Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Celeron 333A übertakten!!

Wolle / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe mir letzte Woche einen Celeron 333A gekauft und habe versucht
ihn zu übertakten, aber keine Chance.
Sobald ich den Pin B21 abklebe oder auf meinem Motherboard den Jumper
der zum übertakten von Prozessoren die auf 66Mhz FSB laufen auf
100Mhz FSB sein soll abziehe fährt die Kiste nicht mehr hoch!!!
Hat Intel da was neues was es unmöglich macht das Teil auf
100Mhz FSB laufen zu lassen??? Der Prozessor ist Patch Level 4 und
ich habe ein Shuttle 661/P Motherboard!!
Danke im voraus für jede Hilfe!!
Ciao (Wolle)

Antwort:
Auf der folgenden Seite kannst Du nachlesen, daß die Chancen, einen Celeron 333 A mit seinem festen Multiplikator erfolgreich auf 500 MHz zu übertakten, mit 5- 10 % leider sehr gering bemessen sind. Auch über "bus-locking" gibt´s Informationen
http://www.cpu-central.com/celeron-oc-faq.html
(Chris )

Antwort:
Warum denn gleich übertreiben?
einen 333er A auf 500 übertakten ????
Ich habe meinen 333er auf 415 übertaktet(5x83) und alles läuft super.
Der Celeron 333 verkraftet 500 Mhz,aber nur wenn auch die anderen Komponenten mitspielen.
(Ein Board mit Intel BX Chip Satz und 100Mhz Ram Module sollten es schon mindestens sein)!
P.S
den Pin B21 brauchst du beim Celeron 333A NICHT abkleben,da dieser
den Mendocino Kern hat.
(F.Marzinzik)

Antwort:
Hi,habe auch einen Celeron 333.Ich betreibe ihn mit 375 Mhz und
einem PII-Lüfter für 20,-.Da der Faktor leider festgelegt ist musste
ich den Bus Übertakten(5 mal 75Mhz).Deshalb hat meine Grafikkarte auch einen Lüfter.Der Prozessor wird ca.40 grad warm.Allerdings
muss die Seitenwand auf sein,sonst steigt die Temperatur auf 50Grad
ich vermute,dass sich dieLuft im Tower langsam erwärmt,trotz ATX und
Bigtower.Macht aber nichts ein Gehäuselüfter ist schon bestellt und
sollte Abhilfe schaffen.Wenn Du den Bus mit Jumpern einstellen kannst
brauchst DU den PIN21 nicht isolieren.5mal00 hat bei mir auch nicht
geklappt.Es soll aber PIN`S für die Spannung geben.Damit könnte man
vielleicht den Prozessor ein "klareres"Signal geben.Aber das halte
ich für Riskant.Mein ASUS P2B erkennt die Spannung leider auch nur
ueber die pins.
Gruss thomas
(thomas )

chris Wolle

„Celeron 333A übertakten!!“

Optionen

Auf der folgenden Seite kannst Du nachlesen, daß die Chancen, einen Celeron 333 A mit seinem festen Multiplikator erfolgreich auf 500 MHz zu übertakten, mit 5- 10 % leider sehr gering bemessen sind. Auch über "bus-locking" gibt´s Informationen
http://www.cpu-central.com/celeron-oc-faq.html
(Chris )

thomas Wolle

„Celeron 333A übertakten!!“

Optionen

Hi,habe auch einen Celeron 333.Ich betreibe ihn mit 375 Mhz und
einem PII-Lüfter für 20,-.Da der Faktor leider festgelegt ist musste
ich den Bus Übertakten(5 mal 75Mhz).Deshalb hat meine Grafikkarte auch einen Lüfter.Der Prozessor wird ca.40 grad warm.Allerdings
muss die Seitenwand auf sein,sonst steigt die Temperatur auf 50Grad
ich vermute,dass sich dieLuft im Tower langsam erwärmt,trotz ATX und
Bigtower.Macht aber nichts ein Gehäuselüfter ist schon bestellt und
sollte Abhilfe schaffen.Wenn Du den Bus mit Jumpern einstellen kannst
brauchst DU den PIN21 nicht isolieren.5mal00 hat bei mir auch nicht
geklappt.Es soll aber PIN`S für die Spannung geben.Damit könnte man
vielleicht den Prozessor ein "klareres"Signal geben.Aber das halte
ich für Riskant.Mein ASUS P2B erkennt die Spannung leider auch nur
ueber die pins.
Gruss thomas
(thomas )

F.Marzinzik Wolle

„Celeron 333A übertakten!!“

Optionen

Warum denn gleich übertreiben?
einen 333er A auf 500 übertakten ????
Ich habe meinen 333er auf 415 übertaktet(5x83) und alles läuft super.
Der Celeron 333 verkraftet 500 Mhz,aber nur wenn auch die anderen Komponenten mitspielen.
(Ein Board mit Intel BX Chip Satz und 100Mhz Ram Module sollten es schon mindestens sein)!
P.S
den Pin B21 brauchst du beim Celeron 333A NICHT abkleben,da dieser
den Mendocino Kern hat.
(F.Marzinzik)