Archiv DSL - die dicke Leitung 2.020 Themen, 9.450 Beiträge

Was brauch ich für einen Software-Router?

(Anonym) / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen, in ein paar Wochen habe ich hoffentlich baldT-DSL. Ich kenn mich mit Server/Router-
Geschichten nicht aus und brauche eure Hilfe. Da ich drei Rechner (alle Windows) ans Netz hängen will, habe ich mir
die Lösung mit einem Software-Router überlegt. Reicht ein P1 mit 133 MHz aus? Kann ich die Einzelplatzrechner
mit 10 MBit-Karten einbinden oder ist das zu langsam? Und ist die Sortwarelösung mit WIN98 SE schwierig zu
realisieren, was gibt\'s zu beachten?

Wolfi (Anonym)

„Was brauch ich für einen Software-Router?“

Optionen

Hallo !

Habe über 10 Software-Router ausprobiert, aber am Besten
klappt es immer noch mit der Internetverbindungsfreigabe
von Win 98 second edition. Die muss natürlich zumindest
auf dem Zugangsrechner installiert sein.
10 Mbit reicht völlig. DNS muss aktiviert sein und jeder
Rechner muss seinen festen Namen und IP-Nummer haben.
Diese Prozedur dürfte ja inzwischen geläufig sein.
Habe 4 Rechner über BNC dranhängen.
Natürlich müssen im Zugangsrechner Steckplätze für
2 Netzwerkkarten sein (1x für Netzwerk, 1x für DSL-Modem).
Ein P133 reicht natürlich , ich würde aber den Rechner
mit der schnellsten Platte als Gateway benutzen.

Viel Spass,

Wolfgang