Grafikkarten und Monitore 26.113 Themen, 115.061 Beiträge

Problem zwischen 3D Labs Annihilator PRO DDR und GigaByte 6B

XyctaClan / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hilfe!!!
Ich habe ein GigaByte 6BXE ATX Mainboard und eine 3D Labs Annihilator PRO mit DDR RAM. Das Problem ist, daß unter allen openGL wie auch Directx Spielen der PC nach ca. 5 Minuten abstürzt. Entweder erhalte
ich ein Standbild, welches sich nur mit der Resettaste beenden läßt oder ich erhalte ein Streifenbildschirm, wo ich hier auch die resettaste verwenden muß. Außerdem kommen aus meinen Boxen komische Töne heraus. Soll ich mir ein neues Mainboard kaufen, wie z.B das P3BF oder ein neues Gehäuse mit einem stärkeren Netzteil?
Bitte hilft mir bei meinem Problem!!!!!!!!! (XyctaClan)

Antwort:
Hatte das gleiche Problem auf einem Gigabyte BXC. Liegt wohl an der Stromversorgung. Aber ob ein neues Netzteil
ausreicht, kann ich Dir nicht sagen. Ich denke eher, daß das Board nicht genügend Power auf dem AGP-Port hat.
Direkt neben dem AGP-Port sitzt ein ziemlich kleiner Chip, der bei mir total am glühen war, als ich die GeForce-DDR
ausprobiert habe. Könnte sein, daß der Chip die Stromversorgung für den AGP-Port regelt. Vielleicht langt es schon,
wenn man dem Chip einen kleinen Kühlkörper spendiert.
Am besten wird aber wohl ein Wechsel des Mainboards sein. Das wollte ich aber nicht auch noch, und habe die
GeForce gegen eine V3-2000 getauscht. Bei mir läuft sie, aber ich habe bei der Kombination von V3 + Gigabyte auch
schon von Problemen gehört.
cu, Björn
(Björn)

bei Antwort benachrichtigen
Björn XyctaClan

„Problem zwischen 3D Labs Annihilator PRO DDR und GigaByte 6B“

Optionen

Hatte das gleiche Problem auf einem Gigabyte BXC. Liegt wohl an der Stromversorgung. Aber ob ein neues Netzteil
ausreicht, kann ich Dir nicht sagen. Ich denke eher, daß das Board nicht genügend Power auf dem AGP-Port hat.
Direkt neben dem AGP-Port sitzt ein ziemlich kleiner Chip, der bei mir total am glühen war, als ich die GeForce-DDR
ausprobiert habe. Könnte sein, daß der Chip die Stromversorgung für den AGP-Port regelt. Vielleicht langt es schon,
wenn man dem Chip einen kleinen Kühlkörper spendiert.
Am besten wird aber wohl ein Wechsel des Mainboards sein. Das wollte ich aber nicht auch noch, und habe die
GeForce gegen eine V3-2000 getauscht. Bei mir läuft sie, aber ich habe bei der Kombination von V3 + Gigabyte auch
schon von Problemen gehört.
cu, Björn
(Björn)

bei Antwort benachrichtigen