Grafikkarten und Monitore 26.101 Themen, 114.768 Beiträge

Monitor , wegen leichtes flimmern von 75 Mhz auf 85 Mhz eins

Langer / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Will das leichte flimmern meines NoName-Monitors unterbinden. Also von 75 Mhz auf 85 Mhz hochschalten. Laut der tech. Beschreibung verträgt mein Monitor das. Habe aber nur die Wahl softwaretechnisch bis zu 75 Mhz zu gehen (ATI Software-Maske).
Wer kennt einen passenden Treiber (Internet) oder habe ich einen
Denkfehler in punkto Grafikkarte, Auflösung und Monitor (evt. zu schlechter Monitor).
Windows98
Grafik-Karte: ATI RAGE 128 mit 32 MB Arbeitsspeicher
17-Zoll-Monitor
1280x 1024 Bildpunkte max. Auflösung
0,27 mm Lochmaske
reflexfreie Kathodenröhre
TCO 95
(Langer)

Antwort:
Was du brauchst ist die passende inf-Datei. Das ist eine Textdatei in der steht, welche Grafikmodi (zB 1280x1024 90 Hz) der Monitor unterstützt, und nur die lassen sich dann in den Eigenschaften einstellen. Sonst bleiben nur die Einstellungen, die Windows in der monitor.inf findet. Wenn du die Monitordaten kennst, kannst du versuchen einen ähnlichen Monitor in der Liste auszuwählen. Das ist natürlich nicht optimal und auch riskant wenn du übertreibst.
Am besten ist es aus den Daten eine eigene inf-Datei zu erstellen. Es gibt da ein Tool, ich glaube es heisst "Pit's Monitor-Assistent".
gruss
edzel
(edzel)

Antwort:
Nicht jede Grafikkarte braucht eine inf-Datei. Matrox-Karten z.B. scheren sich einen Dreck darum, welcher Monitor dranhängt - man wählt einfach keinen aus und stellt im Treiber ein, was man will. Dafür sollte man aber die Grenezen des Monitors kennen und eventuell drunterbleiben.
Was Deine ATI angeht: Die geht mit dem Rage 128 locker auf mindestens 110 Herz, wenns der Monitor kann. Sag uns mal das Modell oder zunmindest, vieviel Kiloherz er hat. Dann können wir Dir sagen, was Du aus ihm rausholen kannst.
(Anonymer Poster)

bei Antwort benachrichtigen
edzel Langer

„Monitor , wegen leichtes flimmern von 75 Mhz auf 85 Mhz eins“

Optionen

Was du brauchst ist die passende inf-Datei. Das ist eine Textdatei in der steht, welche Grafikmodi (zB 1280x1024 90 Hz) der Monitor unterstützt, und nur die lassen sich dann in den Eigenschaften einstellen. Sonst bleiben nur die Einstellungen, die Windows in der monitor.inf findet. Wenn du die Monitordaten kennst, kannst du versuchen einen ähnlichen Monitor in der Liste auszuwählen. Das ist natürlich nicht optimal und auch riskant wenn du übertreibst.
Am besten ist es aus den Daten eine eigene inf-Datei zu erstellen. Es gibt da ein Tool, ich glaube es heisst "Pit's Monitor-Assistent".
gruss
edzel
(edzel)

bei Antwort benachrichtigen
Anonymer Poster edzel

„Monitor , wegen leichtes flimmern von 75 Mhz auf 85 Mhz eins“

Optionen

Nicht jede Grafikkarte braucht eine inf-Datei. Matrox-Karten z.B. scheren sich einen Dreck darum, welcher Monitor dranhängt - man wählt einfach keinen aus und stellt im Treiber ein, was man will. Dafür sollte man aber die Grenezen des Monitors kennen und eventuell drunterbleiben.
Was Deine ATI angeht: Die geht mit dem Rage 128 locker auf mindestens 110 Herz, wenns der Monitor kann. Sag uns mal das Modell oder zunmindest, vieviel Kiloherz er hat. Dann können wir Dir sagen, was Du aus ihm rausholen kannst.
(Anonymer Poster)

bei Antwort benachrichtigen