Drucker, Scanner, Kombis 11.410 Themen, 45.830 Beiträge

Scannersoftwäre

wesesa / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
weis viellecht jemand ob man irgendwie Scannersoftware zum Ausdrucken von mit Digitalcamera fotografierten Texte (JPG oder TIF) benutzen? Problem ist, dass JPG und TIF sind zu groß, auch in S/W, und Drucker zeigt Fehler weil der Speicher zu klein ist.

bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 wesesa

„Scannersoftwäre“

Optionen
Drucker zeigt Fehler weil der Speicher zu klein ist.

Kann das vielleicht sein, das dein Drucker nicht richtig configuriert ist???

Sollte eigentlich kein Thema sein, grosse Dateien auf einem Drucker auszudrucken...
bei Antwort benachrichtigen
rill wesesa

„Scannersoftwäre“

Optionen

Scanner-Software (Viren- und Barcode-Scanner-SW meinst Du vermutlich nicht) und Ausdruck von Bildern haben erst mal nichts miteinander zu schaffen. Jedes mir bekannte Bildbearbeitungsprogramme und auch Bilder-Brower wie ACDSee können Bilder in der gewünschen Größe ausdrucken (auch z. B. kacheln), also auch nahezu beliebig skalieren.

Wie druckst Du denn jetzt aus und auf welche Weise und mit welchem Wortlaut kommt denn diese Fehlermeldung?


rill

bei Antwort benachrichtigen
wesesa rill

„Ungewöhnliche Fehlermeldung!“

Optionen

Die JPG-File-Größe beträgt 1 Mb und mehr, TIFF - 1,8 Mb. Auf dem Bildschirm ist alles sehr scharf auch bei einer Vergrößerung. Ausdrucken sind nur mit Windows Bild und Faxanzeige möglich, da diese Program komprimiert das Bild. Speichergröße eines SW-Laserdruckers betägt , wie ich gerade gelesen hat, 600 kb oder weniger. Wenn man komprimiert Farbbild bis zu 600 kb, dann enstehen Pixel.Scannersoftware auch komprimieren das Bild, aber, wie ich vermute, in für SW-Text geeigneter Weise. Ich gehe davon aus, dass wenn auf dem Bildschirm die Scharfe gut ist und Drucker auch gute Auflösung hat, es muss doch eine gute Program sein, die nimmt weiss wie weiss und schwarz wie schwarz. Ein normaler A4 Word- oder PDF-File (auch BMP bei Scanner) hat doch eine geringe Größe.

bei Antwort benachrichtigen
rill wesesa

„Die JPG-File-Größe beträgt 1 Mb und mehr, TIFF - 1,8 Mb. Auf dem Bildschirm...“

Optionen

Ich habe jetzt auch mal versucht, mit der Windows "Bild- und Faxanzeige" probeweise Bilder zu drucken. Wenn ich auf Drucken klicke, liest das Programm jedesmal neu und komplett alle Bilder aus dem jeweiligen Verzeichnis ein - da wirklich viele Bilder auf meinem Netzlaufwerk (NAS) liegen, dauert das ewig und 3 Tage! Ich weiß schon, warum ich nach jeder XP-Neuinstallation sofort ACDSee als Bilder-Browser installiere ... diese Windows "Bild- und Faxanzeige" ist einfach nur der letzte Dreck. Es gibt auch keine Anpassmöglichkeit für den Ausdruck, nur was der Druckertreiber selbst an Einstellöglichkeiten zur Verfügung stelt.

Bei mir ist es aber trotzdem völlig egal, wie groß das Bild ist und welche Pixelzahl es hat, mit einer Bildbearbeitung (bei mir Corel PHOTO-PAINT 12) und ACDSee 7 kann ich es beliebig skalieren und die Ausdruckgröße exakt festlegen. Wenn man ein kleines Bild freilich stark vergrößert, leidet natürlich die Bildqualität und es wird mehr oder weniger stark pixelig. Speicherprobleme hatte ich noch nie, allerdings hat mein Laserdrucker 144MB.


rill

bei Antwort benachrichtigen