Grafikkarten und Monitore 26.017 Themen, 113.595 Beiträge

Was ist die beste 2D Karte, warum ist die alte so langsam?

Ârmin / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich suche eine neue sehr schnelle 2D-Grafikkarte.
Die alte PCI ATI Mach 64 schneckt z.B: beim Schließen der Fenster und anzeigen des Hintergrundbildes stark ab.
Ist der Speicher 4Mb zu wenig oder bringt AGP eine schnellere Datenübermittlung?
Im normalfall ist die Grafikkarte Blitzschnell.
DIe Karte sollte übrigends mit 133 Mhz Bustakt noch laufen. Die ATI Madch 64 macht es einwandfrei.
Danke für Infos
Armin Harich (Ârmin)

Antwort:
Hi Armin,
eigentlich ist bei allen Karten, die nicht älter als ein halbes bis 3/4 Jahr alt sind, kein Unterschied mehr in der 2d-Leistung auszumachen, da die 2d-Teile der Chips an den Leistungsgrenzen des PC anschlagen. AGP bringt einen LEICHTEN Vorteil, mehr als 4 MB Ram dagegen nicht. Die Menge an RAM ist nur für die Auflösungen wichtig. Unter 4 MB bremst aber. Als gute 2d-Karten sind immer wieder Matrox-Produkte aufgefallen, allerdings würd ich dir zur Mystique 220 raten (NICHT G200 Chip), denn die G200 Modelle werden sauheiß und überleben 133 MHz Takt wohl kaum.
CiTay
(CiTay)

Antwort:
Danke CiTay für deine Infos
Die 220er ist aber fast nicht zu kaufen. Vor allem nicht bei meinem Händler.
Die Daimon Frie CL 1000 Pro und eventuell die ATI XPert@work scheint eine gute Wahl zu sein.
Die Productiva G100 dürfte bei weniger Geld doch auch sehr gut sein.
Meine ATI Mach 64 hat keine NT Treiber für de MS-Dos Mudus mit über 16 Farbem. Ich hoffe das ist bei den anderen Hersteller besser.
Ich baue mit noch eine noch eine Hauppauge WinTV Karte ein. Ich hoffe die passen auch alle zusammen.
Macht sich denn eigentlich mehr MB nicht beim Umschalten auf das Hintergrundbild bemerkbar? z.Z. mit meinen 4MB ist er oft stark am arbeiten (ich habe ca. 10 Programme am parallel. Das ist aber ein anderes Thema)
Tschüß Armin
(Armin)

bei Antwort benachrichtigen
CiTay Ârmin

„Was ist die beste 2D Karte, warum ist die alte so langsam?“

Optionen

Hi Armin,
eigentlich ist bei allen Karten, die nicht älter als ein halbes bis 3/4 Jahr alt sind, kein Unterschied mehr in der 2d-Leistung auszumachen, da die 2d-Teile der Chips an den Leistungsgrenzen des PC anschlagen. AGP bringt einen LEICHTEN Vorteil, mehr als 4 MB Ram dagegen nicht. Die Menge an RAM ist nur für die Auflösungen wichtig. Unter 4 MB bremst aber. Als gute 2d-Karten sind immer wieder Matrox-Produkte aufgefallen, allerdings würd ich dir zur Mystique 220 raten (NICHT G200 Chip), denn die G200 Modelle werden sauheiß und überleben 133 MHz Takt wohl kaum.
CiTay
(CiTay)

bei Antwort benachrichtigen
armin CiTay

„Was ist die beste 2D Karte, warum ist die alte so langsam?“

Optionen

Danke CiTay für deine Infos
Die 220er ist aber fast nicht zu kaufen. Vor allem nicht bei meinem Händler.
Die Daimon Frie CL 1000 Pro und eventuell die ATI XPert@work scheint eine gute Wahl zu sein.
Die Productiva G100 dürfte bei weniger Geld doch auch sehr gut sein.
Meine ATI Mach 64 hat keine NT Treiber für de MS-Dos Mudus mit über 16 Farbem. Ich hoffe das ist bei den anderen Hersteller besser.
Ich baue mit noch eine noch eine Hauppauge WinTV Karte ein. Ich hoffe die passen auch alle zusammen.
Macht sich denn eigentlich mehr MB nicht beim Umschalten auf das Hintergrundbild bemerkbar? z.Z. mit meinen 4MB ist er oft stark am arbeiten (ich habe ca. 10 Programme am parallel. Das ist aber ein anderes Thema)
Tschüß Armin
(Armin)

bei Antwort benachrichtigen