Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.386 Themen, 107.258 Beiträge

ssd partition von samsung ssd merkwürdig

fritschi2 / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Experten,

auf dem PC meiner Tochter gibt es ein LW G: das eindeutig von der Samsung SSD ist. MS-Partitionmanager zeigt dort aber keinen Laufwerksbuchstaben. Weiters habe ich komischerweise 2x Wiederherstellungspart. auf der ersten SSD wo Windows drauf ist. Kann sich das einer erklären und ist das zu bereinigen?

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fritschi2

„ssd partition von samsung ssd merkwürdig“

Optionen

Die erste Partition wurde bei der Erstinstallation von Windows 10 angelegt.

Das ist in der Regel die Recovery-Partition. Das ist bei mir inzischen leer.

Die zweite Partition ist die UEFI-Partition. Da sollte man nichts machen.

Die dritte Partition ist dei nächste Recovery-Partition, die Win 10 bei jedem größerem Update hinter C: anlegt.Die kannst Du entfernen mit DiskPart. Den freingewordenen Speicher wieder an C: anhängen. Ich sichere mit Acronis und muss keine Recovery haben.

Man könnte mit dem richtigen Werkzeug auch die erste Partition mit C: venbinden, aber ixh traue mich das nicht. Ung 450 MB sind ja nicht die Welt.

bei Antwort benachrichtigen
fritschi2 pappnasen

„Die erste Partition wurde bei der Erstinstallation von Windows 10 angelegt. Das ist in der Regel die Recovery-Partition. ...“

Optionen

Danke,

versteh ich das richtig - man braucht keine der beiden Wiederherstellungspartitionen? Die efi-partition ist tabu. die 450mb sind mir egal aber wie bekomme ich das laufwerk weg das ja angeblich in windows gar nicht zugewiesen ist. Wenn ich jetzt aber d1e 540 mb wieder zu c: hinzufüge kappt das windows nicht wieder automatisch beim nächsten update.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fritschi2

„Danke, versteh ich das richtig - man braucht keine der beiden Wiederherstellungspartitionen? Die efi-partition ist tabu. ...“

Optionen
Wenn ich jetzt aber d1e 540 mb wieder zu c: hinzufüge kappt das windows nicht wieder automatisch beim nächsten update.

Ja, beim nächsten Update legt Win10 das wieder an.

Das kann man nur mit Diskpart entfernen.

PowerShell (admin) starten.

Diskpart:
list disk
select disk (Nummer)
list partition
select partition (Nummer)
delete partition override
exit

Dann kannst Du C erweitern mit der Datenträgerverwaltung.

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Partition_mit_Diskpart_l%C3%B6schen_Windows_10

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fritschi2

„Danke, versteh ich das richtig - man braucht keine der beiden Wiederherstellungspartitionen? Die efi-partition ist tabu. ...“

Optionen
wie bekomme ich das laufwerk weg

Spricht etwas dagegen, das System nochmal richtig sauber aufzusetzen?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fritschi2 mawe2

„Spricht etwas dagegen, das System nochmal richtig sauber aufzusetzen?“

Optionen

Ja - die Entfernung Lächelnd

Der PC ist ein paar 100k weg und meine Tochter braucht den täglich für die UNI - da riskiere ich nicht das was schief geht. Ausserdem wurde er damals sauber aufgesetzt. Nur mit der SSD ohne sonstige Platten. Damals hat Windows 10 die 450MB angelegt. Das MS das dann selber nicht mehr reicht und beim Update umpartitioniert ist schon heftig.

Warum MS die Reihenfolge bei einer leeren Platte bei Erstinstallation falsch macht ist auch komisch. Wäre doch schlauer die EFI als part-1, die wiederherstellung als part-2 (groß genug) anzulegen. So wie jetzt wird ein Update zur Gefahr. Geht beim automatischem Umpartitionieren was schief ist die ganze Platte unbrauchbar.

P.S auch auf meinemn PC ist das gleich. Eine Wiederherstellungspartition mit 450MB und eine mit (nicht 546MB wie bei meiner Tocher) 862MB. Also macht MS was es will. Komisch ich dachte ich hätte den PC gekauft. Die Festplatte habe ich bezahlt und das W10 Pro habe ich auch selber gekauft Unentschlossen

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fritschi2

„Ja - die Entfernung Der PC ist ein paar 100k weg und meine Tochter braucht den täglich für die UNI - da riskiere ich ...“

Optionen
Der PC ist ein paar 100k weg und meine Tochter braucht den täglich für die UNI - da riskiere ich nicht das was schief geht.

Verständlich.

Damals hat Windows 10 die 450MB angelegt. Das MS das dann selber nicht mehr reicht und beim Update umpartitioniert ist schon heftig.

Dass Win 10 irgendwann mal bei einem Funktionsupdate die Platte ungefragt umpartitioniert und diese (für mich unnötige) Wiederherstellungspartition angelegt hat, habe ich auch schon mal erlebt.

Allerdings habe ich es viel öfter erlebt, dass genau das nicht passiert. Der Grund, warum es mal passiert, meistens aber nicht, ist mir bis heute unbekannt.

Bei Deinem Beispiel ist es aber insofern noch merkwürdiger, weil es gleich zwei Wiederherstellungspartitionen gibt und weil eine auch noch mit einem Laufwerksbuchstaben ausgestattet ist, der in der Datenträgerverwaltung nicht auftaucht (und deswegen dort wahrscheinlich auch nicht entfernt werden kann?).

Also macht MS was es will.

Ja, diesen Eindruck kann man gewinnen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fritschi2

„Ja - die Entfernung Der PC ist ein paar 100k weg und meine Tochter braucht den täglich für die UNI - da riskiere ich ...“

Optionen

Ich gehe mal davon aus, dass Win bei jeder Esrtinstallation generell zuerst die Recovery-Partition anlegt und nie wieder braucht.

Dann kommt die EFI-Partition und dann C:

Wenn jetzt ein Update kpmmt, kann Win für eine neue Recovery-Partiton nur etwas von C: abschneider. Vorne geht das nicht und die erste Partition ist möglicherweise zu klein.

Aber man kann das ja löschen. Ist ja nur ein- oder zweimal im Jahr.

Das ist bei meiner SSD auch so.

Ich habe mal dieser Partition einen Laufweksbuchstaben gegeben und formatiert (A:). Das ist nicht von Dauer.

Das macht Win bei einem Update wieder weg wie so viele andere Einstellungen. :O(

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Ich gehe mal davon aus, dass Win bei jeder Esrtinstallation generell zuerst die Recovery-Partition anlegt und nie wieder ...“

Optionen
Ich gehe mal davon aus, dass Win bei jeder Esrtinstallation generell zuerst die Recovery-Partition anlegt und nie wieder braucht.

Windows 10 legt definitiv NICHT bei jeder Erstinstalltion eine Recovery-Partition an.

Ich habe sehr viele Erstinstallationen von Windows 10 Pro in den letzten Jahren gemacht (mit allen zwischenzeitlich verfügbaren Win-10-Versionen), eine Recovery-Partition wurde dabei nie automatisch angelegt. Wenn man bei der Installation die Platte neu partitioniert, wird zusätzlich zu der Systempartition (die später LW C: heißt) immer noch automatisch am Anfang die "system-reservierte" Partition angelegt - mehr nicht.

Trotzdem habe ich es gelegentlich erlebt, dass bei einem späteren Funktionsupdate nach der Systempartition (LW C:) eine Wiederherstellungspartition angelegt wird, ohne dass der Benutzer die Chance hätte, dies abzulehnen.

Diese Wiederherstellungspartition kann man später auch wieder löschen und sie taucht dann auch nicht mehr auf. Lästig ist es trotzdem.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Windows 10 legt definitiv NICHT bei jeder Erstinstalltion eine Recovery-Partition an. Ich habe sehr viele ...“

Optionen
Windows 10 legt definitiv NICHT bei jeder Erstinstalltion eine Recovery-Partition an.

Nun denn.

Ich habe meinen Rechner gekauft mit Win 10 und da war das so.

Vielleicht haben die auch nur ein Win geklont.

Selbst installiert habe ich es noch nie.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Nun denn. Ich habe meinen Rechner gekauft mit Win 10 und da war das so. Vielleicht haben die auch nur ein Win geklont. ...“

Optionen
Ich habe meinen Rechner gekauft mit Win 10 und da war das so.

Dann ist das EINE Installation. Aber daraus kannst Du noch nicht auf JEDE Installation schließen.

U.U. ist es auch einfach nur eine Recoverypartition des PC-Herstellers.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Dann ist das EINE Installation. Aber daraus kannst Du noch nicht auf JEDE Installation schließen. U.U. ist es auch ...“

Optionen
Installation schließen. U.U. ist es auch einfach nur eine Recoverypartition des PC-Herstellers

Das glaube ich eher nicht, da der PC nach meinen Wünschen (Bauteilen) zusammengebaut wurde.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fritschi2

„Ja - die Entfernung Der PC ist ein paar 100k weg und meine Tochter braucht den täglich für die UNI - da riskiere ich ...“

Optionen
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen