Drucker, Scanner, Kombis 11.370 Themen, 45.440 Beiträge

Duplexdrucker all in one mit Tank Tintenstrahl

christian t / 48 Antworten / Baumansicht Nickles

Moin,

ich brauche einen Duplexdrucker der statt Patronen mit Farbtanks arbeitet.

Von HP und Epson gibt es da ein paar. Der Eco Tank von HP und Epson haben saftige Preise. Welche Marke es wäre ist eigentlich egal solange er schnell und gut arbeitet. Fotos kommen nicht zum Einsatz.

Eine größtmögliche Kompatiblität mit Fremdtinte wäre klasse.

Gibt es da noch günstigere die Empfehlenswert sind?

Lasedrucker kommen nichgt in Frage.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 christian t

„Duplexdrucker all in one mit Tank Tintenstrahl“

Optionen
Lasedrucker kommen nichgt in Frage.

Ist zwar deine Entscheidung. Trotzdem stellt sich da jedoch die Frage, warum das so ist.

Vor allen Dingen, wenn ich die gewünschten Kriterien anschaue:

egal solange er schnell und gut arbeitet. Fotos kommen nicht zum Einsatz.

Das schreit doch geradezu nach einem Laser.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
christian t Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ist zwar deine Entscheidung. Trotzdem stellt sich da jedoch die Frage, warum das so ist. Vor allen Dingen, wenn ich die ...“

Optionen

Ist nicht für mich sondern im Bekanntenkreis. Laserdrucker sollen so die Meinungen, auf Dauer auch auf die Atemwege schlagen wegen dem hohen Feinstaubanteil im Toner. Mike hat darüber auch mal berichtet über seinen Laserdrucker Grüße 

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 christian t

„Ist nicht für mich sondern im Bekanntenkreis. Laserdrucker sollen so die Meinungen, auf Dauer auch auf die Atemwege ...“

Optionen
Laserdrucker sollen so die Meinungen, auf Dauer auch auf die Atemwege schlagen wegen dem hohen Feinstaubanteil im Toner.

Das war meiner Meinung nach so um die Zeit "Erster Kartoffelkrieg Leipzig-Einundleipzig" der Fall. Da hat sich seitdem viel verändert. :-)

Schau mal hier (der Bericht ist aus 2017, auch da hat sich in den letzten drei Jahren mit Sicherheit noch viel verändert): https://www.umweltbundesamt.de/themen/laserdrucker-dem-blauen-engel

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
christian t Raecher_der_Erwerbslosen1

„Das war meiner Meinung nach so um die Zeit Erster Kartoffelkrieg Leipzig-Einundleipzig der Fall. Da hat sich seitdem viel ...“

Optionen

Danke schau ich mir an 

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 christian t

„Danke schau ich mir an“

Optionen

Ich habe mir übrigens vor ein paar Monaten den hier gekauft: https://www.amazon.de/Brother-DCP-L3510CDW-Kompaktes-Farb-Multifunktionsger%C3%A4t-wei%C3%9F/dp/B07FXLY5JL

Bin voll zufrieden damit. Drucken und scannen total schnell und super gut. Allerdings hat der keine Fax-Funktion - aber wer braucht das heute schon noch?

Ach ja: Bei mir läuft der übrigens einwandfrei unter Linux (Debian). Das nur zur Info, falls dein Bekannter ebenfalls ein Non-Windows-Nutzer ist. :-)

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
christian t Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ich habe mir übrigens vor ein paar Monaten den hier gekauft: ...“

Optionen

Hat windows 10. Nochmal erkundigt. Soll definitiv ein Tintenstrahl werden. Bisher ist Brother dcp195c im Einsatz. Der hat die Druckkosten radikal reduziert . Hab ich damals mit angeschleppt  im Vergleich zum hp Office Jet vorher. Der hat Chips auf der Patrone gehabt. sauteuer ein Satz neue Tinte u oft noch Resttinte drin gewesen. 

bei Antwort benachrichtigen
Beeper christian t

„Ist nicht für mich sondern im Bekanntenkreis. Laserdrucker sollen so die Meinungen, auf Dauer auch auf die Atemwege ...“

Optionen

Ich habe neben einem Brother DCP-9020 CDW Farblaser ein Gerät zur Feinstaubmessung stehen und das zeigt stets Werte im grünen Bereich an auch wenn der Drucker gerade druckt. Ich drucke etwa 100 Seiten pro Tag, 5 Tage die Woche.

