Grafikkarten und Monitore 26.115 Themen, 115.106 Beiträge

Grafikkarte oder MonitorProblem?

RogerWorkman / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei jedem Start vom PC (Win10)  erhalte ich nur nach Hell/Dunkel-Flackerei einen GRAY-Screen auf dem Monitor. Anschluss über Display-Port. Schalte ich den Monitor Asus PA329C aus und wieder an, so wird dann der Desktop einwandfrei angezeigt.  Woran liegts? Nicht schlimm, aber lästig. Grafikkarte nvidia geforce GTX 1050.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 RogerWorkman

„Grafikkarte oder MonitorProblem?“

Optionen

Vielleicht mal die Taste 3 drücken um eine Vorauswahl für den

bevorzugten Eingang, Display Port, fest zu legen.

https://dlcdnets.asus.com/pub/ASUS/LCD%20Monitors/PA329C/PA329C_German.pdf

Andy

Wenn Frauen sich unterhalten, sitzt der Teufel in der Ecke und lernt. (Fundstueck)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman andy11

„Vielleicht mal die Taste 3 drücken um eine Vorauswahl für den bevorzugten Eingang, Display Port, fest zu legen. ...“

Optionen
Taste 3 drücken

Display-Port Ist einwandfrei festgelegt. Früher gabs ja teilweise eine Automatische Eingangswahl. Bei diesem Monitor muss man z.B. DisplayPort festlegen, ansonsten sieht man (verständlicherweise) nix. Der Monitor scannt nicht alle Eingänge ab, sondern nimmt immer nur den festgelegten Eingang.

Der Monitor ist doch im StandBy... wenn ein Signal von der Grafikkarte kommt, schaltet sich der Monitor selbst ein. Nur warum kommt dann GrayScreen? Wenn kein Signal gekommen wäre, so hätte der monitor sich nicht eingeschaltet. Nur die Signale, die von der Grafikarte kommen, (z.B. Desktop), werden nicht angezeigt.

Ich komm da nicht weiter, mal bei ASUS-Support fragen? Irgendwie muss es an der Kombination GraKa und Monitor liegen, denn ein Test am anderen PC ist ok. Auch der vorgesehene PC und ein älterere Monitor funktioniert.  Liegts an 4k+GraKa ?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Grafikkarte oder MonitorProblem?“

Optionen

"Die neueste Firmware zu flashen ist da natürlich auch noch ne Option!"

https://nickles.de/forum/audio-hardware/2021/win10-soundproblem-mit-neuen-monitor-539292731.html

Der nVidia Grafikreiber von nVidia direkt ist da schon drauf und nicht einer den Windows automatisch installiert oder gar ein uralter von der Treiber CD, die der Kiste (Grafikkarte) beilag?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„Die neueste Firmware zu flashen ist da natürlich auch noch ne Option! ...“

Optionen
Der nVidia Grafikreiber von nVidia direkt ist da schon drauf

ja, schon immer und auch der neuste.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 RogerWorkman

„Grafikkarte oder MonitorProblem?“

Optionen

Hat er denn den Problemverursacher mittlerweile gefunden?

Interessiert bestimmt nicht nur mich. Andy

Wenn Frauen sich unterhalten, sitzt der Teufel in der Ecke und lernt. (Fundstueck)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman andy11

„Hat er denn den Problemverursacher mittlerweile gefunden? Interessiert bestimmt nicht nur mich. Andy“

Optionen

ist schon seltsam, gestern, nach einem Windows-Update auf 21H1 war das Problem weg. Aber warum ?

Pfuscht Win vor einem Update im System rum? Nach dem Update startet Win nun langsamer und der Monitor ist bereits an, wenn Win den Desktop zeigt.  Verstehs nicht, denn Win und dem PC kann es doch egal sein, ob ein Monitor dran hängt, oder nicht, in jedem Fall wird das Signal an die Graka geschickt und verarbeitet an den Ausgängen DisplaPort oder HDMI usw. bereitgestellt. der Treiber für den Monitor wird ja benutzt. Denn die Treiber für Monitor und Graka sind allsdiegleichen wie wor dem Update.

Irgendwie muss das was mit Win-Uptate zu tun haben, denn es wird ja auch mitgeteilt, das der PC nicht für Win 11 geeignet ist. Ergo schaut wohl jemand in meinen Rechner und Hardware rein?

Macht es  Sinn Automatisches Update auszuschalten?

bei Antwort benachrichtigen
andy11 RogerWorkman

„ist schon seltsam, gestern, nach einem Windows-Update auf 21H1 war das Problem weg. Aber warum ? Pfuscht Win vor einem ...“

Optionen
Automatisches Update

hin oder her. Bei deiner etwas betagten Grafikkarte konnte man

sonstwas vermuten. Alpha 13 deutete ja einiges an was du ohnehin

mal nachschauen solltest. Firmware und Treiber sind schon

essentiell für eine vernünftige Funktion. MS liefert dann den Rest.

Andy

Wenn Frauen sich unterhalten, sitzt der Teufel in der Ecke und lernt. (Fundstueck)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman andy11

„hin oder her. Bei deiner etwas betagten Grafikkarte konnte man sonstwas vermuten. Alpha 13 deutete ja einiges an was du ...“

Optionen
Bei deiner etwas betagten Grafikkarte

Hmm, eine  Nvidia Geforce GTX 1050ti  aus dem Jahr 2016 ist betagt? Ist doch kein Spielecomputer. Rang 79 auf  https://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html

Klar, aktuelle Firmware und Treiber sind schon wichtig. Der Monitor hat die letzte Firmware drauf. Treiber sind aktuell, von nVidia.

Was würde im Workflow bei Bildbearbeitung und einfachen Programmen eine andere Karte für Vorteile bringen?   Die Farbdarstellung ist mit Spyder exorbitant gut. Noch nie hatte ich so differenzierte, genaue Farbdarstellung. Am anderen Rechner mit einer eher betagte 550ti (Jahr 2011 Rang 139) ist die Darstellung identisch. Beide Karten liefern auch saubere, ruckelfreie Viedeosignale.

Trotzdem hätte ich gern verstanden, warum durch ein Win-Update ein Gray-Screen entsteht, der erst bei extra Ein+Ausschalten des Monitors weg ist.

Ggfs. muss ich wohl wieder solche Arbeitsrechner offline betreiben, da entstehen, außer durch Hardwaredefekte überhaupt keine Probleme.

bei Antwort benachrichtigen