Archiv DSL - die dicke Leitung 2.020 Themen, 9.450 Beiträge

Faxe Per DSL Annehmen

s1 / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich Habe eine Frage und zwar gibt es eine Möglichkeit eingehende Faxe Per DSL Anzunehmen ???
Ich Habe 2 telefone an dem NTBA und damit alle anschlüsse belegt habe aber nun das Problem das ich mein PC Als Fax gerät nutzen wollte aber mir das verwehrt bleibt da ich keine Steckplatz am NTBA habe ich habe noch eine Telefon anlage Creatix Comfour aber dann Könnte ich nur ein Analog telefon daran Betreiben!

Herman Munster s1

„Faxe Per DSL Annehmen“

Optionen

Klare Antwort: NEIN! Mit DSL ist NUR ein rein elektronischer "Bit-Austausch" möglich. Bzw., das DSL-Modem bekommt gar nicht erst mit, daß ein Faxanruf kommt, da der als Frequenzweiche dienende Splitter (wie der Name schon andeutet) die hochfrequenten DSL-Daten vom Rest abtrennt und in dem "Rest" ist auch ein Faxanruf enthalten, so mal einer kommt. Man müßte einen Dienstleister ausfindig machen, der "Fax nach eMail" oder so bewerkstelligt, die eMail könnte dann über ein übliches eMailprogramm während einer laufenden DSL-Sitzung empfangen werden (bzw. verschickt). Aber "ohne was dazwischen" kommen Fax und DSL nie zusammen.

Es gibt aber die Möglichkeit, eine sog. Faxweiche zu benutzen. Die Elektronik darin lauscht dann bei jedem eingehenden Telefonanruf auf dieses laute Pfeifen, mit dem sich ein Fax identifiziert und verbindet den Anruf dann automatisch an die Strippe, die lt. Konfiguration der Faxweiche zu einem Faxgerät bzw. Faxmodem führt. Andernfalls wird der Anruf auf ein Telefon geschickt. Diese Faxweichen haben normalerweise einen Eingabe (von/zur Amtstelefonsteckdose bzw. zum Splitter und der an der Amtsdose) und 2, 3 oder noch mehr Anschlüsse für weitere Telefone bzw. Modems bzw. Faxgeräte. Es ist gleichzeitig auch eine interne Vermittlung. Ab ca. 40€ aufwärts. Im einschlägigen Elektronikhandel, auch schon in vielen besser sortierten Kaufhäusern, dort jedoch stets teurer.

Nachteil: ein Anruf wird IMMER!! angenommen (bei "aktiver Faxweiche"), da ein Fax erst pfeift, wenn der Anrufer abnimmt. Da das beim Klingeln noch nicht feststeht, ob ein Fax oder ein Mensch anruft, muß immer "abgehoben" werden, auch wenn dann ein Mensch anruft und keiner ist zu Hause. D.h. die Telefoncents sind auf jeden Fall weg, egal, ob einer da ist oder nicht. So eine Faxweiche funktioniert auch mit dem DSL-Splitter vorneweg.

vaclav s1

„Faxe Per DSL Annehmen“

Optionen

also, kann sein, dass ich mich jetzt total täusch, aber ich seh nicht das problem. du kannst doch den s0-bus aufspalten. einfach ein y-kabel dazwischen und dann dein isdn-telefon wieder anschliessen und an den anderen port schliesst du die evtl. vorhandene isdn-karte an. der weisst du eine msn fürs faxen zu und fertig. wie gesagt, vieleicht lieg ich völlig falsch oder hab dich falsch verstanden, aber so würde es ich machen (ich nehm an, du hast isdn, weil du einen ntba hast).

organ seller s1

„Faxe Per DSL Annehmen“

Optionen

zum 10tausendsten mal: nein, das geht nicht.

benutzt endlich mal die such-funktion

flow2013 s1

„Faxe Per DSL Annehmen“

Optionen

Im FAchhandel gibt es ganz tolle ISDN-Doppelstecker für ca 8 Euro. DA steckt man an die eine Buchse das ISDN-Telfon an und an die andere z.B. die Fritz!Card, der man eine eigen MSN zuweist. Bei mir funtioniert das seit ca. 1 1/2, auch nach meiner DSL-Freischaltung einwandfrei und ist vollkommen unkompliziert und günstig...