Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.324 Themen, 106.449 Beiträge

Externe Festplatten lagern

Ebi7 / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich hab schon einige externe Festplatten angesammelt und möchte sie nun effektiv und zugänglich "verpacken". Ich weiss, dass Festplatten keinen grossen Magnetfeldern ausgesetzt werden sollten, klar, aber senden sie vielleicht selber ein gewisses Magnetfeld aus? Wie nah nebeneinander darf man die Platten in einer Kiste zB. stellen?Hat da jemand Ahnung? Wäre schön, denn die müssen nun einfach aufgeräumt werden"

Liebe Grüsse Ebi 7

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Ebi7

„Externe Festplatten lagern“

Optionen

Die liegen bei mir jahrelang übereinander gestapelt im Schrank und laufen und laufen (HHD)

Ich habe sogar noch welche mit IDE-Anschluß und keinerlei Verluste..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Ebi7 luttyy

„Die liegen bei mir jahrelang übereinander gestapelt im Schrank und laufen und laufen HHD Ich habe sogar noch welche mit ...“

Optionen

An Lutty und alle,

habt vielen Dank für die Antworten und dass ihr mir "freie Fahrt" erteilt,

Danke

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Ebi7

„An Lutty und alle, habt vielen Dank für die Antworten und dass ihr mir freie Fahrt erteilt, Danke“

Optionen

Na ja, es kommt sicherlich auch auf den Hersteller der Platten an!

In all den Jahren habe ich mit Seagate-Platten doch einige mechanische Ausfälle gehabt und waren Schrottreif..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
flyfalcon Ebi7

„An Lutty und alle, habt vielen Dank für die Antworten und dass ihr mir freie Fahrt erteilt, Danke“

Optionen

Allerdings sollte man vielleicht beachten, dass eine Festplatte, die jahrelang nicht läuft u.U. ihren Magnetismus verliert und dann ist alles weg. Ich habe gelesen, dass eine HDD maximal 1 Jahr gelagert werden kann ohne das Datenverlust auftritt; d.h. sie (ihre gespeicherten Daten) sollte also alle paar Monate mal  gelesen werden.

bei Antwort benachrichtigen
hjb flyfalcon

„Allerdings sollte man vielleicht beachten, dass eine Festplatte, die jahrelang nicht läuft u.U. ihren Magnetismus verliert ...“

Optionen
ihren Magnetismus verliert und dann ist alles weg.

Das ist auch so ein Märchen, was immer wieder mal erzählt wird.

Ich habe hier z.B. noch alte IDE-Platten herumliegen, die schon mindestens 10 Jahre nicht mehr an irgendeinen Rechner angeschlossen waren, da hat sich nichts von den Daten verflüchtigt. Wenn ich die anschließe, dann laufen die, als wären die noch nie vom Strom getrennt gewesen und alle Daten sind noch vorhanden......

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hjb

„Das ist auch so ein Märchen, was immer wieder mal erzählt wird. Ich habe hier z.B. noch alte IDE-Platten herumliegen, ...“

Optionen
Das ist auch so ein Märchen, was immer wieder mal erzählt wird.

Wo erzählt man denn solche Märchen? Ich habe das nämlich noch nie gehört.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Borlander

„Wo erzählt man denn solche Märchen? Ich habe das nämlich noch nie gehört.“

Optionen
Wo erzählt man denn solche Märchen? Ich habe das nämlich noch nie gehört.

Wie??

Bei der Behauptung von diesem User sind auf der Stelle alle meine Magnete von der Wand gefallen, die seit Jahren dort ihren Dienst getan haben ;-))

Normale Magnete verlieren ihren Magnetismus bei einer Temperatur von etwa 80°, wird aber schon ab 60° leicht kritisch.

Neodym-Magnete halten bis 250° aus und habe ich an meinem Gasgrill im Einsatz!

Da wird nix verloren!

Es leben die Dampfplaudereien und weiteres Geschwafel Lachend

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
flyfalcon Borlander

„Wo erzählt man denn solche Märchen? Ich habe das nämlich noch nie gehört.“

Optionen

Wo ich es gelesen habe, habe ich leider vergessen; wird wahrscheinlich ein Computer-Magazin gewesen sein. Es tut mir leid, das weiter gegeben zu haben ohne vorherige Prüfung. Entschuldigt bitte.

Aussserdem habt Ihr mich beruhigt, weil auch ich meine alten Platten bisher ohne jede Angst gelagert habe - und es nun wieder tun kann.

DANKE

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 flyfalcon

„Wo ich es gelesen habe, habe ich leider vergessen wird wahrscheinlich ein Computer-Magazin gewesen sein. Es tut mir leid, ...“

Optionen

"Nicht mal eine Festplatte, die ungenutzt im Schrank liegt, ist unsterblich. Einmal pro Quartal oder mindestens einmal jährlich sollten Sie jede Festplatte für einige Stunden an den PC anschließen.

  • Das Schmiermittel in den Lagern der Festplatte verharzt und wird hart, wenn die Festplatte lange nicht benutzt wird.
  • Es kommt zur Degeneration von Elektrolytkondensatoren, wenn sie lange Zeit nicht benutzt werden.
  • Die Magnetisierung der Bits auf der Festplatte lässt allmählich nach und muss deshalb von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden. Die Auffrischung geschieht, wenn die Daten neu geschrieben werden."

https://de.wikibooks.org/wiki/Datensicherung/_Langzeitarchivierung#Haltbarkeit_von_Daten_auf_externer_Festplatte_erh.C3.B6hen

HDDs altern, wenn nicht genutzt...

The recommended storage period:•1 year under controlled conditions of 34°C 90%RH or less• 90 days in uncontrolled storage conditions

The maximum recommended storage period for the drive in a non-operational environment is 90 days. Drives should bestored in the original unopened Seagate shipping packaging whenever possible. Once the drive is removed from theSeagate original packaging the recommended maximum period between drive operation cycles is 30 days. During anystorage period the drive non-operational temperature, humidity, wet bulb, atmospheric conditions, shock, vibration,magnetic and electrical field specifications should be followed

https://www.seagate.com/www-content/product-content/hdd-fam/kinetic-hdd/_shared/docs/kinetic-product-manual.pdf

Maximum storage period within shipping package is one year

https://documents.westerndigital.com/content/dam/doc-library/en_us/assets/public/western-digital/product/hgst/megascale-4000-series/product-manual-megascale-dc-4000-b.pdf

Das schreiben die Hersteller nicht umsonst, mit der Lagerdauer steigt immer auch die Ausfallrate und AFAIK nach nem Jahr ohne Betrieb noch einmal extrem!

Mit der Magnetisierung hat das eher weniger zu tun.

bei Antwort benachrichtigen
Strohwittwer luttyy

„Die liegen bei mir jahrelang übereinander gestapelt im Schrank und laufen und laufen HHD Ich habe sogar noch welche mit ...“

Optionen

So isses, kann man unbedenklich übereinanderstapeln (HDD). Bei SSD ist es noch problemloser, aber darum ging die Frage ja nicht.

Die Lebensdauer einer Festplatte werden bei - relativ neuen - Computersystemen mit S.M.A.R.T angezeigt. Überprüfen lässt sich das leicht mit dem kostenlosen und zuverlässigen Tool "ChrystalDiskInfo":

https://www.heise.de/download/product/crystaldiskinfo-59349

Think
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Ebi7

„Externe Festplatten lagern“

Optionen
aber senden sie vielleicht selber ein gewisses Magnetfeld aus?

Innerhalb von Festplatten sind zwar durchaus starke Magnete verbaut, außerhalb des Gehäuses ist von deren Wirkung aber nicht mehr viel zu spüren.

Schaue mal wie nah Festplatten in großen Speichersystemen nebeneinander verbaut sind. Da musst Du Dir also wirklich keine Sorgen machen. Kannst Du also wie luttyy stapeln, aber nicht in so hohen Stapeln dass Platten runterfallen können (das würde ihnen nämlich schaden).

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Ebi7

„Externe Festplatten lagern“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Alpha13

„https://www.youtube.com/watch?v V94uWOKoJO0 Ist ein absoluter Mythos!“

Optionen

Wenn der mit dem Supermagneten so auf die Festplatte haut, leiden natürlich die Leseköpfe und das dürfte das "Rattern" verursachen und somit die Performance beeinflussen..

bei Antwort benachrichtigen
hjb luttyy

„Wenn der mit dem Supermagneten so auf die Festplatte haut, leiden natürlich die Leseköpfe und das dürfte das Rattern ...“

Optionen
leiden natürlich die Leseköpfe

Wenn die Schreib-/Leseköpfe in der Parkposition sind, dann leiden die eher nicht bei solchen kleinen Stößen.

Im laufenden Betrieb kann das dann schon ganz anders aussehen.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Alpha13

„https://www.youtube.com/watch?v V94uWOKoJO0 Ist ein absoluter Mythos!“

Optionen

Daten wirklich zu schrotten, ist schon etwas Aufwand

von Nöten.

https://www.youtube.com/watch?v=1HG9Ae5BB5U

Selbstverfreilich geht sowas auch einfacher. Ein

Hammer sollte reichen. Immer diese Urängste. A

"Ich glaube nicht, dass eine Prostituierte weniger moralisch ist als eine Ehefrau. Beide machen dasselbe." Prinz Philip
bei Antwort benachrichtigen