Grafikkarten und Monitore 26.017 Themen, 113.595 Beiträge

Farben über VGA besser als über HDMI ! Warum?

RogerWorkman / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Benutze eine Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX550, Monitor ASUS ProArt PA248Q und Kalibrierung Spyder5Elite. Schließe ich den Monitor über VGA an, so bekomme ich Kalibrierungsergebnisse 100% sRGB und 99% AdobeRGB. Schieße ich den Monitor über HDMI an, so erhalte ich 92% sRGB und nur 86% AdobeRGB als Meßergebnis. Man siht tatsächlich einen Unterschied (Gedächtnis, parallelvergleich nicht möglich). Der Monitor ist echt Spitze.Woran liegt das unterschiedliche Meßergebnis?  Am Kabel, an der Grafikkarte, am Monitor, an Spezifikatioen der Übertragung? Gibt es eine Erklärung, denn verstehen tue ich das nicht. Hab ich dann auch eine schlechtere Farbübertragung, trotz Kalibrierung, z.B über HDMI an Beamer (inkl. Kalibrierung) ?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Farben über VGA besser als über HDMI ! Warum?“

Optionen

http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/Tipps/HDMI-Monitor-dynamischer-Ausgabebereich-1215300/

Außerdem betreibt man gute Monitore immer per DisplayPort und die 7 Jahre alte GTX 550 hat einen solchen Port natürlich nicht.

Da kauft man ne GT 1030...

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/Tipps/HDMI-Monitor-dynamischer-Ausgabebereich-1215300/ ...“

Optionen

Danke Alpha, das ist ja ein Ding. Die GraKa kann sämtliche Farben und schmeißt bei HDMI  Einiges weg.  Mit DVI hab ich es eben auch pobiert. Auch Top Meßergebnisse. Allerdings gibt es in meiner Systemsteuerunmg nicht die im Link beschriebene Einstellung für HDMI.

Ich bin und war mit Der GTX 550 (weil sie Cuda /Photoshop unterstützt) sehr zufrieden. Welchen Vorteil hätte ich demgenüber mit einer GT 1030?  Gespielt wird nicht.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Danke Alpha, das ist ja ein Ding. Die GraKa kann sämtliche Farben und schmeißt bei HDMI Einiges weg. Mit DVI hab ich es ...“

Optionen

https://en.wikipedia.org/wiki/CUDA#GPUs_supported

https://geizhals.eu/msi-geforce-gt-1030-2gh-lp-oc-v809-2498r-a1625310.html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

https://de.wikipedia.org/wiki/OpenCL#Anwendungssoftware

Ist bei CUDA und OpenCL Beschleunigung viel neuer und schneller, lautlos und verbraucht viel weniger Strom und hat DP...

Wenn das nicht mehr als genügend Gründe sind...

http://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-550-Ti-vs-Nvidia-GT-1030/3161vsm283726

Ist übrigens auch beim Zocken viel schneller, aber darauf kommts dir ja nicht an!

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„https://en.wikipedia.org/wiki/CUDA GPUs_supported ...“

Optionen

Die Farbraumprobleme zwischen HDMI und VGA sind geklärt. Danke. Nutze nun DVI, da stellt die Graka auch den gesamten Farbraum zur Verfügung, Ohne irgenwo im Treibe was anklicken zu müssen.

In Folge tun sich Fragen übers System auf. Diesmal  Deine Graka-Empfehlung.

Der Link zu userbenchmark ist klasse! Kannte ich nicht.  Du gibst eine GT1030 als Empfehlung an. Verstehe ich, ganz anderere leistungsdaten. In dem Link kann man seinen Rechner mal auf sinnvolle Upgrades durchchecken. Das Programm gibt u.a. verschiedene Graka als Update an.

  • GT 1030   55% Leistungsgewinn Preis  ca. 86,-€
  • GT 1050 186% Leistungsgewinn Preis ca. 150,-€
  • GT 1050ti 225% leistungsgewinn Preis ca. 200,-€

Wie hab ich die % zu verstehen? 100% ensprechen halbe Rechengeschwindigkeit? 200% viertel Rechengeschwindigkeit, z.B. Raw-Entwicklung? Das wage ich zu bezweifeln, denn viele Raw-Entwicker nutzen eher die CPU als die GPU. Bei meinem Programm DPP steht bei Massen-RAW-Entwicklung der Prozessor auf Vollast und Graka bleibt cool. Bei Photoshop-Filtern könnte ich das verstehen, aber Stapelverarbeitung mit exotischen Filtern  ist in Photoshop eher selten. Eine Einzelbildbearbeitung braucht keinen leistungstarken Rechner und geht dennoch sehr flott.

Welchen Anteil hat denn nun die GraKa bei bestimmten Programmen? Wie finde ich das heraus?  DPP wäre so ein Programm: https://www.canon.de/support/consumer_products/software/digital-photo-professional.aspx?os=WINDOWS%207%20(64-bit)&language=

Geschwindigkeitsfördernde Hardwareangaben habe ich bei Canon nicht gefunden.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Die Farbraumprobleme zwischen HDMI und VGA sind geklärt. Danke. Nutze nun DVI, da stellt die Graka auch den gesamten ...“

Optionen

https://browser.geekbench.com/cuda-benchmarks

Die CUDA und auch OpenCL Performance korreliert da schon mit der 3D = Zockerleistung der Karte, aber nicht 1:1!

Die GTX 1050 ist bei CUDA rund 70% schneller als die GT 1030.

Die GT 1030 ist bei CUDA immer mehr als 100% schneller als die GTX 550!

Bei aktiviertem CUDA (hardware acceleration) gibts AFAIK bei DPP immer einen viel viel mehr als nur leicht spürbaren Unterschied, wenn du die Grafikkarte tauscht!

Außerdem sollten in der Kiste schon mindestens 16GB RAM sein.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „https://browser.geekbench.com/cuda-benchmarks Die CUDA und auch OpenCL Performance korreliert da schon mit der 3D ...“

Optionen

https://geizhals.de/msi-geforce-gtx-1050-aero-itx-2g-ocv1-v809-2456r-a1687016.html?hloc=de

ist da der Preis/Leistungssieger, wenns dir auf lautlos und janz wenig Stromverbrauch nicht ankommt.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„https://browser.geekbench.com/cuda-benchmarks Die CUDA und auch OpenCL Performance korreliert da schon mit der 3D ...“

Optionen
Bei aktiviertem CUDA (hardware acceleration) gibts AFAIK bei DPP immer einen viel viel mehr als nur leicht spürbaren Unterschied, wenn du die Grafikkarte tauscht!

Hab soeben von Canon-service erfahren, das DPP die Grafikkarte (GPU) nur für die Darstellung verwendet, für die RAW-Entwicklung ist auschließlich der Prozessor (CPU) zuständig. Bei Stapelverarbeitung ist eine gute Grafikarte sinnfrei. Für die Darstellung am Monitor ist jedoch jede, auch noch so alte GPU schneller als jeder Anwender mit manuellen Eingaben für Korrekturen. Nur der Blidaufbau, z.B. %-Darstellung würde einwenig schneller. 

Was ist schon viel,viel?

Außerdem sollten in der Kiste schon mindestens 16GB RAM sein.

Klaro, hat die Kiste. allein schon wegen Photoshop.

Eigentlich bin ich nur wegen der komischen Farbdarstellung bei HDMI aufs Thema gekommen. Durch Deine Empfehlung macht eine schnellere Grafikkarte durchaus Sinn, vorallem mit Photoshop.

Danke! Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Hab soeben von Canon-service erfahren, das DPP die Grafikkarte GPU nur für die Darstellung verwendet, für die ...“

Optionen

Wenn das wirklich so ist, ist DPP ne Schrottsoftware und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„Wenn das wirklich so ist, ist DPP ne Schrottsoftware und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!“

Optionen
Wenn das wirklich so ist, ist DPP ne Schrottsoftware und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

Nun, aus Sicht von Programmierern vielleicht schon. In der Anwendung muss ich deutlich widersprechen.

Keine andere Software, z.B. Photoshop, Lightroom, CaptureOne, CaptureNX, und unendlich viele andere Raw-Converter bieten keine professionelle Schnittstelle, für die Kamerafernbedienung mit zugleich Datenübertragung an einen Rechner. Die Steuerung der Kamera in fast allen Bereichen , von ISO, Blende, Zeit, sogar Farbsteuerung, all das ist für einen Workflow extrem effizient. Automatische präzise Korrekturen, wie Chromatische Abberation, Viggnetierung , Verzerrungen usw. können andere Kamera/Softwarekombinationen  nicht, oder nicht in dieser Qualität. Hinzu kommen noch Features für Selektive, präzise, messbare Farbanpassungen für hochqualitative, kalibrieten Workflow. 

Alternativen gibts einfach nicht, hinzu gibts die Software schon seit Urzeiten und wird ständig weiterentwickelt. Vermute auch, das der Canon-Service nicht die Kompetenz verfügt, für die Software ideale Hardwarekonfigurationen anzugeben. Wozu auch, da sich Hardware ständig verändert.

Genau deshalb kommt es hier zur Diskussion. Ich bin eben kein Computerfreak, sondern möchte viel Wissen aneignen, um ggfs. idealere Konfigurationen einzubauen.

Was würde mir eine Gafikkarte nützen, die die schnellsten Spiele bedienen kann, aber bei  korrekter Farbdarstellung Müll ist.

Ich lass mir mal die GT1030 schicken und schau mal was das bringt. Teuer ist die  ja nicht. Strom und Lärm ist ehh egal, ggfs die GTX-1050.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Nun, aus Sicht von Programmierern vielleicht schon. In der Anwendung muss ich deutlich widersprechen. Keine andere ...“

Optionen

Die könnten definitiv auch bei solchen Aktionen die GPU zum rechnen nehmen und damit die Sache immens beschleunigen, wenn Sie wollten und den Aufwand nicht scheuten.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„Die könnten definitiv auch bei solchen Aktionen die GPU zum rechnen nehmen und damit die Sache immens beschleunigen, wenn ...“

Optionen

Da haben wir es doch, Canon-Service hat selbst keine Ahnung. In DPP kann man unter Menü Einstellungen ein Häkchen setzen. Selbst bei einer GTX550TI wird der Gesamtprozess der Bildverarbeitung merklich schneller. Mein Notebook hat einen 4000er Grafik im Prozessor, da kann man das Häkchen nicht setzen.

Glasklar wird eine flottere Grafikkarte, die Cuda usw. unterstützt, den ganzen Prozess erheblich beschleunigen. Dennoch eine Einschränkung am *.

Da eine aktuelle Grafikkarte mehr als 100% Speedgewinn bringt auch bei manch anderen Programmen, so ist für mich ein Update Pflicht.

Danke Alpha13 Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Da haben wir es doch, Canon-Service hat selbst keine Ahnung. In DPP kann man unter Menü Einstellungen ein Häkchen setzen. ...“

Optionen

Das man in nem Prog die "hardware acceleration" 2x einstellen kann habe Ich auch noch nicht gesehen und Support ist halt immer Glückssache...

Bei der Intel HD 4000 IGP (jeder IGP) gibts da halt nix zu beschleunigen.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„Das man in nem Prog die hardware acceleration 2x einstellen kann habe Ich auch noch nicht gesehen und Support ist halt ...“

Optionen

In DPP gibte es noch eine ganz wichtige Einstellung, die bei mir falsch war, temporäre Dateien sollten auf eine extra schnelle SSD im System leiten, die ansonsten nicht genutzt wird, ähnlich wie für Photoshop. Das ist ein wahrer Speedschub. Könnte ja einne ältere, kleinere SSD (64GB) sein, immer noch groß genug für tempräre Dateien der Grafikprogramme. Sollte die SSD verrecken, nicht so schlimm, weil die Originaldateien nicht davon betroffen sind. Tolle Verwendung für Alt-Hardware.

Diesen Tip hab ich von einem Amateurfotografen aus dem Fotoclub. Tips von ADOBE oder Canon, auch anderen Herstellen gibts einfach nicht. Traurig, aber wahr.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Danke Alpha, das ist ja ein Ding. Die GraKa kann sämtliche Farben und schmeißt bei HDMI Einiges weg. Mit DVI hab ich es ...“

Optionen

Nvidia-Farbeinstellungen verwenden muß man da bei den neueren nVidia Treibern schon anklicken.

bei Antwort benachrichtigen