Grafikkarten und Monitore 26.106 Themen, 114.904 Beiträge

Matrox Productiva G100 Bios Update -> Crash! Neue Idee???

Daniel / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich wollte bei meiner MATROX Prductiva G100 AGP (8MB), ein Bios Update durchführen. Also hab ich mir dann auch die Treiber von der Matrox-Site runtergesaugt, sie entpackt, und das Programm UPDBIOS.EXE gestartet, dieses verkündete mir dann, dass ich eine Diskette einlegen solle. Ich also Diskette rein, und schwubs' war eine boot-fähige Rescue-disk erstellt (Dachte ich, von wegen Rescue). Jetzt hätte, denke ich, der Computer eigentlich neu starten sollen, doch das Programm fing sofort ohne weitere Nachfrage an, meine Grafikkarte neu zu programmiern. Doch als sich dann nach 15min immer noch nicht's tat, schaltete ich den Computer ab. Ich hatte schon so ein flaues Gefühl in der Magengrube als, ich ihn wieder anstellen wollte. Nämlich genau das, was ich mir vorgestellt habe, passierte, nämlich der Bildschirm blieb dunkel. Schiet. Naja hab ich gedacht setzte ich erst mal 'ne alte PCI GK dazu ein und versuche dann, diese Prozedure zu wiederholen, während die G100 das passive Board ist. Super - funtioniert auch nicht, irgendwie bleibt der Computer immer hängen.

Mein PC: K6-2/380;
Asus P5A (neuste Bios Version)
Matrox Producitva G100 AGP (8MB) Rev:A
32 MB PC-100 SDRAM
Hast Du Michael oder irgendjemand anderes vielleicht noch 'ne Idee wie ich die GK retten kann? Ich würde mich sehr freuen.
CU Daniel
(Daniel)

Antwort:
Hallo Daniel
wie sich das liest hat es dir dein Bios der GRAKA ordentlich zerbröselt.Ich habe auch eine matrox (G-200)und das Bios desöfteren
upgedatet.hier meime Erfahrungen. Finger weg von der matroxeigenen
makedisk.exe.
versuch es mal so!Führe den Dos-Befehl "sys" aus.Da du eine bootfähige
Diskette benötigst lautet der Befehl ,fertig.Folgende Sächelchen sollten sich nicht auf Diskette befinden:
Config.sys
Autoexec.bat
folgene Treibereinheiten dürfen auch nicht geladen werden:
emm386.exe
Himem.sys
cdrom-treiber
Tasterurtreiber
IM BIOS der Hauptplatine müssen alle Grafikkartenbeshleunigenden Funktionen deaktiviert werden oder einfach,LOAD BIOS DEFAULTS,ausführen.
Nun entpackst du den Matroxbioskrempel auf der neu angelegten diskette,startest den rechner neu ,Startsequenz A,C im bios einstellen und führst das bios-update nochmal aus.
Viel Glück
Siggi
(Siggi)

Antwort:
Der Befehl lautet natürlich SYS A:
Gruß
Siggi
(Siggi)

Antwort:
Ich möchte mal wissen, warum ihr das immer so kompliziert mit Bootdisk machen wollt, einfach beim Booten F8 drücken und abgesicherte MS-DOS-Eingabeaufforderung wählen, ist doch nix anderes oder irre ich mich da jetzt ?
Seppelman
(Seppelman)

Antwort:
Hi!
Ich habe (hatte) auch eine G100 AGP mit 8 MB, und mir ist das Gleiche wie Dir geschehen (scheint wohl ein Fehler vom Bios zu sein?) !
Es gibt nur zwei möglichkeiten die Karte wider in Gang zu bringen: 1. Beim Händler abgeben, er sendet sie an seinen Distributor zurück, und der sendet sie direkt zu Matrox nach Quebec. Dauert ca. 4-5 Wochen, ist aber wegen der 3 Jahre Garantie kostenfrei. 2. Du sendest die Karte nach München zu Matrox und bekommst von denen ein neues Bios aufgespielt. Dies kostet aber ca. 50,-- DM, dauert aber auch nur ein Paar Tage.
Ich habe mich für den 1. Weg entschieden. Ansonsten kenne ich keine Möglichkeit wie man die Karte wieder in Betrieb nehmen könnte.
Bitte Mail mir was Du machst! Ich halte Dich dann auch auf dem laufenden wie es bei mir weiter geht.
Gruß Pago
(Pago)

Antwort:
Hab zwei E-Mails von Matrox bekommen, die zweite liegt euch hier vor:
Sehr geehrter Kunde / Dear customer,
Sie können mit der Sicherheitsdiskette neu Booten und das alte Bios wird neu
aufgespielt.
oder Sie senden die Karte an unsere Geschäftsstelle.
Oder bei einem Verlust des Flashbios der Grafikkarte.
sollte das BIOS- Update nicht ordnungsgemäß durchgelaufen sein und somit zum
Verlust Ihres Flashbios geführt haben, gehen Sie wie folgt vor;
1. Flashbios- Update nur unter reinem Dos machen, DOS- BOX nicht akzeptabel.
2. Schalten Sie den DIP- Schalter 2 in die Position ON (AN), damit ist das
VGA auf der Millen

bei Antwort benachrichtigen
Siggi Daniel

„Matrox Productiva G100 Bios Update -> Crash! Neue Idee???“

Optionen

Hallo Daniel
wie sich das liest hat es dir dein Bios der GRAKA ordentlich zerbröselt.Ich habe auch eine matrox (G-200)und das Bios desöfteren
upgedatet.hier meime Erfahrungen. Finger weg von der matroxeigenen
makedisk.exe.
versuch es mal so!Führe den Dos-Befehl "sys" aus.Da du eine bootfähige
Diskette benötigst lautet der Befehl ,fertig.Folgende Sächelchen sollten sich nicht auf Diskette befinden:
Config.sys
Autoexec.bat
folgene Treibereinheiten dürfen auch nicht geladen werden:
emm386.exe
Himem.sys
cdrom-treiber
Tasterurtreiber
IM BIOS der Hauptplatine müssen alle Grafikkartenbeshleunigenden Funktionen deaktiviert werden oder einfach,LOAD BIOS DEFAULTS,ausführen.
Nun entpackst du den Matroxbioskrempel auf der neu angelegten diskette,startest den rechner neu ,Startsequenz A,C im bios einstellen und führst das bios-update nochmal aus.
Viel Glück
Siggi
(Siggi)

bei Antwort benachrichtigen
Siggi

Nachtrag zu: „Matrox Productiva G100 Bios Update -> Crash! Neue Idee???“

Optionen

Der Befehl lautet natürlich SYS A:
Gruß
Siggi
(Siggi)

bei Antwort benachrichtigen
Seppelman Siggi

„Matrox Productiva G100 Bios Update -> Crash! Neue Idee???“

Optionen

Ich möchte mal wissen, warum ihr das immer so kompliziert mit Bootdisk machen wollt, einfach beim Booten F8 drücken und abgesicherte MS-DOS-Eingabeaufforderung wählen, ist doch nix anderes oder irre ich mich da jetzt ?
Seppelman
(Seppelman)

bei Antwort benachrichtigen
Pago Daniel

„Matrox Productiva G100 Bios Update -> Crash! Neue Idee???“

Optionen

Hi!
Ich habe (hatte) auch eine G100 AGP mit 8 MB, und mir ist das Gleiche wie Dir geschehen (scheint wohl ein Fehler vom Bios zu sein?) !
Es gibt nur zwei möglichkeiten die Karte wider in Gang zu bringen: 1. Beim Händler abgeben, er sendet sie an seinen Distributor zurück, und der sendet sie direkt zu Matrox nach Quebec. Dauert ca. 4-5 Wochen, ist aber wegen der 3 Jahre Garantie kostenfrei. 2. Du sendest die Karte nach München zu Matrox und bekommst von denen ein neues Bios aufgespielt. Dies kostet aber ca. 50,-- DM, dauert aber auch nur ein Paar Tage.
Ich habe mich für den 1. Weg entschieden. Ansonsten kenne ich keine Möglichkeit wie man die Karte wieder in Betrieb nehmen könnte.
Bitte Mail mir was Du machst! Ich halte Dich dann auch auf dem laufenden wie es bei mir weiter geht.
Gruß Pago
(Pago)

bei Antwort benachrichtigen
Daniel

Nachtrag zu: „Matrox Productiva G100 Bios Update -> Crash! Neue Idee???“

Optionen

Hab zwei E-Mails von Matrox bekommen, die zweite liegt euch hier vor:
Sehr geehrter Kunde / Dear customer,
Sie können mit der Sicherheitsdiskette neu Booten und das alte Bios wird neu
aufgespielt.
oder Sie senden die Karte an unsere Geschäftsstelle.
Oder bei einem Verlust des Flashbios der Grafikkarte.
sollte das BIOS- Update nicht ordnungsgemäß durchgelaufen sein und somit zum
Verlust Ihres Flashbios geführt haben, gehen Sie wie folgt vor;
1. Flashbios- Update nur unter reinem Dos machen, DOS- BOX nicht akzeptabel.
2. Schalten Sie den DIP- Schalter 2 in die Position ON (AN), damit ist das
VGA auf der Millennium deaktiviert. DIP- Schalter 1 muß auch auf Position
ON
stehen, damit man das BIOS programmieren kann. 2.Schritt nur für
Millennium.
3. Installieren Sie in Ihrem System eine andere VGA- Karte ( keine
Millennium oder
Mystique !! )zusätzlich zu Ihrer Millennium / Mystique.
4. Gehen Sie in das Verzeichnis, in dem sich das BIOS- Updateprogramm
befindet.
5. Benennen Sie die Datei EMERGENC.BIN um in MATROX.BIN.
6. Starten Sie folgenden Programmaufruf;
PROGBIOS -i MATROX.BIN -k ( bzw. progbios -i emergence.bin -k )
oder wenn die Emergence.bin nicht vorhanden ist Progbios -i 874-5.bin -k
oder progbios -i auto -k
!!!! die Seriennummer wird nicht eingetragen !!!!
7. Setzen Sie den DIP- Schalter 2 wieder auf Position OFF (AUS). Damit wird
das VGA
auf der Millennium wieder aktiviert und entfernen Sie die andere VGA-
Karte.
(Nur für Millennium)
8. Jetzt können Sie nochmals versuchen das BIOS zu erneuern.
Wenn dieses Regenerieren nicht funktionieren sollte,( Emergenc nicht
vorhanden, oder
beschädigt ) können Sie die Grafikkarte auch an unsere Geschäftsstelle
in Unterhaching senden.
Mit freundlichen Grüßen / Best regards
Matrox Technischer Support
(Daniel)

bei Antwort benachrichtigen