Grafikkarten und Monitore 26.106 Themen, 114.904 Beiträge

Boot-Problem nach Grafikkarten-Tausch

helmut / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach Ersetzen der alten Grafikkarte (Matrox Mystique PCI) durch eine neue (Matrox Millennium
G200 AGP) bootet manchmal das System nicht, sondern erst nach drei oder vier Versuchen.
Es erklingt ein Beep-Code (1x lang, 3x kurz), den ich aber noch nicht weiter entschlüsselt habe.
Mainboard: Gigabyte GA-6BA
CPU: Pentium II 400MHz
Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte oder wie der Fehler eingekreist werden kann?
Danke,
Helmut
(Helmut)

Antwort:
Ich denke, weiss es aber nicht, das die Grafikkarte nicht richtig
im AGP Slot sitzt. Ueberpruefe ob sie richtig drin steckt. Mal
nochmal draufdruecken, oder so.
Check mal den Beep Code beim Hersteller. Vielleicht hast du beim
Einabu auch eine andere Karte/Stecker Irgendwie in mitleidenschaft gezogen.
(MEsh)

Antwort:
Also: das Problem liegt bei der Grafikkarte. AGP-Karten müssen so weit in den Slot eingesteckt werden,
daß die Kontakte nicht mehr sichtbar sind. Man glaubt zwar, daß bereits der Anschlag erreicht ist, aber
es geht noch ein wenig weiter. Durch Festziehen der Schraube am Gehäuse ist die Karte um etwa 1-2 mm
verrutscht, was sofort zum Fehler führt: bootet nicht.
Manchmal hilft es, in US-Userforen zu stöbern, dort gibt es schließlich sehr viele Anwender. Es ist ein
verbreitetes Problem, daß AGP-Karten nicht fest im Slot sitzen. Wichtige Aussage: Kontakte dürfen nicht
mehr sichtbar sein!
Das war´s,
Helmut
(Helmut)

bei Antwort benachrichtigen
MEsh helmut

„Boot-Problem nach Grafikkarten-Tausch“

Optionen

Ich denke, weiss es aber nicht, das die Grafikkarte nicht richtig
im AGP Slot sitzt. Ueberpruefe ob sie richtig drin steckt. Mal
nochmal draufdruecken, oder so.
Check mal den Beep Code beim Hersteller. Vielleicht hast du beim
Einabu auch eine andere Karte/Stecker Irgendwie in mitleidenschaft gezogen.
(MEsh)

bei Antwort benachrichtigen
helmut MEsh

„Boot-Problem nach Grafikkarten-Tausch“

Optionen

Also: das Problem liegt bei der Grafikkarte. AGP-Karten müssen so weit in den Slot eingesteckt werden,
daß die Kontakte nicht mehr sichtbar sind. Man glaubt zwar, daß bereits der Anschlag erreicht ist, aber
es geht noch ein wenig weiter. Durch Festziehen der Schraube am Gehäuse ist die Karte um etwa 1-2 mm
verrutscht, was sofort zum Fehler führt: bootet nicht.
Manchmal hilft es, in US-Userforen zu stöbern, dort gibt es schließlich sehr viele Anwender. Es ist ein
verbreitetes Problem, daß AGP-Karten nicht fest im Slot sitzen. Wichtige Aussage: Kontakte dürfen nicht
mehr sichtbar sein!
Das war´s,
Helmut
(Helmut)

bei Antwort benachrichtigen