Drucker, Scanner, Kombis 11.404 Themen, 45.798 Beiträge

Drucker mit Scanner für Privathaushalt

Christine8012 / 50 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Abend,

auch wenn es schon öfters angesprochen wurde, aber die Zeit vergeht schnell und es tut sich immer noch Etwas neues auf...deshalb...
suche ich einen Tintenstrahler mit Scanner, welcher auch mit Fremdpatronen zurecht kommt:
Druckmenge ist haushaltsüblich, d.h. es kommt auch mal vor, dass eins oder zwei Wochen kein Ausdruck stattfindet, dann mal wieder ein paar Kopien (3-5), dann evtl. ein paar Textseiten und evtl. ein paar Diagramme.
Gelegentlich, aber selltener ein paar kleine Bilder, jedoch nicht größer als 9x13, dies ist aber eher sehr selten.

Es sollte schon ein paar Jahre im privaten Haushalt überleben.
Preisvorstellung nicht über 150,-€

Ich danke Euch schon für die Vorschläge, die hoffentlich nich ausbleiben werden :-)

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Christine8012

„Drucker mit Scanner für Privathaushalt“

Optionen
es kommt auch mal vor, dass eins oder zwei Wochen kein Ausdruck stattfindet

Dann würde ich eher einen Laserdrucker bzw. ein Multifunktionsgerät mit Laserdruckeinheit empfehlen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Christine8012

„Drucker mit Scanner für Privathaushalt“

Optionen

https://geizhals.de/brother-mfc-l2710dn-mfcl2710dng1-a1740710.html?hloc=at&hloc=de

und auf Farbe verzichten ist da schon die viel viel bessere und viel billigere Option!

Allgemein läßt man Fotos immer besser von nem Druckservice drucken und da laufen sehr günstige Fremdtoner ohne Probs.

bei Antwort benachrichtigen
Christine8012 Alpha13

„https://geizhals.de/brother-mfc-l2710dn-mfcl2710dng1-a1740710.html?hloc at hloc de und auf Farbe verzichten ist da schon ...“

Optionen

Laser ist besser als Tinte wegen dem eintrocknen, aber es kommt ja immer mal wieder vor, dass eine Kopie oder ein Ausdruck teilw.in Farbe sein soll.
Ein entsprLaerdrucker mit Farbe wäredann um einiges zu teuer und hier wenig sinnvoll.
Deshalb muss/sollte es doch wieder ein Tinter sein.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Christine8012

„Laser ist besser als Tinte wegen dem eintrocknen, aber es kommt ja immer mal wieder vor, dass eine Kopie oder ein Ausdruck ...“

Optionen

https://geizhals.de/?fs=MAXIFY+MB2755&hloc=at&hloc=de&in=

https://geizhals.de/kompatible-tinte-zu-canon-pgi-1500xl-bk-tinte-schwarz-a1294174.html#offerlist

Ist da AFAIK schon das Beste was es bei deinem Budget und geringen Betriebskosten gibt.

Wie lange das Teil mit Fremdtinte mitmacht ist aber selbst da ein Fragezeichen.

Einen "Tinter" sollte man natürlich niemals vom Strom trennen und auch nicht ausschalten!

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Alpha13

„https://geizhals.de/?fs MAXIFY MB2755 hloc at hloc de in ...“

Optionen
und auch nicht ausschalten!

Die Begründung dafür wäre?

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 einfachnixlos1

„Die Begründung dafür wäre?“

Optionen
Die Begründung dafür wäre?

Da hat alpha13 vollkommen recht - und so etwas weiß man normalerweise!

Warum, das kannst du hier nachlesen: https://technikblog.gerhard-kerner.at/index.php?/archives/24-Tintenstrahldrucker-nicht-vom-Stromnetz-trennen.html

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Da hat alpha13 vollkommen recht - und so etwas weiß man normalerweise! Warum, das kannst du hier nachlesen: ...“

Optionen

Daß die Tinten Drucker Mainboards keine Stützbatterie für ihren CMOS Speicher haben weiß ich.
Ansonsten könnte man auch die eine Zeitlang vom Netz trennen.

