Grafikkarten und Monitore 26.101 Themen, 114.765 Beiträge

WinTV PCI Radio stürtzt im Overlay Modus ab

Peter / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Im Force Primary Modus ist alles i.o., aber die Darstellungsweise ist untragbar. Im bislang funktionierenden Overlay Modus stürtzt der Rechner kurz nach einem Kanalwechsel ab. Habe eigentlich nur DX7ger und die FritzX USB installiert. Graphikkarte Viper550Tv VIA-MVP3 Board. Jeder hat seinen eigenen IRQ. Hatte vorher das Problem beim Videotext, aber seitdem ich die SCSI Karte herausgenommen habe, zeitlich mit FritzX USB, funktioniert Viedeotext einwandfrei. Mir scheint die Hauppauge Hard- und Software ist sehr instabil.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder funktioniert die Konfiguration DX7 + WIN98SE + WinTV PCI + Viper550TV(Detonatortreiber)

Peter (peter)

Antwort:
Ich hoffe Du benutzt den neuesten Treiber von www.hauppauge.de, denn nur der unterstützt Overlay-Modus bei Riva TNT Karten.
Zudem mußt Du im Bios die Einstellung -CPU to PCI write Buffer- auf disabled stellen (bei VIA MVP3-Motherboards), auch gut für Videotext, so hättest Du nämlich die SCSI-Karte drinne lassen können.
Eigenen IRQ hat die Karte, das ist ebenfalls wichtig.
Noch eínige BIOS-Einstellungen: (falls vorhanden)
Peer Concurency - disablen
CPU to PCI Write Buffer - disablen (wie schon beschrieben)
PCI Burst - disablen
PCI Latency Timer - 0,10 oder 30
PCI Dynamic Bursting - disablen
PCI Master 0 WS Write - enablen
PCI Delay Transaction - enablen
PCI Master Read Prefetch - enablen
Du wirst wahrscheinlich nicht alle Einstellungen vortreffen, aber die, die vorhanden sind, so einstellen wie beschrieben.
Dann USB-Port enablen.
Grafikkarte auf 16 oder 24 -Bit stellen.
Da Du WIN98SE benutzt musst Du auch den VIA-AGP-Treiber installieren, nichts anderes, keine VIA-Busmaster und kein IRQ-Miniport-Driver (nur für WIN98 erste Ausg. nötig).
Falls das immer noch nicht geholfen hat:
Im Geräte-Manger unter -Systemkomponenten/PCI-BUS/Einstellungen- die Option -Bios verwenden- markieren und bitte bei der IRQ-Steuerung -IRQ-Tabelle von ACPI-Bios- deaktivieren.
So, jetzt sollte es wunderbar funktionieren.
Viel Glück
Gruß Zahn
(Zahn)

bei Antwort benachrichtigen
Zahn Peter

„WinTV PCI Radio stürtzt im Overlay Modus ab“

Optionen

Ich hoffe Du benutzt den neuesten Treiber von www.hauppauge.de, denn nur der unterstützt Overlay-Modus bei Riva TNT Karten.
Zudem mußt Du im Bios die Einstellung -CPU to PCI write Buffer- auf disabled stellen (bei VIA MVP3-Motherboards), auch gut für Videotext, so hättest Du nämlich die SCSI-Karte drinne lassen können.
Eigenen IRQ hat die Karte, das ist ebenfalls wichtig.
Noch eínige BIOS-Einstellungen: (falls vorhanden)
Peer Concurency - disablen
CPU to PCI Write Buffer - disablen (wie schon beschrieben)
PCI Burst - disablen
PCI Latency Timer - 0,10 oder 30
PCI Dynamic Bursting - disablen
PCI Master 0 WS Write - enablen
PCI Delay Transaction - enablen
PCI Master Read Prefetch - enablen
Du wirst wahrscheinlich nicht alle Einstellungen vortreffen, aber die, die vorhanden sind, so einstellen wie beschrieben.
Dann USB-Port enablen.
Grafikkarte auf 16 oder 24 -Bit stellen.
Da Du WIN98SE benutzt musst Du auch den VIA-AGP-Treiber installieren, nichts anderes, keine VIA-Busmaster und kein IRQ-Miniport-Driver (nur für WIN98 erste Ausg. nötig).
Falls das immer noch nicht geholfen hat:
Im Geräte-Manger unter -Systemkomponenten/PCI-BUS/Einstellungen- die Option -Bios verwenden- markieren und bitte bei der IRQ-Steuerung -IRQ-Tabelle von ACPI-Bios- deaktivieren.
So, jetzt sollte es wunderbar funktionieren.
Viel Glück
Gruß Zahn
(Zahn)

bei Antwort benachrichtigen