Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.343 Themen, 106.693 Beiträge

O&O Defrag

winnigorny1 / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Schlangenöl, oder wirksame Software? Vieleicht kann mir hier jemand eine kompetente Antwort geben:

"....das neue O&O Defrag 23 Pro ist jetzt verfügbar und bringt eine Weltneuheit mit!

SSDs haben viele Vorteile: Sie sind schnell, klein und speicherstark. Und sie fragmentieren angeblich nicht. Aber das stimmt nicht, denn wie jedes System, das Dateien schnell speichern will, werden mit der Zeit Dateien über den gesamten Speicher verteilt. Bislang gab es nur rudimentäre Ansätze, um die ursprüngliche Geschwindigkeit einer SSD wiederherzustellen. Nur O&O Defrag 23 enthält die von O&O Software entwickelte SOLID/COMPLETE-Methode, die eine bislang ungekannte Steigerung der Performance ermöglicht - sowohl von SSDs als auch von herkömmlichen Festplatten!

Das Problem: Jedes Dateisystem fragmentiert. Das bedeutet, dass über die Zeit Dateien nicht mehr kontinuierlich gespeichert werden, sondern über den gesamten Speicherbereich verteilt sind, was das Arbeiten mit diesen Dateien immer langsamer werden lässt. Dieses Problem existiert nicht nur auf Festplatten, sondern natürlich auch auf SSDs. Diese speichern Dateifragmente im Laufe der Zeit über mehr Speicherzellen verteilt als notwendig wären. Dies wiederum führt zu einer kontinuierlichen Verlangsamung des Lese- und Schreibprozesses, wie er bereits von Festplatten bekannt ist.

Die Lösung: Hier setzt O&O Defrag 23 mit seiner neuen SOLID/COMPLETE-Methode an. Durch deren Einsatz werden diese verteilt gespeicherten Dateiteile wieder zusammengeführt und in weniger Speicherzellen abgelegt. Das führt zukünftig zu weniger Zugriffen auf diese Speicherzellen beim Lesen und Schreiben. Im Ergebnis ist die SSD nach der Defragmentierung schneller und die Lebensdauer wird zusätzlich durch die geringere Zahl der Schreib- und Lesezugriffe verlängert.

[Erfahren Sie, warum Sie sowohl SSDs als auch HDDs defragmentieren sollten, in unserem Blogeintrag](http://p.newsletterversand.info/f7o8174z-4839ylvb-mm1lf1uq-19ff).
 
Vereinfachte Darstellung der Blockansicht vor und nach einer Defragmentierung der der neuen SOLID/COMPLETE-Methode auf einer SSD.

Die bislang verstreut gespeicherten Dateien (links, "Vorher") belegen nach der Defragmentierung deutlich weniger Blöcke (rechts, "Nachher"). Dadurch werden sowohl SSDs als auch Festplatten optimiert und Ihre Lebensdauer erhöht sich."

Glaubhaft oder nicht? Besser als die Bordmittel von Windows10 - oder nicht?

Freue mich auf eine Antwort.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winnigorny1

„O&O Defrag“

Optionen

Schlangenöl und ein absolut frecher Wiederbelebungsversuch einer toten Software!

https://www.computerwoche.de/a/was-an-ssds-so-besonders-ist,3063179,2

Der Zugriff ist um den Faktor 100 schneller und selbst bei HDDs defragmentiert man schon sehr lange nicht mehr!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„Schlangenöl und ein absolut frecher Wiederbelebungsversuch einer toten Software! ...“

Optionen

Danke für die Stellungnahme an Alpha13 und hatterchen1. - Das dachte ich mir eigentlich auch schon, wollte nur zur Sicherheit eine kompetente Einschätzung. Hätte ja sein können, dass ich nicht mehr auf dem Laufenden bin.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„O&O Defrag“

Optionen

Hallo Winni!

Das Defragmentieren hat auch früher schon den Festplatten mehr geschadet als genutzt.
Bei den heutigen SSDs dürfte der "mögliche" Zeitgewinn von keinem von uns feststellbar sein.

Also was soll so eine Software?
Diese Art von Software ist heute genau so überflüssig wie die ganzen AV-Programme, die einem das blaue vom Himmel versprechen, nur damit die Firmen mangels Verwendung nicht pleite gehen.

Aber wie immer, wer glaubt wird selig...

Übrigens, liebe Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen überall hin...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Hallo Winni! Das Defragmentieren hat auch früher schon den Festplatten mehr geschadet als genutzt. Bei den heutigen SSDs ...“

Optionen

Hallo H1

Frakmente sind doch nur entstanden durch die fortlaufende Drehung der HD und der nicht fortlaufenden Speicherung.

Bei einer SSD hat doch jedes Bit seinen Speicherplatz und der ist dem Controller bekannt. Eine Frakmentierung im alten Sinne kann also nicht entstehen.

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1105091.htm

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 De_prodigo_Filio

„Hallo H1 Frakmente sind doch nur entstanden durch die fortlaufende Drehung der HD und der nicht fortlaufenden Speicherung. ...“

Optionen

Hallo Jürgen,

Eine Frakmentierung im alten Sinne kann also nicht entstehen.

ja, so sagt man. Aber es gibt auch keine fortlaufende Belegung der Speicherzellen.

"Typischerweise hat ein Speicherblock 128 bis 512 kByte. Auch dann, wenn es nur ein paar Bit sind, muss der betreffende Block vollständig neu geschrieben werden."


Was bei der Festplatte das Defragmentieren war, ist bei der SSD der TRIM-Befehl und die Garbage collection.

Steht aber auch alles im gleichen Kompendium.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Hallo Jürgen, ja, so sagt man. Aber es gibt auch keine fortlaufende Belegung der Speicherzellen. Was bei der Festplatte ...“

Optionen

Als Ergänzung evtl. noch dieses Unschuldig.

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Hallo Jürgen, ja, so sagt man. Aber es gibt auch keine fortlaufende Belegung der Speicherzellen. Was bei der Festplatte ...“

Optionen

Hallo nochmal

Das ist schon richtig nur muss die SSD nicht warten bis die Stelle "vorbei" kommt sondern der Controller hat direkten Zugriff auf die Daten. Wie Garbage Collegtion und TRIM im Einzelnen funktionieren, wird ja in dem von "einfachnixlos1" verlinkten Artikel nochmal sehr detailiert beschrieben.

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„O&O Defrag“

Optionen

Bei der Samsung Software für SSDs gibts irgendwo ne

Funktion die Dateien zusammenfast oder so ähnlich.

Oder irgendwas optimiert. Weiss der Kuckuck. Habs

garnicht mehr aufm Rechner. A

Etwas schnell zu begreifen, ist ja ohnehin die Eigenschaft des Geistes, aber etwas recht zu tun, dazu gehoert die Uebung des ganzen Lebens. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Bei der Samsung Software für SSDs gibts irgendwo ne Funktion die Dateien zusammenfast oder so ähnlich. Oder irgendwas ...“

Optionen
Samsung Software für SSDs

Die heißt "Magician". - Habe ich ursprünglich auch mal unter win10 - direkt nach der Installation von Windows installiert und genutzt. - Dann kam ein Update auf die Software und nachdem das installiert wurde, die Mitteilung, dass ich keinen nicht zugeordneten Bereich auf der SSD hätte und diese damit gefährdet wäre.  - Was nicht stimmte. - Ich hatte bei der Ersteinrichtung genau einen nicht zugeordneten Bereich eingerichtet, der jetzt offenbar nicht mehr erkannt wurde.

Nach kurzer Zeit ein erneutes Update und das Problem existierte nicht mehr. Ein Jahr später wieder ein Update und dasselbe Problem wieder. - Das hat sich nie mehr geändert (soviel ich weiß, gabs auch keine weiteren Updates mehr) und daher nutze ich jetzt einfach das Windows Bordwerkzeug.

"Magician" hat sich für mich selbst erledigt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen