünscht Euch
René
(René )

Volker Ch. Ribbrock

„FritzCard streikt auf GA-6BXS“

Optionen

Hi,
dein Problem mit der FritzCard ist wahrscheinlich nur mit der AVM
HotLine zu lösen. Ich bekam nach Einsendung meiner Karte
eine andere Karte per Post, die auf Anhieb funktionierte. Sprich mal
mit den Technikern von AVM.
(Volker )