Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.948 Themen, 54.078 Beiträge

Elektrotheraphie

Martin / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo allerseits!
Ich habe mir grade mein erstes Baby selber zusammengefrikelt. Funktioniert auch alles prima bis auf ein paar kleinere Probleme mit der Grafikkarte. Da hab ich gestern nochmal die Anschlüsse überprüft, mit der einen Hand die Rückseite des Gehäuses berührt und mich mit der anderen an der Heizung festgehalten - Elektriker bitte weghören! Dabei hab ich bemerkt das schwache hochfrequente Ströme, wie ich sie aus der Elektrotherapie nach Sportverletzungen her kenne, durch meine Hände flossen. Eine Überprüfung ergab aber keinerlei Kurzschlüsse. Ist es normal, das beispielsweise Anschlüsse auf dem Mainboard (Tyan Tomcat) oder auf Karten (ATI, Adaptec) über das Gehäuse geerdet werden oder hab ich etwas falsch gemacht und muß ich fürchten daß mir demnächst die Bude abrennt??? Der Rechner läuft jedenfalls trotz unkonventioneller Art der Stromableitung stabil weiter.
Bin gespannt auf Eure Antworten.
Viele Grüße
Martin (Martin)

Antwort:
Ich würde mal sagen, daß du den Schutzleiter deiner Hausinstallation (Steckdose) mal überprüfen lassen solltest. Normalerweise ist dein Netzteil geerdet und das Netzteil mit deinem Gehäuse verbunden. Hierüber kann ein Potentialausgleich stattfinden. Hat der Rechner keine Verbindung mit dem Schutzleiter, kann sich schon ein merkliches Potential aufbauen. Als du dich an deiner Heizung festgehalten hast (die, wie du gemerkt hast gut geerdet sein dürfte) hat sich das Potential über den Heizkörper entladen. Es wird wohl nicht so stark gewesen sein, daß du ne Runde gelacht hast, aber ich würde die Geschichte ernst nehmen.
(Wicky)

Antwort:
Hallo Martin,
das, was Du da gespürt hast, wird ein Fehlerstrom durch eine sogenannte Rückspannung gewesen sein. So eine Rückspannung entsteht durch falsche Erdung eines Verbrauchers im Stromkreis. Entweder wurde absichtlich aufgrund eines fehlenden Schutzleiters PE(grün-gelb) der Neutralleiter N(blau) an Masse gelegt (bei einem Isolationsfehler der Phase spricht so trotzdem der Überstromschutz an, sowas wird gerne beim Anbringen von Deckenleuchten gemacht, oft kommen da nur N,blau, und L,schwarz, an), oder in deiner Wohnung/Deinem Haus liegt ein Isolationsfehler vor. Bei einem Isolationsfehler z.B. durch einen gebrochenen oder abgescheuerten Leitungsmantel sollte sich ein Fachmann die Sache mal ansehen.
Gruß, dingsda
(dingsda)

Wicky Martin

„Elektrotheraphie“

Optionen

Ich würde mal sagen, daß du den Schutzleiter deiner Hausinstallation (Steckdose) mal überprüfen lassen solltest. Normalerweise ist dein Netzteil geerdet und das Netzteil mit deinem Gehäuse verbunden. Hierüber kann ein Potentialausgleich stattfinden. Hat der Rechner keine Verbindung mit dem Schutzleiter, kann sich schon ein merkliches Potential aufbauen. Als du dich an deiner Heizung festgehalten hast (die, wie du gemerkt hast gut geerdet sein dürfte) hat sich das Potential über den Heizkörper entladen. Es wird wohl nicht so stark gewesen sein, daß du ne Runde gelacht hast, aber ich würde die Geschichte ernst nehmen.
(Wicky)

dingsda Martin

„Elektrotheraphie“

Optionen

Hallo Martin,
das, was Du da gespürt hast, wird ein Fehlerstrom durch eine sogenannte Rückspannung gewesen sein. So eine Rückspannung entsteht durch falsche Erdung eines Verbrauchers im Stromkreis. Entweder wurde absichtlich aufgrund eines fehlenden Schutzleiters PE(grün-gelb) der Neutralleiter N(blau) an Masse gelegt (bei einem Isolationsfehler der Phase spricht so trotzdem der Überstromschutz an, sowas wird gerne beim Anbringen von Deckenleuchten gemacht, oft kommen da nur N,blau, und L,schwarz, an), oder in deiner Wohnung/Deinem Haus liegt ein Isolationsfehler vor. Bei einem Isolationsfehler z.B. durch einen gebrochenen oder abgescheuerten Leitungsmantel sollte sich ein Fachmann die Sache mal ansehen.
Gruß, dingsda
(dingsda)