Drucker, Scanner, Kombis 11.410 Themen, 45.830 Beiträge

HP OfficeJet R45 ist nach dem Wiedereinschalten nicht mehr anspr

oooho / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Gemeinde,

Der Drucker ist an LPT1: angeschlossen. (Windows XP /SP2)
Tritt ein Papierstau auf, so hilft nur das Ausschalten des Druckers. Nur lassen sich nach dem Wiedereinschalten keine Dokumente mehr ausdrucken - der Drucker scheint für den PC nicht mehr existent zu sein.

Was ist die Ursache für dieses Problem?

Danke für eure Hilfe!


mfg oooho

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown oooho

„HP OfficeJet R45 ist nach dem Wiedereinschalten nicht mehr anspr“

Optionen

Ein klassischer Fehler wäre, daß das Parallelkabel nicht mehr fest an den Anschlüssen sitzt, dann gehen die Druckaufträge am PC zwar raus, kommen aber am Drucker nie an. Zuallererst solltest du das mal überprüfen (an BEIDEN Seiten).

Gruß
Jürgen

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen
oooho Crusty_der_Clown

„Ein klassischer Fehler wäre, daß das Parallelkabel nicht mehr fest an den...“

Optionen

Hallo Jürgen,

Ich verstehe dann aber nicht, dass der Drucker nur nach dem Wiedereinschalten nicht funktioniert.
Die Anschlüsse habe ich überprüft, sind aber völlig ok und stecken richtig fest in den Buchsen.
Könnte es sein, dass ich ein falsches Kabel verwende, bei dem eine Signalleitung fehlt?


Freundliche Grüsse

oooho

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown oooho

„Hallo Jürgen, Ich verstehe dann aber nicht, dass der Drucker nur nach dem...“

Optionen

Ach, jetzt habe ich es verstanden, ich habe es erst so aufgefasst, daß du einen Stau hattest und jetzt das Gerät nicht mehr ansprechbar ist. Nun ja, mein Fehler, ich habe das Posting zunächst nur überflogen - man sieht ja, wohin das führen kann...

Ja, dann hilft mein Tip nicht mehr weiter, das muß ich zugeben.

Mehr Ideen habe ich allerdings (leider) auch nicht, die R-Reihe ist mir ohnehin als ziemlich zickig bekannt (ich hatte auch mal ein solches Gerät, das hat jetzt eine Bekannte von mir, da führt das Teil in Sachen PC-Anbindung auch ein Eigenleben).

Da ich mit HP-Tintenstrahlern ohnehin auf Kriegsfuß stehe, kann ich dir leider nur noch ein HP-Forum empfehlen (allerdings englischsprachig), vielleicht hilft dir das ja weiter: Klick

Es grüßt
Jürgen

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen
oooho Crusty_der_Clown

„Ach, jetzt habe ich es verstanden, ich habe es erst so aufgefasst, daß du einen...“

Optionen

Billiggeräte haben wohl immer so ihre Macken - egal von welchem Hersteller. ;)
Ich selbst habe einen Farblaser (DocuPrint C55) von Xerox, mit dem ich sehr zufrieden bin. Für gelegentliche Ausdrucke ist so ein 'Monster' sicher zu schade und auch zu teuer (Strom). Als Zweitdrucker habe ich allerdings auch einen HP DeskJet 920C, der beim Patronenwechsel immer reichlich Zirkus macht, bevor er die aufgefüllte Patorne als 'Original' bzw. 'Neu' akzeptiert.

HP-Forum, na dann werde ich da mal reinschauen, ob die Jungs sich mit ihren Druckern auskennen. ;)

Obwohl ich eigentlich viel eher vermute, das dieses Problem mit der LPT1:-Schnitstelle zu tun hat...


Danke!

Gruß Rainer (oooho)

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen