Drucker, Scanner, Kombis 11.319 Themen, 44.705 Beiträge

Canon LBP 5000 will immer kalibrieren und druckt nicht

Franck2 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich arbeite mit XP und druckte bisher problemlos mit dem Canon LBP 5000. Nun soll ich aber eine Kalibrierung durch führen.

Ich habe den Drucker immer so eingestellt, dass automatisch täglich um 18:00 Uhr kalibriert wird.

Ich erhalte folgende Fehlermeldung nachdem ich einen Druckauftrag losgeschickt habe:

"Korrektur für Farben außerhalb des Bereichs wurde nicht durchgeführt. Führen Sie eine erneute Kalibrierung durch."

Ein erneute Kalibrierung hilft mir auch nicht weiter.

Was soll ich machen? Heulen, Drucker aus dem Fenster werfen, zur Jungfrau Maria beten? Ich bin ratlos.

Gruß

Franck

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Franck2

„Canon LBP 5000 will immer kalibrieren und druckt nicht“

Optionen

Möglichkeit:
Drucker deinstallieren und schauen ob es einen neuen gibt und den dann installieren!
Wenn dies nichts hilft ist vermutlich per Ferndiagnose der Drucker hinüber.

bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown Franck2

„Canon LBP 5000 will immer kalibrieren und druckt nicht“

Optionen

Moin,

laß das bitte mit der vorgeschlagenen Deinstallation des Druckertreibers, das hat überhaupt nichts mit dem Problem zu tun. Wenn mein Auto einen Fehlercode anzeigt, dann baue ich auch nicht den Fahrersitz aus und wieder ein, in der Hoffnung, daß mein Auto dann wieder funktioniert.

Im Thread http://forums13.itrc.hp.com/service/forums/questionanswer.do?admit=109447627+1263643550880+28353475&threadId=1135516 (da geht es um den druckwerksbaugleichen HP Color LaserJet der 26xx-Serie) hat letztlich die Reinigung der Spiegel in der Magenta-Lasereinheit zum Erfolg geführt. Ein Fehler, der in letzter Zeit scheinbar relativ häufig vorkommt.

Letztlich würde es mich nicht wundern, wenn das auch hier die Ursache ist. Unter http://forum.chip.de/drucker-scanner-multi-geraete/hp-clj-2605dn-blasser-druck-1318563.html hatten wir kürzlich das Problem mit einem verschmutzten "Magenta-Spiegel". Bitte im Thread mehr auf die Beiträge vom geschätzten Kollegen 'Druckeronkel', da er das Druckwerk deutlich besser kennt als ich.

Ansonsten kann man sich auch noch die weiteren Tips in dem oben verlinkten HP-Thread durchlesen. Für HP-Laserdrucker findet man im Netz halt mehr als für Canon.

Gruß
Jürgen

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen
waltraudper Franck2

„Canon LBP 5000 will immer kalibrieren und druckt nicht“

Optionen

Ich habe mittels Pads die kleinen Spiegel hinter den Tonern abgewischt und nun funktioniert alles wieder, ohne der Meldung:Korrektur für Farben außerhalb des Bereichs wurde nicht durchgeführt. Führen Sie eine erneute Kalibrierung durch.

bei Antwort benachrichtigen
FHSalute waltraudper

„Ich habe mittels Pads die kleinen Spiegel hinter den Tonern abgewischt und nun...“

Optionen

Hallo.

Zitat: "Ich habe mittels Pads die kleinen Spiegel hinter den Tonern abgewischt und nun funktioniert alles wieder..."

Der letzte Beitrag ist zwar schon ewig her, aber vielleicht liest es ja noch ein Kundiger (z.B. waltraudper). Ich habe gleich zwei von den Canon-Mistdruckern mit dem gleichen Problem...

Meine Frage: wenn ich den Tonerschlitten herausgezogen habe und dann in das leere Fach linse, kann ich nichts erkennen was wie Spiegel aussieht. Wo finde ich die? Komme ich von vorn ran oder von hinten oder muss ich den Drucker dazu auseinanderschrauben? Wenn ja, welche Teile müssen ab?
Ein Foto wäre vielleicht hilfreich.

Vielen Dank und schöne Grüße
FHSalute

bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown FHSalute

„Hallo. Zitat: Ich habe mittels Pads die kleinen Spiegel hinter den Tonern abgewischt und nun funktioniert alles wieder... ...“

Optionen

Bei Youtube findest du ein Video, bei dem beim baugleichen HP Color LaserJet 2600n gezeigt wird, wie man die Lasereinheit richtig reinigt, nicht nur oberflächlich.

Vielleicht magst du dir ja mal ansehen, ob du dich da rantraust: https://www.youtube.com/watch?v=2Y6gkQL9FM8 oder alternativ: https://www.youtube.com/watch?v=m4-GocaXMlM

Ich gehe davon aus, dass bei deinem Drucker derzeit auch das Magenta fehlt bzw. schwächlich ist und daher keine Kalibration mehr erfolgen kann.

Gruß
Jürgen

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen
FHSalute Crusty_der_Clown

„Bei Youtube findest du ein Video, bei dem beim baugleichen HP Color LaserJet 2600n gezeigt wird, wie man die Lasereinheit ...“

Optionen

Sorry - mein Fehler, dass ich nicht geschrieben habe, dass ich das Kalibrier-Problem mit dem Canon i-Sensys LBP5050n habe. Da passt das Video leider nicht und ohne Schritt-für-Schritt-Anleitung ist man als Laie so ziemlich erschossen. Ganz dunkel meine ich mal vor langer Zeit gelesen zu haben, dass es zum LBP5050 einen baugleichen Farblaser von HP gibt...habe da aber leider auch nichts Passendes auf Youtube gefunden.

Trotzdem Danke für deine Hilfe!!!!

bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown FHSalute

„Sorry - mein Fehler, dass ich nicht geschrieben habe, dass ich das Kalibrier-Problem mit dem Canon i-Sensys LBP5050n habe. ...“

Optionen

Das Problem kenne ich von diesem Drucker bzw. Druckwerk nicht. Es könnte natürlich auch eine defekte Tonerpatrone sein, die eine Kalibration des Druckers verhindert. Wenn nur Schrott rauskommt, kann der Drucker auch nicht kalibrieren.

Falls du nach googlen möchtest, dann suche nach dem HP Color LaserJet 1215, das ist das baugleiche HP-Modell. Durch die weit höhere Verbreitung der HP-Modelle wirst du dort eher fündig - wenn überhaupt. Mit der Fehlermeldung musst du jedoch sinngemäß suchen, die Meldungen im Display sind nicht wortgleich.

Viel Erfolg wünscht

Jürgen

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen