Grafikkarten und Monitore 26.055 Themen, 114.122 Beiträge

Monitor-Umstellung von DVI auf HDMI

fbe / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich möchte meinen Monitoranschluß von bisher DVI auf HDMI umstellen.

HDMI-Kabel habe ich bei ausgeschaltetem PC und Monitor verbunden und das DVI Kabel gelöst. Wenn ich Monitor und PC einschalte sowie den Monitor auf HDMI umstelle bekomme ich die Fehlermeldung: "HDMI kein Signel"

Motherboard und Monitor sind von ASUS. Im Gerätemanager wird der Monitor als PnP Gerät angezeigt. Die Grafikkarte ist eine NVIDIA Geforce 8400GS. Das HDMI Kabel ist ein  HAMA High-Speed HDMI Kabel mit Ethernet.

Ich habe jetzt wieder den DVI Anschluß aktiviert. Muss man an einer Stelle (wo?) noch was eintragen oder Umstellen?

fbe

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fbe

„Monitor-Umstellung von DVI auf HDMI“

Optionen
Ich habe jetzt wieder den DVI Anschluß aktiviert. Muss man an einer Stelle (wo?) noch was eintragen oder Umstellen?


Normalerweise nicht.

Wenn Du vor dem Verkabeln sowohl PC als auch Monitor komplett vom Netzstrom getrennt hast, dann muss das normal laufen. Da der Treiber auch schon für W10 seit 2016 nicht mehr aktualisiert wurde, hast Du da auch kaum eine Option.

Im blödsten Fall ist das Kabel Murks oder Du steckst es einfach mal anders herum an.

Sonst wäre sehr theoretisch noch möglich, dass die HDMI-Standards nicht kompatibel sind von Monitor, Kabel und Graka. Bei dieser etwas älteren Karte und Monitor (welcher, denn Asus baut nicht nur einen?) schliesse ich das aber eher aus.

Ggf. kannst Du noch einen zweiten Monitor an die Karte hängen und dann über die Grafikeinstellungen versuchen, den Monitor überhaupt anzufahren und ansonsten musst Du eben bei DVI bleiben, wenn es nur wegen der Strippe wäre.

Alternativ käme dann noch ein Problem mit dem BS in Betracht, ergo Linux-Live mal testen und ggf. in den Specs zur Karte schauen, ob DVI und HDMI zusammen laufen mit dieser, was ich aber mal annehme.

Lange Rede - kurzer Sinn: Ich würde da einfach erstmal ein anderes stinknormales Kabel mit ohne Internet testen...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
fbe fakiauso

„Normalerweise nicht. Wenn Du vor dem Verkabeln sowohl PC als auch Monitor komplett vom Netzstrom getrennt hast, dann muss ...“

Optionen
....oder Du steckst es einfach mal anders herum an.

Wenn das Kabel nicht ne Macke hat kann ich nicht glauben dass ein Umdrehen des Kabels etwas bewirkt.

...Ich würde da einfach erstmal ein anderes stinknormales Kabel mit ohne Internet testen...

Ich habe mich schon über den Zusatz ..mit Ethernet gewundert. Läuft denn über ein HDMI Kabel das Ethernet Protokoll?

Ich vermutre mal dass die Antwort von Alpha13:

Die Grafikkarte ist uralt und für viel Ärger gut!

Die werkelt bei mir schon einige Jahre und ist das einzige was Erneuerungen noch nicht zum Opfer gefallen ist.

fbe

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fbe

„Wenn das Kabel nicht ne Macke hat kann ich nicht glauben dass ein Umdrehen des Kabels etwas bewirkt. Ich habe mich schon ...“

Optionen
Ich habe mich schon über den Zusatz ..mit Ethernet gewundert. Läuft denn über ein HDMI Kabel das Ethernet Protokoll?


Theoretisch ja, denn das ist ein Feature. Wie Du bei Heise lesen kannst, gibt es das Adernpaar zwar in älteren HDMI-Kabeln auch schon, dort ist es aber anders verlegt und in älteren Kabeln und Anschlüssen einfach nicht belegt.

Fetzigerweise gab es bis vor kurzem noch gar keine Geräte, die das überhaupt nutzen können und ältere Teile waren dafür ohnehin nicht vorgesehen, weil diese die Specs nicht mitbringen:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-258-3283.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-98-15345.html

Ergo dient dieser Standard in der Theorie dazu, über HDMI neben Audio/Video gleich LAN ohne zusätzliches Kabel mit zu übertragen, wird aber praktisch nicht genutzt.

Zitat daraus:

Zusatz Ethernet: Steht hinter dem Produktnamen der Begriff "Ethernet", können Sie über das HDMI-Kabel zusätzlich eine Netzwerkverbindung übertragen. Dadurch kann das HDMI-Kabel ein zusätzliches Ethernet-Kabel ersetzen.


Allerdings würde ich trotzdem mal mit einem anderen Kabel und OS einen Test fahren, denn wenn bei der Graka wirklich der Chip hinüber wäre, dann würde sich das auch bei anderen Anschlüssen bemerkbar machen.

Falls Du noch nicht den für Dein OS aktuellsten Treiber installiert hast, dann tue das noch und schaue im Handbuch mal nach, ob es für die Karte irgendwelche Einschränkungen gibt, wenn alle oder mehrere Anschlüsse belegt sind, falls da ein Port den anderen blockiert.

Treiber gibt es bei Asus noch einen vom Datum her neueren, aber am ENde basieren die auch auf dem Referenztreiber von Nvidia.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fbe

„Monitor-Umstellung von DVI auf HDMI“

Optionen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nvidia-Grafikchips-mit-Lebensdauerproblemen-Update-185737.html

Die Grafikkarte ist uralt und für viel Ärger gut!

Mainboard und CPU?

bei Antwort benachrichtigen
fbe Alpha13

„https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nvidia-Grafikchips-mit-Lebensdauerproblemen-Update-185737.html Die Grafikkarte ist ...“

Optionen
Die Grafikkarte ist uralt und für viel Ärger gut! Mainboard und CPU?

Danke Alpha13,

das wird wohl die Ursache sein. Obwohl sie seit Jahren über DVI ihren Dienst versieht.

fbe

bei Antwort benachrichtigen