Grafikkarten und Monitore 26.130 Themen, 115.397 Beiträge

Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?

Netzer / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Oder soll ich, mir stattdessen einen 21" Monitor kaufen.
Da der 22" von Iiama ein paar Presseempfehlungen bekam tendiere ich zu diesem Ding.
Oder haben 21" Monitore ein besseres Preis/Leistungsverhältniß?
Danke im Voraus
Grüße Netzer (Netzer)

Antwort:
Ich habe den "kleinen Bruder" (19 Zoll) A901HT, bin absolut begeistert, meine Kumpels haben den S901GT und sind auch zufrieden, meiner schafft problemlos die 1280er mit 100 Hz, auf deinem solltest Du so 1600 fahren, dafür brauchst Du aber ne gute Grafikkarte mit gutem RAMDAC.
Seppelman
(Seppelman)

Antwort:
Ach ja noch was, der 22er hat eine superflache Bildröhre (DiamondTron NF) der 21er ist glaub ich leicht gewölbt, wie A901HT zu S901GT.
Seppelman
(Seppelman, Nachtrag)

Antwort:
Zu Seppelmann fällt mir ein: Leider ist der zahlenfetischismus auch bereits auf dieses Brett vorgedrungen. Bei welcher Auflösung der Monitor welche Frequenz macht, ist weitgehend uninteressant. Bei praxisgerechten Auflösungen liegen alle moderne Monitore auf einem ergonomischen Niveau. Bei meinem Iiayma wären mir 20 Herz weniger und dafür ein bessere Geometrie wesentlich lieber. Also, im Klartext: Die Qualität eines Monitors hat absolut nichts mit der Bildefrequenz zu tun. Ebensowenig, wie jemand die Geschmeidigkeit eines Autofahrwerkes wohl kaum nach der Motorleistung beurteilt. Gleiches gilt für Grafikkarten, wo es in der überwiegend genutzten 2D-darstellung seit einigen Jahren keine Fortschritte mehr gibt (im Consumer-Bereich, über den an dieser Stelle geredet wird). Das vergessen die ganzen Ramdac und Mhz-Fetischisten: Das Ziel ist ein gutes Bild, nichts anderes!!!
(martin)

Antwort:
Kauf Dir mal einen 70 kHz-Monitor (17 Zoll) und stell ihn auf 1024x786@85 Hz ein, damit liegt er an der Grenze und das Bild ist zum wegwerfen.
Und ab 1024 brauchst Du mindestens 85 Hz, da (bei mir zumindest) das Bild sonst flimmrig wirkt.
Ein paar Reserven solltest Du immer haben.
Seppelman
PS. Klar kann ich auch 640x480 einstellen, wenn meine Grafikkarte nicht mehr hergibt, aber für einen 22er sollten es glaub ich wirklich 1600x1200 sein. Und das bei >85 Hz schafft nicht jede Karte.
(Seppelman)

Antwort:
Mensch Seppelmann, was Du schreibst ist doch klar und völlig unstreitig, deswegen habe ich in meinem Beitrag ja ausdrücklich die Formulierung "halbwegs modern" dazugeschrieben. Eine anständige Frequenz bei Karte und Monitor ist aber nur eine NOTWENDIGE und keine HINREICHENDE Grundlage für ein gutes Bild. Genau dies möchte ich verdeutlichen. Und in diesem Sinne bin ich der Meinung, daß viele Benutzer, von den unsinnigen Zahlenprotereien der Hersteller und fachunkundiger Verkäufer geblendet, auf diese Zahlen zu viel Wert legen. Ich persönlich habe den 450 Pro. Was nutzt mir bei meinem Monitor zum Beispiel die ergonomische Bildwiederholfreqeunz bei der 1600´er Auflösung? Nichts, absolut nichts, weil bereits diese Auflösung mit allen mir bekannten Grfaikkarten bei diesem 19-Zöller mickrig und unscharf ist. Der Vorteil also ist ein theoretischer, in der Pracxis irrelevanter. Ich denke, die Funktion von Diskussionsbrettern wie hier liegt auch darin, auf solche Tatsachen aufmerksam zu machen - das sinnlose Herunter-
(martin)

Antwort:
Ich habe diesen Monitor seit ein paar Tagen und bin gar nicht mehr davon wegzukriegen.
Kaufen!!
(Eugi)

Antwort:
Habe ihn seit einem Monat, kann man ganzen Tag ohne Augenermüdung davorsitzen und lesen, egal welche auflösungen,
er ist wirklich superflach,deswegen keine reflexionen, jetzt schau ich noch wegen einem guten d-sub- 5 bnc kabel, dann
läßt das optisch sicher keine wünsche mehr offen
(Wolfgang)

Antwort:
Noch zwei Dinge, die eigendlich klar sein sollten aber immer wieder in der Euphorie vergessen werden.
1. Die Grafikkarte muß ein qualitätsmäßig gutes Bild liefern können und zum Monitor passen. Es ist leider immer noch so, daß ein Monitor an unterschiedlichen Karten (der selben Leistungsklasse) unterschiedliche Ergebnisse bringen.
2. Die Bandbreite der Qualität bei einem Monitormodell ist erheblich. Vor dem Kaufen unbedingt aus

bei Antwort benachrichtigen
Seppelman Netzer „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Ich habe den "kleinen Bruder" (19 Zoll) A901HT, bin absolut begeistert, meine Kumpels haben den S901GT und sind auch zufrieden, meiner schafft problemlos die 1280er mit 100 Hz, auf deinem solltest Du so 1600 fahren, dafür brauchst Du aber ne gute Grafikkarte mit gutem RAMDAC.
Seppelman
(Seppelman)

bei Antwort benachrichtigen
Seppelman, Nachtrag Seppelman „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Ach ja noch was, der 22er hat eine superflache Bildröhre (DiamondTron NF) der 21er ist glaub ich leicht gewölbt, wie A901HT zu S901GT.
Seppelman
(Seppelman, Nachtrag)

bei Antwort benachrichtigen
Martin Seppelman, Nachtrag „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Zu Seppelmann fällt mir ein: Leider ist der zahlenfetischismus auch bereits auf dieses Brett vorgedrungen. Bei welcher Auflösung der Monitor welche Frequenz macht, ist weitgehend uninteressant. Bei praxisgerechten Auflösungen liegen alle moderne Monitore auf einem ergonomischen Niveau. Bei meinem Iiayma wären mir 20 Herz weniger und dafür ein bessere Geometrie wesentlich lieber. Also, im Klartext: Die Qualität eines Monitors hat absolut nichts mit der Bildefrequenz zu tun. Ebensowenig, wie jemand die Geschmeidigkeit eines Autofahrwerkes wohl kaum nach der Motorleistung beurteilt. Gleiches gilt für Grafikkarten, wo es in der überwiegend genutzten 2D-darstellung seit einigen Jahren keine Fortschritte mehr gibt (im Consumer-Bereich, über den an dieser Stelle geredet wird). Das vergessen die ganzen Ramdac und Mhz-Fetischisten: Das Ziel ist ein gutes Bild, nichts anderes!!!
(martin)

bei Antwort benachrichtigen
Seppelman Martin „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Kauf Dir mal einen 70 kHz-Monitor (17 Zoll) und stell ihn auf 1024x786@85 Hz ein, damit liegt er an der Grenze und das Bild ist zum wegwerfen.
Und ab 1024 brauchst Du mindestens 85 Hz, da (bei mir zumindest) das Bild sonst flimmrig wirkt.
Ein paar Reserven solltest Du immer haben.
Seppelman
PS. Klar kann ich auch 640x480 einstellen, wenn meine Grafikkarte nicht mehr hergibt, aber für einen 22er sollten es glaub ich wirklich 1600x1200 sein. Und das bei >85 Hz schafft nicht jede Karte.
(Seppelman)

bei Antwort benachrichtigen
Martin Seppelman „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Mensch Seppelmann, was Du schreibst ist doch klar und völlig unstreitig, deswegen habe ich in meinem Beitrag ja ausdrücklich die Formulierung "halbwegs modern" dazugeschrieben. Eine anständige Frequenz bei Karte und Monitor ist aber nur eine NOTWENDIGE und keine HINREICHENDE Grundlage für ein gutes Bild. Genau dies möchte ich verdeutlichen. Und in diesem Sinne bin ich der Meinung, daß viele Benutzer, von den unsinnigen Zahlenprotereien der Hersteller und fachunkundiger Verkäufer geblendet, auf diese Zahlen zu viel Wert legen. Ich persönlich habe den 450 Pro. Was nutzt mir bei meinem Monitor zum Beispiel die ergonomische Bildwiederholfreqeunz bei der 1600´er Auflösung? Nichts, absolut nichts, weil bereits diese Auflösung mit allen mir bekannten Grfaikkarten bei diesem 19-Zöller mickrig und unscharf ist. Der Vorteil also ist ein theoretischer, in der Pracxis irrelevanter. Ich denke, die Funktion von Diskussionsbrettern wie hier liegt auch darin, auf solche Tatsachen aufmerksam zu machen - das sinnlose Herunter-
(martin)

bei Antwort benachrichtigen
Eugi Seppelman, Nachtrag „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Ich habe diesen Monitor seit ein paar Tagen und bin gar nicht mehr davon wegzukriegen.
Kaufen!!
(Eugi)

bei Antwort benachrichtigen
Wolfgang Netzer „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Habe ihn seit einem Monat, kann man ganzen Tag ohne Augenermüdung davorsitzen und lesen, egal welche auflösungen,
er ist wirklich superflach,deswegen keine reflexionen, jetzt schau ich noch wegen einem guten d-sub- 5 bnc kabel, dann
läßt das optisch sicher keine wünsche mehr offen
(Wolfgang)

bei Antwort benachrichtigen
Ekhard Netzer „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Noch zwei Dinge, die eigendlich klar sein sollten aber immer wieder in der Euphorie vergessen werden.
1. Die Grafikkarte muß ein qualitätsmäßig gutes Bild liefern können und zum Monitor passen. Es ist leider immer noch so, daß ein Monitor an unterschiedlichen Karten (der selben Leistungsklasse) unterschiedliche Ergebnisse bringen.
2. Die Bandbreite der Qualität bei einem Monitormodell ist erheblich. Vor dem Kaufen unbedingt ausprobieren, wenn möglich mit dem eigenen Rechner. Von Händlern, die das nicht möglich machen sollte man die Finger lassen.
(Ekhard)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap Ekhard „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

Ganz deiner Meinung. Am besten, mit Test-Diskette in den Laden marschieren. Wenn nötig, halt etwas Trinkgeld für die Mühe springen lassen und dann bei Gefallen natürlich genau diesen Monitor mitnehmen, keinen verpackten. Nachdem 22er eh so teuer sind, sollte das kein Pm sein. Ich arbeite selber in der Bildröhrenbranche und weiß, welcher Schrott bei Zeitdruck hinausgeht. Das wird zumindest bei einigen Firmen, die dann die Röhren verbauen, wahrscheinlich nicht anders sein.
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap (Nachtrag) Ekhard „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

wg Grafikkarte: M.W. testet nur die ct auch die 2D-Signalqualität der Grafikkarten. Und da schneiden regelmäßig die teure, an sich ja guten, Karten nicht so toll ab. Also am besten auch darauf achten. Je größer der Monitor, desto größer die Wirkung der Stärken/Schwächen der Karten.
lg
C
(Carnap (Nachtrag))

bei Antwort benachrichtigen
Wolfgang Netzer „Will mir 22" Monitor kaufen(Iiama) gut oder nicht gut ?“
Optionen

ich habe dazu ne g400 , also echt scharfes bild 1600x1200 95 Hz, kleiner ginge auch noch vom monitor her, aber da ist das lesen keine
ungetrübte freude mehr.und ein bnc kabel habe ich auch, der unterschied vor allem bei schwarzer schrift auf weißem
untergrund ist gewaltig
(Wolfgang)

bei Antwort benachrichtigen