Die Feinstaubbelastung in Gebäuden ist in der Regel sowieso sehr niedrig. Sobald du aber nach draußen auf die Strasse gehst, geht die Anzeige hoch.

Gruss Beeper

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Beeper

„Ich habe neben einem Brother DCP-9020 CDW Farblaser ein Gerät zur Feinstaubmessung stehen und das zeigt stets Werte im ...“

Optionen
Sobald du aber nach draußen auf die Strasse gehst, geht die Anzeige hoch.

Genau so ist das.

Wenn du eine halbe Stunde in der Stadt auf die Straße gehst, dann hast du vermutlich mehr Feinstaub eingeatmet, als das in zwei Jahren bei einem Laserdrucker der Fall ist.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ist zwar deine Entscheidung. Trotzdem stellt sich da jedoch die Frage, warum das so ist. Vor allen Dingen, wenn ich die ...“

Optionen
Das schreit doch geradezu nach einem Laser.

Warum?  

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
christian t neanderix

„Warum?“

Optionen

Vorbelastet durch Laserdrucker auf Arbeit. 

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 christian t

„Vorbelastet durch Laserdrucker auf Arbeit.“

Optionen

Interessant für mich, kannst du da Genaueres sagen?

bei Antwort benachrichtigen
christian t einfachnixlos1

„Interessant für mich, kannst du da Genaueres sagen?“

Optionen

Auf der anderen Arbeit gab es bei ihr einen Laserdrucker. Sie hat Atemwegsprobleme bekommen. Seitdem der Drucker weg ist würde es auch mit dem Hals besser. Da vermutet man schon einen Zusammenhang 

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 christian t

„Vorbelastet durch Laserdrucker auf Arbeit.“

Optionen
auf Arbeit. 

Aus der Arbeit bin ich seit 8 Jahren raus. Und ich habe nie im Büro gearbeitet. Aber ich habe schon viele Drucker in meinem "Computerleben" gehabt und mich letztendlich für einen Laser entschieden. Für lange Zeit hatte ich einen von Lexmark hier stehen, allerdings nur einen S/W-Drucker. Zusätzlich noch einen Tintenstrahler von Epson. Seit meine Frau aber keine Fotos mehr ausdruckt, stand der Tintenpisser nur noch "arbeitslos" als Staubfänger hier herum - somit habe ich den alten Laser und den Tintenpisser rausgeschmissen und mir einen Farblaser angeschafft. Hin und wieder will man doch mal was in Farbe ausdrucken, auch wenn es keine Fotos sind. Kostengünstiger kannst du nicht drucken - das ständige "Reinigen" und damit der unnütze Tintenverbrauch fällt weg und die "Tinte" (sprich: Der Toner) trocknet auch nicht ein. Und das Papierfach brauchst du auch nicht ständig aufzufüllen bei einem Fassungsvermögen von 250 Blatt.....

Die Angaben, welche du gemacht hast: 

schnell und gut arbeitet. Fotos kommen nicht zum Einsatz.

sind es, die nach einem Laserdrucker "schreien"!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Raecher_der_Erwerbslosen1

„Aus der Arbeit bin ich seit 8 Jahren raus. Und ich habe nie im Büro gearbeitet. Aber ich habe schon viele Drucker in ...“

Optionen
Hin und wieder will man doch mal was in Farbe ausdrucken, auch wenn es keine Fotos sind. Kostengünstiger kannst du nicht drucken

doch, geht. Mit einem guten Tintendrucker. Das €60 Gerät vom ALDI Grabbeltisch gehört allerdings nicht in diese Kategorie, egal von welchem Hersteller.

das ständige "Reinigen" und damit der unnütze Tintenverbrauch fällt weg und die "Tinte" (sprich: Der Toner) trocknet auch nicht ein

 

Mein Tintendrucker "reinigt" nicht, und eingetrocknet ist in den 7 Jahren, die ich ihn jetzt habe, auch nocht nichts - obwohl das Zimmer, in dem er steht, in den letzten beiden Sommern bis zu 40°C innentemperatur entwickelte.

Irgendwas muss ich falsch machen...

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 neanderix

„doch, geht. Mit einem guten Tintendrucker. Das €60 Gerät vom ALDI Grabbeltisch gehört allerdings nicht in diese ...“

Optionen

Mit deinem Lobgesang auf Tintenstrahler, bei welchen die Tinte nicht eintrocknet, stehst du hier so ziemlich allein auf weiter Flur. Na ja, wer weiß schon, woran es bei deinem Super-Duper-Drucker liegt, dass der dieses Problem nicht hat - normal ist das jedenfalls nicht! Überrascht

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Mit deinem Lobgesang auf Tintenstrahler, bei welchen die Tinte nicht eintrocknet, stehst du hier so ziemlich allein auf ...“

Optionen
Lobgesang auf Tintenstrahler, bei welchen die Tinte nicht eintrocknet

Kollege und ich ... Canon 1x MX535 und 2x MX925 seit >40 Monaten in störungsfreiem Betrieb.

Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 einfachnixlos1

„Kollege und ich ... Canon 1x MX535 und 2x MX925 seit 40 Monaten in störungsfreiem Betrieb.“

Optionen

Wenn die Dinger (Tintenstrahler) doch so günstig im Verbrauch sind, so störungsfrei laufen und überhaupt so wenig Probleme machen - warum nur stehen dann in allen Behörden, Baumärkten, Elektronikmärkten und sonstigen großen Geschäften, wo viel gedruckt wird (Rechnungen, Aufträge, Formulare, Anträge etc.), immer noch überall Laserdrucker?

Ich war jedenfalls bisher in keiner Amtsstube, wo Tintenstrahler standen. Und wenn ich in einem der oben genannten Märkte - auch z.B. bei IKEA oder POCO oder "Dänisches Bettenlager" usw - irgendein größeres Teil gekauft habe, dann wurden die entsprechenden Rechnungen immer mit Laserdruckern ausgedruckt. Einen Tintenstrahler habe ich bisher in keinem dieser Märkte oder bei irgendeiner Behörde gesehen....

Irgendeinen Grund muss das doch haben! Lachend

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
christian t Raecher_der_Erwerbslosen1

„Wenn die Dinger Tintenstrahler doch so günstig im Verbrauch sind, so störungsfrei laufen und überhaupt so wenig Probleme ...“

Optionen

Da muß ich an die Fahrradläden denken. Überall nur Schwalbe Reifen. Ich vermute da Werbeabsprachen als Grund. Bei den Laserdruckern wird es wohl der geringe Wartungsaufwand sein. Wegen der Nanopartikel beim Laser hier was 

https://www.nano-control.org/gefahr-durch-laserdrucker-endlich-anerkannt-jetzt-ist-die-gesundheit-der-menschen-zu-schuetzen

Was die gesundheitlichen Folgen betrifft war Asbest u ähnliches jahrelang verbaut worden. Die Folgen kommen meist erst Jahre später ans Licht wie bei meinem Opa der schwere Asbestose hat durch die Arbeit früher .

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 christian t

„Da muß ich an die Fahrradläden denken. Überall nur Schwalbe Reifen. Ich vermute da Werbeabsprachen als Grund. Bei den ...“

Optionen

Gefahr lauert jedoch auch in Innenräumen: Kerzen, schlecht gewartete Staubsauger und Laserdrucker setzen Feinstaub in ultrafeiner Partikelgröße frei – die besonders gefährlich ist

Na ja, die Gefahr, die in dieser Hinsicht von schlecht gewarteten Staubsaugern ausgeht, ist sicherlich ungleich größer als diejenige, welche von Laserdruckern ausgeht - wenn man mal davon ausgeht, dass es wahrscheinlich mehr schlecht gewartete Staubsauger in Haushalten gibt als Laserdrucker. Von den Kerzen wollen wir erst gar nicht reden. Und von den Dieselemissionen, welchen du ausgesetzt bist, wenn du in einer Stadt wohnst, schon gar nicht....

Wie konnten die Menschen früher nur überleben, als es noch keinen elektrischen Strom in jedem Haus gab und die Leute mit Kerzen und/oder Petroleumlampen ihre Hütten beleuchtet haben?

Zudem ist der von dir verlinkte Artikel im Jahr 2016 erschienen. Seitdem hat sich sicherlich viel bei der Technik getan.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
christian t Raecher_der_Erwerbslosen1

„Na ja, die Gefahr, die in dieser Hinsicht von schlecht gewarteten Staubsaugern ausgeht, ist sicherlich ungleich größer ...“

Optionen

Ziel ist immer noch ein schneller Duplexdrucker mit Tank. 

bei Antwort benachrichtigen
neanderix christian t

„Ziel ist immer noch ein schneller Duplexdrucker mit Tank.“

Optionen

Epson Ecotank ET-3750.

Der kleinste Duplex-Ecotank, den ich auf die Schnelle finden konnte

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
christian t neanderix

„Epson Ecotank ET-3750. Der kleinste Duplex-Ecotank, den ich auf die Schnelle finden konnte“

Optionen

Ok danke schau ich mir an

bei Antwort benachrichtigen
neanderix christian t

„Da muß ich an die Fahrradläden denken. Überall nur Schwalbe Reifen. Ich vermute da Werbeabsprachen als Grund. Bei den ...“

Optionen

Bei den Laserdruckern wird es wohl der geringe Wartungsaufwand sein.

Kommt auf die maschine an. Es gibt Laser, da tauschst du nur die Kartusche - that's it. Es gibt aber durchaus (größere) Laser, bei denen in regelmäßigen Abständen mehr zu tauschen ist, als die Tonerkartusche (OPC, Transfer Belt, Fixiereinheit)

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Wenn die Dinger Tintenstrahler doch so günstig im Verbrauch sind, so störungsfrei laufen und überhaupt so wenig Probleme ...“

Optionen
Irgendeinen Grund muss das doch haben!

Der Verbrauch dürfte bei Amtsschimmel und/oder größeren Firmen mit vielen Geräten und da dann noch Abrechnung nach Druckleistung (= User charge) egal sein, besonders wieviel Toner da durchläuft oder wie oft der Fotoleiter gewechselt wird.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix Raecher_der_Erwerbslosen1

„Wenn die Dinger Tintenstrahler doch so günstig im Verbrauch sind, so störungsfrei laufen und überhaupt so wenig Probleme ...“

Optionen

Da stehen Laser aus mehreren Gründen:

1. Zum Zeitpunkt der Anschaffung versprach der Laser tatsächlich die günstigeren Kosten (nur hat sich damals niemand die Mühe gemacht, die TCO nachzurechnen)

2. der Entscheider ist Laser-Fan nach dem Motto "mir kommt nix anderes ins Haus" -- dann ist das so.

Fakt ist: mittlerweile stehen Tintendrucker auch in vielen der genannten Einrichtungen; theoretisch könnte ich dir sogar konkrete Namen nennen, darf ich aber nicht: Geschäftsgeheimnis.

Fakt ist auch, dass es mittlerweile Tintendrucker gibt, die einen mindestens ebenbürtig günstigen Seitenpreis haben, wie Laser; teilweise sogar einen günstigeren.

Oder hast du schon mal Laser gesehen, der mit einer Tonerkartusche 80k Seiten schafft? Es gibt -äh - gab einen Tintendrucker, der das kann; ist leider gerade EOL gegangen und nicht mehr verfügbar.

Aber 50k Seiten mit einer Kartusche sind auch nicht zu verachten.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 neanderix

„Da stehen Laser aus mehreren Gründen: 1. Zum Zeitpunkt der Anschaffung versprach der Laser tatsächlich die günstigeren ...“

Optionen
Fakt ist:
Fakt ist auch

Fakt ist aber trotzdem immer noch, dass selbst Business-Tintenstrahler regelmäßig eintrocknen, wenn sie länger nicht genutzt werden. Das alte Leiden ist immer noch präsent.

Klar: Wenn die Teile ständig am Drucken sind, passiert das nicht. Aber gerade in Schulen kann man nach den Sommerferien oft nicht mehr viel damit anfangen und muss schon wieder über Ersatz nachdenken.

Jetzt, wo viele Firmen in Zwangspause sind, werden hinterher einige auch merken, dass Tintenstrahldruck eher suboptimal ist...

Einen Laserdrucker kann ich jahrelang ausgeschaltet lassen und der druckt dann trotzdem noch perfekt!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix mawe2

„Fakt ist aber trotzdem immer noch, dass selbst Business-Tintenstrahler regelmäßig eintrocknen, wenn sie länger nicht ...“

Optionen

Auch das ist mittlerweile widerlegt. 

Icj kenne mehrere Landkreise, deren Schulen mit Tintendruckern ausgerüstet sind; es gab auch nach Ferien zu keinem Zeitpunkt Probleme durch Aus-/Eintrocknung. Und denen, die die Geräte auf seitenpreisbasis stehen haben (die zahlen pro gedruckter Seite) kann das eh egal sein; druckt das Gerät nicht, dann wird der Dienstleister angerufen, der dann ein neues Gerät zu stellen hat, Punkt.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 neanderix

„Auch das ist mittlerweile widerlegt. Icj kenne mehrere Landkreise, deren Schulen mit Tintendruckern ausgerüstet sind es ...“

Optionen
Und denen, die die Geräte auf seitenpreisbasis stehen haben (die zahlen pro gedruckter Seite) kann das eh egal sein; druckt das Gerät nicht, dann wird der Dienstleister angerufen, der dann ein neues Gerät zu stellen hat, Punkt.

Den Ärger, der damit verbunden ist, kannst denen allerdings nicht in Rechnung stellen.

Wie lange dauert das denn, bis der Dienstleister dann da ist? Kannst mir doch nicht erzählen, dass der innerhalb von ein paar Minuten mit einem Ersatzgerät da ist, wenn man gerade dringend was drucken will und der Tintenstrahler versagt mal eben wegen irgendeiner blödsinnigen eingetrockneten Farbe.

Sicher, technische oder mechanische Fehler können bei beiden Druckertypen auftreten, das ist mehr oder weniger normal - aber wenn man wegen eingetrockneter Tinte nicht drucken kann und erst einen Dienstleister hinzuziehen muss, um das Problem zu lösen, das ist dann schon ein Hammer....

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 neanderix

„Auch das ist mittlerweile widerlegt. Icj kenne mehrere Landkreise, deren Schulen mit Tintendruckern ausgerüstet sind es ...“

Optionen
Icj kenne mehrere Landkreise, deren Schulen mit Tintendruckern ausgerüstet sind; es gab auch nach Ferien zu keinem Zeitpunkt Probleme durch Aus-/Eintrocknung.

Und ich kenne Schulen, wo genau das passiert (Eintrocknen von Druckkopfdüsen).

Somit kann man ja kaum von "widerlegt" sprechen.

Es passiert halt oder es passiert nicht. Aber man muss bei Tintenstrahlern immer damit rechnen, dass es passieren wird.

Bei Laserdrucken passiert es nie...

Und denen, die die Geräte auf seitenpreisbasis stehen haben (die zahlen pro gedruckter Seite) kann das eh egal sein; druckt das Gerät nicht, dann wird der Dienstleister angerufen, der dann ein neues Gerät zu stellen hat, Punkt.

Da hast Du natürlich Recht.

Das ist die einzige Chance der Hersteller, diese an sich immer noch sehr anfällige Technologie überhaupt noch im Profibereich verkaufen zu können. (Das tun die Hersteller auch nur, weil sie wissen, dass sonst viele Business-Anwender auf Tintenstrahler generell verzichten würden.)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix mawe2

„Und ich kenne Schulen, wo genau das passiert Eintrocknen von Druckkopfdüsen . Somit kann man ja kaum von widerlegt ...“

Optionen
Das ist die einzige Chance der Hersteller, diese an sich immer noch sehr anfällige Technologie überhaupt noch im Profibereich verkaufen zu können.

Du redest hier wie ein Blinder von den Farben. Bist du in der Branche tätig, bzw. hast Einblick? Ich schon.

Erstens ist die Technik nicht "sehr anfällig" und zweitens erleben wir seit > 3 Jahren einen Drang zum Wechsel, weg von Laser, hin zu Tinte und das gerade im Business-Bereich. Und das sowohl im Mietbereich, als auch beim klassischen Kauf.

Und: ganz vorne dabei sind gerade Behörden - lokale, genauso wie Landes- und Bundesbehörden.

Die ersten tauschen gerade die ersten Geräte aus - aber nicht, wie du vielleicht vermutest, wieder von Tinte auf Laser, sondern schlicht auf das Nachfolgemodell.

Würden sie das tun, wenn sie unzufrieden wären?

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 neanderix

„Du redest hier wie ein Blinder von den Farben. Bist du in der Branche tätig, bzw. hast Einblick? Ich schon. Erstens ist ...“

Optionen
Du redest hier wie ein Blinder von den Farben. Bist du in der Branche tätig, bzw. hast Einblick? Ich schon.

Der gute mawe2 ist Dozent/Lehrer an diversen VHS - wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Ich denke, dass der aus Erfahrung sprechen kann, in seinem Arbeitsumfeld  stehen ganz bestimmt einige Drucker, die mehr oder weniger intensiv genutzt werden....

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 neanderix

„Du redest hier wie ein Blinder von den Farben. Bist du in der Branche tätig, bzw. hast Einblick? Ich schon. Erstens ist ...“

Optionen
Bist du in der Branche tätig, bzw. hast Einblick?

Ja. Ich bin sowohl IT-Dienstleister als auch Lehrer.

Und: ganz vorne dabei sind gerade Behörden

Da gibt es solche und solche.

Ich kenne eine Reihe Behörden, die ausschließlich Laserdrucker einsetzen (Tintenstrahler höchstens für ganz spezielle Zwecke, z.B. Fotodruck, was bei Behörden aber die absolute Ausnahme ist).

In erster Linie hat das etwas mit der Frage zu tun, ob eine Behörde die Laserdrucker in separaten Räumen unterbringen kann oder nicht. Bei modernen Verwaltungsgebäuden ist das i.d.R. immer der Fall. Und da stehen dann i.d.R. FollowMe-Drucker und das sind immer Laserdrucker.

Muss eine Behörde einen Drucker mal direkt am Arbeitsplatz des Bediensteten platzieren, müssen die Verantwortlichen immer mit dem Vorwurf rechnen, jemand hätte bei längerer Nutzung gesundheitliche Probleme bekommen. Das wird mit Tintenstrahlern umgangen.

Und wenn die Tintenstrahler viel laufen, gibt's auch keine Probleme.

Meine Bemerkungen zu Problemen mit Tintenstrahlern beziehen sich ausschließlich auf die Fälle, wo so ein Gerät auch mal ein paar Wochen gar nicht läuft. Und dann hat man im Anschluss i.d.R. immer irgendwelche Druckprobleme. Oft lassen die sich mit einer simplen Druckkopfreinigung lösen, manchmal aber auch nicht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 mawe2

„Ja. Ich bin sowohl IT-Dienstleister als auch Lehrer. Da gibt es solche und solche. Ich kenne eine Reihe Behörden, die ...“

Optionen

An deiner Antwort

Ja. Ich bin sowohl IT-Dienstleister als auch Lehrer.

welche du ihm auf seine Frage

Du redest hier wie ein Blinder von den Farben. Bist du in der Branche tätig, bzw. hast Einblick? Ich schon.

gegeben hast, hat der gute neanderix anscheinend richtig zu knabbern. :-)

*LOL*

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„An deiner Antwort welche du ihm auf seine Frage gegeben hast, hat der gute neanderix anscheinend richtig zu knabbern. :- LOL“

Optionen

So ne Aussage läßt natürlich auch keinerlei Widerspruch zu Cool.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix Raecher_der_Erwerbslosen1

„An deiner Antwort welche du ihm auf seine Frage gegeben hast, hat der gute neanderix anscheinend richtig zu knabbern. :- LOL“

Optionen

Du irrst. 

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 neanderix

„Du irrst.“

Optionen

Anscheinend aber nicht.

Bedenke: Ich schrieb, dass du an der Antwort zu knabbern hast. Das war sicherlich der Fall, denn nicht umsonst hat es mehrere Tage gedauert, bis dir eine passende Antwort eingefallen ist.

Ich habe allerdings nicht (!) geschrieben, dass es dir die Sprache verschlagen hat. Denn dann wäre gar nichts mehr gekommen.

Ein kleiner aber feiner Unterschied..... Zwinkernd

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Raecher_der_Erwerbslosen1

„Anscheinend aber nicht. Bedenke: Ich schrieb, dass du an der Antwort zu knabbern hast. Das war sicherlich der Fall, denn ...“

Optionen

Ich hatte keineswegs zu knabbern, ich war nur ein paar Tage nicht online.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
neanderix mawe2

„Ja. Ich bin sowohl IT-Dienstleister als auch Lehrer. Da gibt es solche und solche. Ich kenne eine Reihe Behörden, die ...“

Optionen

 

Und da stehen dann i.d.R. FollowMe-Drucker

Ja

und das sind immer Laserdrucker.

nein

Meine Bemerkungen zu Problemen mit Tintenstrahlern beziehen sich ausschließlich auf die Fälle, wo so ein Gerät auch mal ein paar Wochen gar nicht läuft. Und dann hat man im Anschluss i.d.R. immer irgendwelche Druckprobleme.

Wie schon geschrieben: kann ich so aus meiner Erfahrung nicht bestätigen. Meine eigene masc hine macht auch nach 6 Wochen Stillstand bei >30°C genau das, was sie soll.

Meistens ohne Düsenreinigung (nicht immer, aber das habe ich nie bestritten - und bisher hat genau ein Reinigungslauf immer gereicht)

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 neanderix

„Ja nein Meine Bemerkungen zu Problemen mit Tintenstrahlern beziehen sich ausschließlich auf die Fälle, wo so ein Gerät ...“

Optionen
nein

Du bist kaum in der Lage zu beurteilen, welchen Druckertyp ich in diesen von mir erwähnten Behörden vorfinde!

Das "nein" ist also völlig fehl am Platze.

Und Dein privater Einzelfall, bei dem ein Tintenstrahldrucker auch längere Nutzungspausen unbeschadet übersteht, ist weder repräsentativ für alle Tintenstrahler noch widerlegt er meine Erfahrungen mit diesen Geräten. Es ist einfach Deine Erfahrung mit einem bestimmten Modell, bei dem Du eben Glück hast, dass es so ist wie es ist.

"Glück" kann aber im professionellen Betrieb kaum ein Entscheidungskriterium für die Anschaffung irgendwelcher Geräte sein.

Das Problem, dass einzelne Düsen bei Tintenstrahldruckern (auch irreversibel) eintrocknen können, ist nicht allein deswegen abgeschafft, weil Du das gern so hättest.

Und Du kannst mir Glauben: Mir wäre es auch lieber, wenn Du Recht hättest mit Deiner Argumentation!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix mawe2

„Du bist kaum in der Lage zu beurteilen, welchen Druckertyp ich in diesen von mir erwähnten Behörden vorfinde! Das nein ...“

Optionen

Kein Einzelfall, sondern meine Erfahrung mit Business-Geräten eines bestimmten Herstellers; egal ob A4 Arbeitsplats, A3 Abteilungsdrucker oder die Große 100 Seiten-Maschine.

Ja, es gibt vereinzelt Ausreißer, aber die Regel ist hier, dass die Geräte auch nach den Sommerferien noch zuverlässig arbeiten.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
christian t

Nachtrag zu: „Vorbelastet durch Laserdrucker auf Arbeit.“

Optionen

Beim Tintenstrahldrucker zuhause  keine Probleme mit den Atemwegen. Laserdrucker auf Arbeit Kratzen im Hals. Da vermutet man schon einen Zusammenhang 

bei Antwort benachrichtigen
AL180 christian t

„Duplexdrucker all in one mit Tank Tintenstrahl“

Optionen

Ich habe mir im Herbst 2019 den Epson Ecotank geholt:

https://www.amazon.de/Epson-nachf%C3%BCllbares-Tintenstrahl-Multifunktionsger%C3%A4t-Tintenbeh%C3%A4lter/dp/B01NBU1NJ4/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=3KC7KFSBFVBRF&keywords=epson+ecotank+et-2650&qid=1584976350&sprefix=epson+Ecctank%2Caps%2C194&sr=8-3

Das war für mich die einzige sinnvolle Alternative zum Farblaser. Mal sehen, wie lange der durchhält.

Bei HP, Brother, Canon und den Epsons ohne Ecotank hat man schnell die gesparten Kosten bei der Anschaffung in Ersatzpatronen mit Chips wieder verpulvert. Was da manche Geräte nur durch ständige Reinigungen verschwenden, ist schon echt krank. 

Sofern keine Farbe benötigt wird, dann ist der SW-Laserdrucker immmer noch die billigste Drucker.

bei Antwort benachrichtigen
christian t AL180

„Ich habe mir im Herbst 2019 den Epson Ecotank geholt: https://www.amazon.de/Epson-nachf C3 ...“

Optionen

Farbe wird auch benötigt für Kopien. Gebraucht wäre auch ok. 

bei Antwort benachrichtigen
christian t AL180

„Ich habe mir im Herbst 2019 den Epson Ecotank geholt: https://www.amazon.de/Epson-nachf C3 ...“

Optionen

Wie lange braucht der epson ecotank für Schwarzweiß bei duplex wenn es nur Text ist? 

bei Antwort benachrichtigen
AL180 christian t

„Wie lange braucht der epson ecotank für Schwarzweiß bei duplex wenn es nur Text ist?“

Optionen

Da ich ihn bisher haupsächlich als Kopierer genutzt habe, kann ich das nicht so beurteilen. Bei ISO steht 10 Seiten S/W und 5 Farbe. Ich hatte schon mehrere Drucker und bin mit der Geschwindigkeit soweit zufrieden. Wieviele Blätter sollen denn auf einmal bedruckt werden? In das Fach passen 30 Blätter.

bei Antwort benachrichtigen
christian t AL180

„Da ich ihn bisher haupsächlich als Kopierer genutzt habe, kann ich das nicht so beurteilen. Bei ISO steht 10 Seiten S/W ...“

Optionen

Ist für die Arbeit. Können schon mal 20 Blätter sein

bei Antwort benachrichtigen
AL180 christian t

„Ist für die Arbeit. Können schon mal 20 Blätter sein“

Optionen

Ich habe nochmals nachgesehen. Dublex Druck hat der et-2650 nicht. Da muss man schon zum teueren Modell greifen.

bei Antwort benachrichtigen
christian t AL180

„Ich habe nochmals nachgesehen. Dublex Druck hat der et-2650 nicht. Da muss man schon zum teueren Modell greifen.“

Optionen

Ah ok danke

bei Antwort benachrichtigen