Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.397 Themen, 107.430 Beiträge

Neuer USB Stick, Malware?

voessli / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich habe mir einen preiswerten 64 GB Stick für 10 Euro zur Sicherung meines Win10 gekauft:
https://www.ebay.de/itm/USB-Memory-Stick-1GB-2GB-4GB-8GB-16GB-32GB-64GB-128GB-farbig-Blitzversand/273889124586

Man hört ja immer wieder von Malware auf USB-Geräten (z.B. E-Shichas aus China ^^)
Zudem lese ich erst jetzt die Bemerkung des Verkäufers:
"Beachten Sie bitte, dass ca.10% des USB-Sticks vom Dateisystem belegt sind"
6 GB MFT - das erscheint doch ziemlich viel..

Übrigens hat mein C:/ 47 GB belegten Speicher. Da sollte dieser Stick doch ausreichen?

Und nur am Rande; sollte ich die Windows-Sicherung nutzen oder kostenlose von z.B. AOMEI bzw. Acronis?

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon voessli

„Neuer USB Stick, Malware?“

Optionen

So ein Ding würde ich nicht mal geschenkt nehmen.
USB 2 war vor 15 Jahren mal Standard.
Das Dateisystem belegt sicherlich keine 10 % des Speichers.
Die Teile sind halt wahrscheinlich Ausschussware bei der nicht alle Chips o.k. sind.

Für nen ordentlichen USB 3 Stick hättest du auch nicht viel mehr bezahlt:
https://geizhals.eu/sandisk-ultra-64gb-schwarz-sdcz48-064g-u46-sdcz48-064g-a46-a990219.html?hloc=de

Man hört ja immer wieder von Malware auf USB-Geräten (z.B. E-Shichas aus China ^^)

Und warum kaufst du dann sowas bei ebay?

Übrigens hat mein C:/ 47 GB belegten Speicher. Da sollte dieser Stick doch ausreichen?

Eine Windows Sicherung würde ich schon aus Geschwindigkeitsgründen auf einer externen HD machen, und nicht auf nem Stick.

Und nur am Rande; sollte ich die Windows-Sicherung nutzen oder kostenlose von z.B. AOMEI bzw. Acronis?

Ein Backup-Programm wie Acronis ist der Windows-Sicherung vorzuziehen.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 swiftgoon

„So ein Ding würde ich nicht mal geschenkt nehmen. USB 2 war vor 15 Jahren mal Standard. Das Dateisystem belegt sicherlich ...“

Optionen
Eine Windows Sicherung würde ich schon aus Geschwindigkeitsgründen auf einer externen HD machen, und nicht auf nem Stick.

Eine Sicherung macht man überhaupt nicht auf einem Stick. Solche Teile sind zum Datentransport von "A" nach "B" gedacht, nicht zum Sichern irgendwelcher Dateien - und schon gar nicht für Windows-Sicherungen.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy voessli

„Neuer USB Stick, Malware?“

Optionen

Schrottiger geht es ja schon gar nicht mehr!

Datensicherung auf einen Stick ist totaler Müll und diesen Schrottdingern würde ich noch nicht einen einzigen mp3-Song anvertrauen.

Um 47 GB auf einen USB2-Stick zu bringen, kannst du schon mal zeitlich Frühstück, Mittagessen und Nachmittagskaffee zusammenlegen.

Nimm eine einfache HDD 2,5 Zoll (wenn das Geld nicht für eine SSD langt), schließe sie direkt über USB3 (ext. Gehäuse gibt es spottbillig) an, nimm ein Acronis-Bootmedium und mache ein Image oder eine Spiegelung von deiner c-Platte.

Das war es!

Frage bei Nickles, wenn du damit Schwierigkeiten hast!!

Es gibt noch andere Möglichkeiten wie Docking, eSATA usw., dürfte aber komplizierter für dich sein..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 voessli

„Neuer USB Stick, Malware?“

Optionen

Du bist hier 14 Jahre angemeldet und hast dir dann nen namenlosen USB 2.0 Stick = absoluten China Billigschrott gekauft, dazu noch total überteuert???

Unbelehrbar schimpft man das, da beim Kauf nicht wenigstens vorher gefragt zu haben!

Übrigens haben natürlich fast alle Kisten mit W10 (alle Kisten, die man neu mit W10 gekauft hat sowas von definitiv) USB 3.0 Anschlüße und selbst nen guten USB 2.0 Stick nimmt dann nicht einmal ein DAU...

bei Antwort benachrichtigen
voessli Alpha13

„Du bist hier 14 Jahre angemeldet und hast dir dann nen namenlosen USB 2.0 Stick absoluten China Billigschrott gekauft, dazu ...“

Optionen

Guten Tag die Herren und Damen,

ich habe den Stick zurückgeschickt und eine Sicherung auf eine alte HDD geladen. Aber mit AOMEI, weil die (alte) Boot-CD mit Acronis von dem Win10-"BIOS" nicht erkannt wird - bzw. ignoriert.
Vlt. liegt es an den BIOS oder UEFI Einstellungen. Werde ich später nochmal prüfen. Zur Zeit fahre ich den Rechner nicht runter, sondern setze immer in Ruhezustand.

Vielen Dank an Eure Ermahnungen Verschlossen

bei Antwort benachrichtigen