Eigene Homepage vorstellen 2.056 Themen, 12.083 Beiträge

XP Hilfe - Schluss mit PC-Problemen

jawo31 / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,
ich wollte mal meine neue Homepage vorstellen.
Ich habe leider erst wenige User, deshalb hoffe ich, dass von eurer Seite ein wenig Interesse besteht.

---->http://xphilfe.de.tt
Auf meiner Seite findet ihr Lösungen zu XP-Problemen und falls ihr dort nicht fündig sein solltet könnt mein Forum verwenden.

Die Seite ist mit dem PHP-Kit erstellt worden, aber ich habe immerhin ein eigenes Design entworfen, um die Seite ein wenig meinem Lieblingsbetriebssystem anzupassen.

Die Seite ist erst seid ein paar Tagen in Betrieb, daher habe ich auch noch nicht viel Content, aber ich versuche täglich neue Aktualisierungen durchzuführen sowie die XP-Problemlösungen zu erweitern.

Bitte schreibt auch in mein Gästebuch, wenn ihr Lob Kritik oder Verbesserungsvorschläge habt.


Viel Spaß und vielen Dank
jawo31

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jawo31

„XP Hilfe - Schluss mit PC-Problemen“

Optionen

Hi Jawo31,

die Seite sieht nicht schlecht aus, allerdings würde ich die Blau- und Grüntöne wesentlich heller machen, damit die schwarze Schrift sich besser abhebt. Noch besser wäre es, du verwendest als Schrifthintergrund nur weiß und das Blau und Grün nur für die Dekoration drumherum; allerdings würde das die Optik der Seite schon sehr stark verändern.

Im Impressum steht keine Telefonnummer - ist leider leider leider vorgeschrieben (auch wenn ich mehr als Verständnis daführ habe, dass du keinen Bock hast, dich am Telefon mit wildfremden Typen abzulabern, die dir in deiner Privatsphäre ihren unmaßgeblichen Senf zu deiner Webseite um die Ohren hauen wollen...)

Für die Verwendung des Windows-Logos brauchst du unbedingt eine "offizielle" Genehmigung von Microsoft... Forum und Gästebuch musst du regelmäßig kontrollieren, um ggfs. rassistische, beleidigende Beiträge, illegale Tipps, gepostete Seriennummern und Keygenerator-Links unverzüglich entfernen zu können.

Und da kommen wir zur Gretchenfrage: Lohnt sich dieser Aufwand? Webseiten mit dieser Intention gibt es zuhauf - Winfuture, Winboard, Winhelpline seien nur stellvertretend genannt. Da stößt du auf eine ebenso starke wie renommierte, alteingesessene Konkurrenz - echte Chancen hat deine Seite nur, wenn du damit eine Marktlücke füllst...

SRY
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Olaf19

„XP Hilfe - Schluss mit PC-Problemen“

Optionen
Im Impressum steht keine Telefonnummer - ist leider leider leider vorgeschrieben

Nö, Olaf. In § 6 TDG heißt es lediglich...
Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit ihnen ermöglichen, einschließlich der Adresse der elektronischen Post,

eMail-Adresse reicht aus, Telefonnummer ist unnötig.
The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 out-freyn

„Im Impressum steht keine Telefonnummer - ist leider leider leider vorgeschrieben...“

Optionen

Hi Stephan,

das steht so im Gesetz - wie es ausgelegt wird, ist eine andere Sache: Impressumspflicht - Notwendige Angaben - da heißt es weiter unten im Kommentar zu dem von dir zitierten Gesetzestext:

Erforderlich ist in jedem Fall die Angabe einer Telefonnummer, siehe Urteil des OLG Köln vom 13.02.2004, Az 6 U 109/03 (a.A. aber ein neueres Urteil des OLG Hamm vom 17.03.2004, Az 20 U 222/03); Begründung: Die Angabe der Postanschrift wird bereits von § 6 Nr. 1 TDG gefordert, die Angabe der E-Mail-Adresse schreibt § 6 Nr. 2 TDG zwingend vor. Die schnelle elektronische Kontaktaufnahme muss sich darüber hinaus zumindest auf die Angabe der Telefonnummer beziehen; die Angabe einer Telefonnummer, unter der nur ein Anrufbeantworter zu erreichen ist, genügt nicht (Kaestner, Jan, Die Anbieterkennzeichnungspflichten nach § 6 Teledienstegesetz, WRP 2002, 1011, 1013)

<ironic>
Wäre ja auch noch schöner, wenn jeder dahergelaufene Homepage-Inhaber sowas wie eine Privatsphäre für sich beanspruchen wollte...
</ironic>

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
jawo31 Olaf19

„Schön wär's :-(“

Optionen

So,
erstmal vielen Dank.
Die Telefon-Nummer habe ich hinzugefügt.
Das Windows-Logo habe ich auch entfernt und ein "Ersatzlogo" gemacht bis ich was besseres habe.

Darf man eigentlich z.B das Windows Logo als Avatar benutzen oder ist das nicht erlaubt?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jawo31

„Überarbeitung“

Optionen

Hi Jawo, danke für deine positive Reaktion - auch wenn es nicht allzu ermutigend war, was ich dir zu deiner Seite geschrieben habe :-/

Wegen einer Benutzung des Windowslogos in welcher Form auch immer: Da würde ich immer erst bei Microsoft anfragen, um ganz auf der sicheren Seite zu sein. Bedenke eins dabei: Ein Logo aus dem Hause Microsoft hat rein optisch immer den Touch einer Empfehlung für deine Seite - und da möchte der Inhaber immer vorher gefragt werden. Wenn nun ein User deiner Seite ein MS-Logo als Signatur-Verschönerung / Avatar-Bild o.Ä. benutzt - sorry, da kenne ich mich mit der Rechtslage nicht aus. Aber evtl. bekommst du ja sogar die Genehmigung, das Windowslogo offiziell für deine Seite zu benutzen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
jawo31 Olaf19

„Überarbeitung“

Optionen

Hi, ich habe jetzt ein neues banner auf der Seite in den Windows Farben. Ich denke das sollte erstmal reichen. Mal sehen, ob ich mich noch mal an Microsoft wende.

Vielen Dank für die Hilfe
jawo31

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Olaf19

„Schön wär's :-(“

Optionen

Wie in Deinem Zitat steht, war das OLG Hamm anderer Ansicht. Nach dessen Urteil vom 17.03.2004, Az 20 U 222/03, ist die Angabe einer Telefonnummer NICHT erforderlich.

Link

The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 out-freyn

„Schön wär's :-(“

Optionen

...was passiert, wenn jawo oder ich eine Homepage machen, die Telefonnummer weglassen, abgemahnt werden, Widerspruch einlegen, die Sache vor Gericht gehen lassen -- und der Richter sagt, er sei völlig anderer Auffassung als das OLG Hamm und überhaupt, dessen Urteil sei ja von 2004 und heute sind wir ja schon wieder viel weiter...?

Was macht man dann? In die Revision gehen, die Gerichtskosten weiter in die Höhe treiben und den eigenen finanziellen Ruin riskieren? - Das alles wissen auch unsere Abmahnprofis, darauf bauen deren Machenschaften auf...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Olaf19

„Die Frage ist nur...“

Optionen

Wer Probleme gleich im Vorfeld vermeiden will, trägt dann eben zusätzlich zur eMail-Adresse eine Telefonnummer ein - eine frei erfundene 0900er-Nummer mit der Tarifangabe (2,00 €/min.). Die Abmahner werden ja nicht jede Nummer anrufen, v.a. wenn sie was kostet. Meine eigene Nummer würde ich jedenfalls nicht preisgeben.

Die Entscheidung vom OLG Hamm ist die aktuellste Entscheidung zu diesem Thema, das Gesetz wurde seitdem nicht verändert. Also bewegen sich imho Abmahner auf sehr dünnem Eis, noch dazu, weil im Gesetzestext von § 6 TDG an keiner Stelle eine Telefonnummer verlangt wird.

The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 out-freyn

„Die Frage ist nur...“

Optionen

Aber sag mal - wenn man wissentlich falsche Angaben macht, so wie hier die 0900-Nummer, macht man sich dann nicht sogar strafbar?

Ansonsten danke für deine Info - ich werde diesen Thread verlinken, wenn mal wieder jemand Fragen zur Telefonnummer im Impressum hat.

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
jawo31 Olaf19

„Beruhigend :-)“

Optionen

Also darf ich die Nummer jetzt weglassen oder nicht???

bei Antwort benachrichtigen
hundevatta jawo31

„Beruhigend :-)“

Optionen

Ich zitiere einfach mal aus der Seite http://www.internetrecht-rostock.de/impressum-telefonnummer.htm

>>

Ich schliesse mich Olaf an: Bevor man etwas riskiert sollte man die Nummer angeben.

- Boh glaupse ey! -
bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Olaf19

„Beruhigend :-)“

Optionen

Ich würde das so sehen: Ein abmahnwütiger Konkurrent wird sich vermutlich damit zufrieden geben, dass überhaupt eine Telefonnummer angegeben ist.
Ein "Kunde" - sofern man bei einem Forum davon sprechen kann - wird sich bei den angegebenen 2,00 €/min. vermutlich auch verkneifen, dort anzurufen und lieber eine eMail schicken.

Alternativ könnte man auch die Nummer einer eigens dafür gekauften Mobil-Prepaid-SIM angeben. Dann wäre man aus der Verlegenheit, dass es sich bei der angegebenen Nummer um eine wissentlich falsche Angabe handelt.

Allgemein vermute ich aber dass sich derzeit niemand darauf einlassen wird, wegen einer fehlenden Telefonnummer abzumahnen - die Gefahr, dass ein Gericht die Klage mit Hinweis auf das Urteil des OLG Hamm komplett abweist oder in einer Verhandlung zumindest der dortigen Argumentation folgt, ist für den Kläger einfach zu groß. Den Klägern geht es ja nicht um die Klärung einer Rechtsfrage, sondern um das schnelle Geld.

The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen