Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Mein billig PC

VC1541 / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Habe gestern für meinen Opa einen billig PC zusammengestellt:

Er nutzt nur einen Webbrowser unter Xubuntu.

Derzeit hat er ne alte Athlon 700 Kiste, die natürlich saulahm ist.

Der neue:

  • ASUS ITX-220 Board
  • 40GB Intel SSD
  • 1GB DDR2-RAM

Lediglich beim Netzteil habe ich "getrickst", da ich bei einem 5-Euro Netzteil etwas Bauchweh habe (20 Euro gespart vs. Haus abgebrannt) ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander VC1541

„Mein billig PC“

Optionen

Was hat der Spaß gekostet? ;-)

bei Antwort benachrichtigen
VC1541 Borlander

„Was hat der Spaß gekostet? -“

Optionen

120 Euro, wobei das Netzteil davon etwas über dreißig Euro ausmacht.

Bin mal gespannt, wie der leistungsmäßig so ist.

Schneller als ein Athlon 700 sollte er aber doch sein. Alleine wegen der SSD.

bei Antwort benachrichtigen
the_mic VC1541

„Mein billig PC“

Optionen

Beim RAM wäre ich nicht ganz so sparsam gewesen und hätte noch einen zweiten Riegel spendiert. Tendenziell wird DDR2 in Zukunft eher teurer, da EOL. Mit Xubuntu und nur dem Browser geöffnet (wo Opa vermutlich auch nicht unzählige Tabs offen haben wird) dürfte das aber vorerst sicher noch ausreichen.

Was für eine CPU steckt auf dem Board?

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
VC1541 the_mic

„Beim RAM wäre ich nicht ganz so sparsam gewesen und hätte ...“

Optionen

RAM ist bewusst so gewählt.

Hab das vorher in einer virtuellen Maschine getestet und das reicht. Falls nicht, ist zumindest kurzfristig noch DDR2 RAM günstig verfügbar.

Momentan hat er sogar nur 384 MB ;-)

Und mein Opa ist ja auch EOL ;-)

CPU ist ein Celeron 220. Sollte theoretisch reichen, da er schneller sein soll als Michaels Atom aus dem ersten 100 Euro PC.

Die Praxis wird es zeigen.

bei Antwort benachrichtigen
VC1541

Nachtrag zu: „RAM ist bewusst so gewählt. Hab das vorher in einer ...“

Optionen

Hallo,

hab ganz vergessen, mich nochmal zu melden.

Der Rechner ist mittlerweile schon eine Zeit lang in Betrieb.

Installiert habe ich Xubuntu 14.04 64-Bit.

64-Bit deshalb, weil das ASUS ITX-220 Probleme mit 32-Bit Betriebssystemen hat, so dass der Rechner manchmal beim Hochfahren hing.

Bei Youtube-Videos ist der Rechner zwar leistungsmäßig am Anschlag, mein Opa ist allerdings zufrieden ;-)

bei Antwort benachrichtigen