Es geht aber um die Frage: Warum nicht Ausschalten?

btw:
https://club.computerwissen.de/qa/drucker-ausschalten-bzw-vom-stromnetz-trennen

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Daß die Tinten Drucker Mainboards keine Stützbatterie für ihren CMOS Speicher haben weiß ich. Ansonsten könnte man ...“

Optionen

Diese Diskussionen hatten wir schon vor ~10 Jahren hier.

Ich habe die schon damals vom Netz getrennt und nie ein Problem damit gehabt.
Das der Drucker dann sein "Gedächtnis" verliert ist ja Quatsch, der Sauhund weiß verdammt genau wann die max. Seitenanzahl erreicht, oder die Wanne angeblich voll ist.

Wenn ich mehrere Wochen abwesend bin, wird alles vom Strom getrennt, was nicht unbedingt sein muss.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Diese Diskussionen hatten wir schon vor 10 Jahren hier. Ich habe die schon damals vom Netz getrennt und nie ein Problem ...“

Optionen

Das CMOS ist ja weder beim PC noch beim Drucker das "Gedächnis".

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Das CMOS ist ja weder beim PC noch beim Drucker das Gedächnis .“

Optionen
das "Gedächnis".

Das ist korrekt.Zwinkernd
Aber wer oder was ist dann das Gedächtnis bei unseren Lieblingsspielzeugen?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Das ist korrekt. Aber wer oder was ist dann das Gedächtnis bei unseren Lieblingsspielzeugen?“

Optionen

Achso, Langeweile...
da hilft ein tee

Cool

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Achso, Langeweile... da hilft ein tee“

Optionen
 Aber wer oder was ist dann das Gedächtnis bei unseren Lieblingsspielzeugen?

Frage nicht beantwortet, 6, setzen.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 einfachnixlos1

„Das CMOS ist ja weder beim PC noch beim Drucker das Gedächnis .“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/CMOS-RAM https://en.wikipedia.org/wiki/Nonvolatile_BIOS_memory Für jenau 256 Bytes ...“

Optionen

Da hast Du natürlich recht und die Hinweise zum cmos_clear und den Defaultwerten sind deshalb und deswegen ja in vielen Situationen auch berechtigt.

Man muß da halt entsprechend dran denken und vor allem dieses auch wissen.

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 einfachnixlos1

„Die Begründung dafür wäre?“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Alpha13

„https://www.druckerpatronen-24.at/blog/sollten-sie-ihren-drucker-ein-oder-ausschalten.html ...“

Optionen

Bedeutet das jetzt, daß es zw. Netztrennung vs. Gerät ausschalten keinen Unterschied hinsichtlich des Tintenverbrauches - besser des Setups- gibt oder was soll das aussagen?

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 einfachnixlos1

„Bedeutet das jetzt, daß es zw. Netztrennung vs. Gerät ausschalten keinen Unterschied hinsichtlich des Tintenverbrauches - ...“

Optionen

Richtig, wenn der Drucker nen echten Ausschalter hat!

Und wer lesen kann hat mitbekommen, dass das nicht nur Auswirkungen auf den Tintenverbrauch hat...

Die Lebensdauer des Druckkopfs wird reduziert, beim Einsatz von Fremdtinte z.T. erheblich!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alpha13

„Richtig, wenn der Drucker nen echten Ausschalter hat! Und wer lesen kann hat mitbekommen, dass das nicht nur Auswirkungen ...“

Optionen
Und wer lesen kann hat mitbekommen

Ja, aber...

Der Text ist (u.a.) sprachlich dermaßen fragwürdig, dass sich sofort die Frage nach der inhaltlichen Qualität aufdrängt!

Beispiele:

"Wenn Sie den Drucker ständig eingeschaltet lassen, werden die Druckköpfe sauberer und es ist weniger wahrscheinlich, dass sie brechen."

Hast Du schonmal mit einem gebrochenen Druckkopf zu tun gehabt?

"Ihr Drucker verbraucht offensichtlich mehr Strom als er verbraucht..."

Was will uns der Autor damit sagen???

"Wenn Ihr Drucker kontinuierlich im Standby-Modus betrieben wird, kostet er nur etwa 2 EUR pro Jahr."

"Im ausgeschalteten Zustand verbraucht Ihr Drucker weniger als 1 Watt und kostet wahrscheinlich etwa 0,85 USD pro Jahr."

Wieso werden hier die Kosten mal in EUR und mal in USD angegeben?

Und mit einem echten Ausschalter sind die Energiekosten im ausgeschalteten Zustand natürlich exakt 0,00 USD = 0,00 EUR. Wenn sie das nicht sind, ist der Drucker nicht wirklich ausgeschaltet.

Es ist unwahrscheinlich, dass dieser Text von einem Autor mit Fachkenntnis verfasst wurde. Das sieht mehr nach einem (sehr schlechten) Bot aus, der hier tätig war.

Darüber hinaus wundert es mich, dass ausgerechnet Du auf eine österreichische Seite verlinkst, wo Du doch sonst kein einziges gutes Haar an den Österreichern lässt!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Ja, aber... Der Text ist u.a. sprachlich dermaßen fragwürdig, dass sich sofort die Frage nach der inhaltlichen Qualität ...“

Optionen
Es ist unwahrscheinlich, dass dieser Text von einem Autor mit Fachkenntnis verfasst wurde. Das sieht mehr nach einem (sehr schlechten) Bot aus, der hier tätig war.


Google Translator - der einen healthy mit gesund ohne Rücksicht auf den restlichen Sinn eines Satzes übersetzt?

Ist doch offensichtlich, dass es auf diesem Portal mit pseudowichtigen Gütesiegeln nur um das Verkaufen von Druckern plus Werbeeinnahmen geht. Da macht sich keiner die Arbeit, solche gekupferten Texte nach dem Durchjagen durch den Übersetzer noch fachlich zu prüfen.

Back to Topic:

Der Sinn stimmt bei Tintenstrahlern trotzdem, das wegen der zusätzlichen Reinigungszyklen beim Abschalten der Stromzufuhr die paar Watt für die zusätzlichen Stromkosten locker wieder hereinkommen. Wird der Drucker häufig genutzt, sehe ich selbst bei Fremdtinten nicht die ganz grosse Gefahr, weil der Druckkopf qusi ständig gespült wird und daher auch weniger zum Verstopfen durch grosse Partikel oder schlechtere Tintenqualität neigt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Google Translator - der einen healthy mit gesund ohne Rücksicht auf den restlichen Sinn eines Satzes übersetzt? Ist doch ...“

Optionen
Der Sinn stimmt bei Tintenstrahlern trotzdem, das wegen der zusätzlichen Reinigungszyklen beim Abschalten der Stromzufuhr die paar Watt für die zusätzlichen Stromkosten locker wieder hereinkommen.

Das ist ja schon lange bekannt.

Aber dass der Druckkopf zerbricht, wenn man den Drucker allzu oft ausschaltet, halte ich für sehr weit hergeholt!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Das ist ja schon lange bekannt. Aber dass der Druckkopf zerbricht, wenn man den Drucker allzu oft ausschaltet, halte ich ...“

Optionen
Aber dass der Druckkopf zerbricht, wenn man den Drucker allzu oft ausschaltet, halte ich für sehr weit hergeholt!


Or nee!

Wenn das genauso frei Schnauze übersetzt ist wie der Rest, dann stand da vielleicht im englischen Originaltext etwas von brick, break oder so.

OT 1

An der Aussage zum Thema ändert es nichts und wenn ich über jeden Text philosophieren würde, der inzwischen so im Web zu lesen ist und speziell bei fernöstlichen Händlern und Gebrauchsanleitungen auf diese Art erstellt wurde, kann ich den Beruf wechseln und auf die Rente verzichten - Sisiphos ist ja schon tot.

OT 2

Irgendwann wird dank Spracherkennung und AI alles so gut, dass unsere gedanken schon geschrieben sind, bevor wir sie denken. Bei dem Hirnsauerkraut, das wir manchmal zwischen den Synapsen hängen haben, stelle ich mir das lustig vor...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Or nee! Wenn das genauso frei Schnauze übersetzt ist wie der Rest, dann stand da vielleicht im englischen Originaltext ...“

Optionen
und wenn ich über jeden Text philosophieren würde

Zur Medienkompetenz gehört aber auch, dass man in der Lage ist, offensichtlichen Müll von realistischen Informationen trennen zu können. Und das fängt genau bei solchen Formulierungen an.

Für mich ist eine schlechte Übersetzung eben nicht das selbe wie eine gute Übersetzung!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Zur Medienkompetenz gehört aber auch, dass man in der Lage ist, offensichtlichen Müll von realistischen Informationen ...“

Optionen

Das bringt den TE aber auch nicht weiter und dann liest man eben diesen text, denkt sich seinen Teil und gut ist es.

Wir können aber auch hier den Teilast aushängen und als eigenen Thread stehen lassen, damit Christine8012 ihren Drucker noch findet.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 fakiauso

„Das bringt den TE aber auch nicht weiter und dann liest man eben diesen text, denkt sich seinen Teil und gut ist es. Wir ...“

Optionen

Meine Güte, wenn ich das hier so mitlese, dann lache ich mir 'nen Ast.

Wenn man um jeden schlecht übersetzten Text so 'nen Aufriss machen würde, dann müsste man das halbe Internet dicht machen und man dürfte gar keine Ware aus China, Vietnam, Indien, Italien, Polen, Taiwan und 150 anderen Ländern kaufen, weil man da in 99,999999% aller Fälle Gebrauchsanweisungen bekommt, die nicht bis gar nicht zu verstehen sind. Die Dinger sind eben von Bots übersetzt - und da muss man sich halt mit etwas Phantasie selber was zusammenreimen. Ist doch auch bei Möbeln von IKEA (und anderen Herstellern) nicht anders - da habe ich mir auch schon oft die Haare gerauft, wenn ich die Installationsanleitungen da gelesen habe - meine Herren, da regt man sich doch nicht auf!

Und dass kleine oder mittlere Hersteller sich keine Dolmetscher oder sonstige professionelle Übersetzer leisten können oder wollen, das sollte jeder verstehen. Da lässt man einfach Google übersetzen - und fertig ist die Kiste! Und wer das nicht versteht oder akzeptieren will, der hat in Zeiten vom Internet die Welt verpennt, für denjenigen ist und bleibt das halt auf immer und ewig Neuland!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Meine Güte, wenn ich das hier so mitlese, dann lache ich mir nen Ast. Wenn man um jeden schlecht übersetzten Text so nen ...“

Optionen
dann müsste man das halbe Internet dicht machen

Besser wär's!

Ist doch auch bei Möbeln von IKEA ... nicht anders

IKEA verzichtet schon seit Jahren auf Texte in seinen Installationsanleitungen und stellt alles konsequent nur durch Zeichnungen / Symbole dar.

Damit haben sie sich ein gravierendes Problem vom Halse geschafft.

Da lässt man einfach Google übersetzen - und fertig ist die Kiste!

Damit man's noch verschlimmbessert?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 mawe2

„Besser wär s! IKEA verzichtet schon seit Jahren auf Texte in seinen Installationsanleitungen und stellt alles konsequent ...“

Optionen
IKEA verzichtet schon seit Jahren auf Texte in seinen Installationsanleitungen

Ist das tatsächlich so? Ich habe schon ewig nichts mehr bei IKEA gekauft....

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ist das tatsächlich so? Ich habe schon ewig nichts mehr bei IKEA gekauft....“

Optionen
Ist das tatsächlich so?

Ist so, ich bestellte vor ca. 2 Jahren, nach meinem Umzug, noch Möbel bei denen. Die Gebrauchsanweisungen bestanden tatsächlich nur noch aus Zeichnungen mit Nummern/Zahlen. Selbst für mich Hirni, war das einfach zu kapieren. ;-)

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 mawe2

„Besser wär s! IKEA verzichtet schon seit Jahren auf Texte in seinen Installationsanleitungen und stellt alles konsequent ...“

Optionen
Damit man's noch verschlimmbessert?

Nee, weil es nichts kostet! :-)

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Das bringt den TE aber auch nicht weiter und dann liest man eben diesen text, denkt sich seinen Teil und gut ist es. Wir ...“

Optionen
Wir können aber auch hier den Teilast aushängen

Wenn's der Sache dient...

(Mir egal.)

Eigentlich ist alles gesagt, was die TE draus macht, muss sie sowieso selbst entscheiden.

Für mich sind die heutigen Tintenstrahldrucker Fehlkonstruktionen auf ausgereiftestem Niveau!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 mawe2

„Wenn s der Sache dient... Mir egal. Eigentlich ist alles gesagt, was die TE draus macht, muss sie sowieso selbst ...“

Optionen
Für mich sind die heutigen Tintenstrahldrucker Fehlkonstruktionen auf ausgereiftestem Niveau!

Nee, das nennt man "geplante Obsoleszenz", die Dinger sind nun mal so gebaut, dass sie schnell den Geist aufgeben und dass man sie ja nicht reparieren kann. Ich denke, dass man, wenn man wollte, auch Druckköpfe herstellen könnte, welche nicht ständig durch den Verbrauch von Tinte (wobei es natürlich die teure Tinte vom Druckerhersteller sein sollte und in vielen Fällen sogar sein "muss", weil die günstigen Nachbau-Tintenpatronen wegen des nicht-eingebauten Chips gar nicht vom Drucker erkannt werden), "geschmiert" werden müssten und die auch ohne diesen unnötigen Verbrauch  haltbarer sein könnten, als sie es sind.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 mawe2

„Zur Medienkompetenz gehört aber auch, dass man in der Lage ist, offensichtlichen Müll von realistischen Informationen ...“

Optionen

Hallo mawe,

für mich ist die Medienkompetenz zweitrangig, solange mein Gehirn mit der schlechten Übersetzung klarkommt. Die Kosten für gute Übersetzungen zahlt der Endverbraucher!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jofri62

„Hallo mawe, für mich ist die Medienkompetenz zweitrangig, solange mein Gehirn mit der schlechten Übersetzung klarkommt. ...“

Optionen
für mich ist die Medienkompetenz zweitrangig

Wie kommt es nur, dass ich Dir das 100%ig glaube?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 mawe2

„Wie kommt es nur, dass ich Dir das 100 ig glaube?“

Optionen

Hallo mawe,

im Gegensatz zu ehemaligen Lehrern konzentrieren sich Praktiker auf die wichtigen Dinge.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 jofri62

„Hallo mawe, für mich ist die Medienkompetenz zweitrangig, solange mein Gehirn mit der schlechten Übersetzung klarkommt. ...“

Optionen
solange mein Gehirn mit der schlechten Übersetzung klarkommt.

Dem Gesetz der Mathematik folgend, nach dem Minus mal Minus = Plus ergibt.Lächelnd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 mawe2

„Ja, aber... Der Text ist u.a. sprachlich dermaßen fragwürdig, dass sich sofort die Frage nach der inhaltlichen Qualität ...“

Optionen

Hallo mawe,

ein blutiger Laie glaubt, dass eine von z.B. Brother abgekupferte Seite, schlecht übersetzt wurde.

Nachtrag: Fakiauso war schneller!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mawe2

„Ja, aber... Der Text ist u.a. sprachlich dermaßen fragwürdig, dass sich sofort die Frage nach der inhaltlichen Qualität ...“

Optionen

Gebrochen heißt da natürlich defekt und wer sich an ner schlechten Übersetzung richtiger Fakten hochzieht...

Und wer nicht einmal weiß das jeder Druckkopf durch die Tinte gekühlt wird und gekühlt werden muß, der hat sowieso die Arschkarte gezogen!

Das ist bei Nutzung von Fremdtinte (Patronen) sehr oft nicht gegeben = keine Warnung und Einstellung des Druckens bei keiner Tinte mehr und wenn man dann ohne Tinte druckt was passiert dann wohl und nicht sehr selten???

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Christine8012

„Drucker mit Scanner für Privathaushalt“

Optionen

Für SOHO böte sich noch der Epson WF-2750 an.

Zumindest während der Garantiezeit des Herstellers solltest Du den mit Originalpatronen betreiben, auch wenn die relativ teuer sind. Es gibt aber XL-Patronen für die Kiste und mit den Piezo-Kisten habe ich bisher wenig Probleme mit eintrocknenden Tinten gehabt auch bei Refills.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Lars.L fakiauso

„Für SOHO böte sich noch der Epson WF-2750 an. Zumindest während der Garantiezeit des Herstellers solltest Du den mit ...“

Optionen

Moin,

ich habe den EPSON WF-2760DWF seit 2017, nur mit Fremdpatronen betrieben, die wirklich billig sind, unter 1€, Qualität ist OK, für zu Hause und die Sachen aus der Schule gut geeingnet.

Lars

Gruss Lars\"Duct tape is like the force. It has a light side, and a dark side, and it holds the universe together ...\" -- Carl Zwanzig
bei Antwort benachrichtigen
Christine8012 fakiauso

„Für SOHO böte sich noch der Epson WF-2750 an. Zumindest während der Garantiezeit des Herstellers solltest Du den mit ...“

Optionen

Danke, es ist schon dreist, was die Händler aktuell für diesen und auch andere Drucker verlangen.
Hier wird die Pandemie schamlos aisgenutzt und der Verbraucher mehr als ausgenutzt.

Wäre es da nicht angebracht diese Händler anzuprangern und auf eine Art "schwarze Liste" zu setzten um sie AUCH nach der Pandemie abzustrafen, d.h. dort nicht mehr einzukaufen, auch wenn sie das "günstigste Angebot" aufzeigen?

Schamlso, dreist, rücksichtslos ist da noch die harmloseste Aussprache für derartige Vorgehensweise.

Das hat sicherlich nichts mit seriöser Geschäftspolitik  (Markt/Nachfrage) zu tun.
Das ist meine Meinung.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Christine8012

„Danke, es ist schon dreist, was die Händler aktuell für diesen und auch andere Drucker verlangen. Hier wird die Pandemie ...“

Optionen
Schamlso, dreist, rücksichtslos

Vielleicht sind es einfach nur Lieferschwierigkeiten?

Diese sind natürlich auch pandemiebedingt, wären aber evtl. nicht mit diesen Attributen zu bezeichnen.

Ansonsten ist es eben ganz normale Marktwirtschaft...

Das hat sicherlich nichts mit seriöser Geschäftspolitik  (Markt/Nachfrage) zu tun.

Woher weißt Du, dass das sicherlich nichts damit zu tun hat?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Lars.L Christine8012

„Danke, es ist schon dreist, was die Händler aktuell für diesen und auch andere Drucker verlangen. Hier wird die Pandemie ...“

Optionen

https://www.heise.de/preisvergleich/epson-workforce-wf-2830dwf-c11cg30402-a2128827.html?hloc=at&hloc=de

Die alten Modelle sind nicht wirklich lieferbar, daher diese Liebhaberpreise

Gruss Lars\"Duct tape is like the force. It has a light side, and a dark side, and it holds the universe together ...\" -- Carl Zwanzig
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Christine8012

„Danke, es ist schon dreist, was die Händler aktuell für diesen und auch andere Drucker verlangen. Hier wird die Pandemie ...“

Optionen
Danke, es ist schon dreist, was die Händler aktuell für diesen und auch andere Drucker verlangen.


Das ist ähnlich wie anno dazumal bei den Festplatten, als eine Fabrik abgebrannt war und WD nicht mehr liefern konnte. Da sind die Preise ebenfalls in kürzester Zeit durch´s Dach gegangen.

Das nahezu Dreifache des empfohlenen Preises ist natürlich schon eine Hausnummer und wirklich machen lässt sich da nichts ausser Aussitzen und Abwarten, wenn man nicht dringend darauf angewiesen ist.

Das ist halt leider das Prinzip dieses Systems und bei verknapptem Angebot und entsprechender Nachfrage steigen die Preise oder werden wie bei Immobilien, Grundstücken oder Aktien sogar noch spekulativ getrieben.

Andererseits zeigt es auch, dass die "Preise" oftmals mit dem "Wert" eher wenig zu tun haben, aber das ist erst recht eine andere Diskussion.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Christine8012

„Drucker mit Scanner für Privathaushalt“

Optionen

Hallo Christine8012,

ich empfehle ansonsten nicht gerne Produkte, aber weil der Thread, sicher für jeden, so erleuchtend ist, mache ich mal eine Ausnahme.

In meinem Büro stehen 2 Canon Tintenstrahldrucker.
Ein PIXMA iP7250, weil er CD/DVDs bedrucken kann und ein PIXMA TS6151 mit Scanner.
Beide Drucker werden mit Fremdtinte -natürlich mit Chip- bestückt, seit die halbleeren original Patronen alle sind. Also schon einige Jahre.
Davor hatte ich auch Canon, auch diese wurden immer mit Fremdtinte bestückt.
Aber das aller Schlimmste war wohl, die Drucker immer stromlos zu machen.Zwinkernd

Natürlich gibt es alle paar Jahre Fehlermeldungen, z. B. der Resttintentankbehälter ist voll...Lachend
Nun sehe ich ja, an meinem Verbrauch an Patronen, wie viele Liter Tinte da im Behälter schwappen.Unentschlossen Wenn aber die Tinte schon in den Druckköpfen trocknet, was passiert dann wohl mit der Tinte in den Schwämmchen, die die Resttinte aufsaugen? Richtig, auch die trocknen...

Wenn die Fehler angezeigt werden, mache ich einen Reset, auf Werkseinstellung, und die Drucker machen weiterhin das, was sie machen sollen, sie drucken!Cool

Wenn dann so ein Drucker, nach etlichen Jahren, den Geist aufgibt, weil das Plastik spröde wird, dann kaufe ich mir halt einen Neuen für 50-70€. Das ist allemal viel billiger, als mir einen teuren, ungesunden Laserdrucker in`s Büro zu stellen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Hallo Christine8012, ich empfehle ansonsten nicht gerne Produkte, aber weil der Thread, sicher für jeden, so erleuchtend ...“

Optionen
Ein PIXMA iP7250, weil er CD/DVDs bedrucken kann und ein PIXMA TS6151 mit Scanner.

Wobei die beiden jetzt mit knapp 300 EUR preislich etwas über die Grenze gehen, die die TS sich anfangs selbst gesetzt hatte.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Wobei die beiden jetzt mit knapp 300 EUR preislich etwas über die Grenze gehen, die die TS sich anfangs selbst gesetzt ...“

Optionen

Das wären dann allerdings Liebhaberpreise und ihr reicht sicher auch nur ein Drucker.Zwinkernd
Was ist denn da mit den Preisen passiert? Alles wegen Home Office?

https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/3309.html?q=Multifunktionsdrucker

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Das wären dann allerdings Liebhaberpreise und ihr reicht sicher auch nur ein Drucker. Was ist denn da mit den Preisen ...“

Optionen
Was ist denn da mit den Preisen passiert?

Keine Ahnung.

Sicher reicht einer. Aber die von Dir genannten Geräte, sind ja schon ein paar Jahre alt. Und wenn die dann vom Hersteller nicht mehr geliefert werden und jemand will sie trotzdem unbedingt noch kaufen, muss er eben solche Mondpreise in Kauf nehmen.

Mein Lieblingsbeispiel für diese Problematik ist immer dieses Buch:

https://www.amazon.de/Ribbon-Programmierung-f%C3%BCr-Office-2007-Studentenausgabe/dp/B00FNBNYW2/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=ribbon+programmierung&qid=1611164446&sr=8-4

Das hat damals (so um das Jahr 2007/2008) 20 EUR gekostet.

Wer's jetzt noch kaufen will, zahlt locker das Zehnfache.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Keine Ahnung. Sicher reicht einer. Aber die von Dir genannten Geräte, sind ja schon ein paar Jahre alt. Und wenn die dann ...“

Optionen

Wie ich eingangs schrieb, bin ich kein Produktwerber, weswegen ich meine alten Schätzchen anführte war die doch enorme Lebensdauer, die ihnen allenthalben abgesprochen wird.

Da es in der Preisklasse um 80-100€ einigen Ersatz im Angebot gibt, der auf gleicher Basis funktioniert, dürfte die TS kein Problem haben sich etwas äquivalentes zu beschaffen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Wie ich eingangs schrieb, bin ich kein Produktwerber, weswegen ich meine alten Schätzchen anführte war die doch enorme ...“

Optionen
Da es in der Preisklasse um 80-100€ einigen Ersatz im Angebot gibt, der auf gleicher Basis funktioniert, dürfte die TS kein Problem haben sich etwas äquivalentes zu beschaffen.

Das liest sich weiter oben bei der TS ein wenig anders.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Das liest sich weiter oben bei der TS ein wenig anders.“

Optionen

Da hatte sie sicher meinen Link noch nicht gelesen.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Christine8012

„Drucker mit Scanner für Privathaushalt“

Optionen

Mein Canon Pro 100s Tintenstrahler lief die letzten 2 Jahre etwa 3-4x pro Jahr! Kein Problem mit Eintrocknen der Tinten. Klar braucht er aber natürlich einiges an Tinte bei Spülvorgängen. Jedoch ist noch die Hälfte voll nach 2 Jahren. D.h. ein Satz Patronen alle 3-4 Jahre (à 80 Euro). Finde ich jetzt ganz okay.

bei Antwort benachrichtigen