Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.312 Themen, 106.334 Beiträge

NAS QNAP startet nach Stromausfall nicht mehr

AlfUlm / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo an alle,

nach einem Stromausfall startet mein NAS QNAP TS 559 Pro II nicht mehr Weinend.
Seit mehr als 24 Stunden kommt auf dem Display die Anzeige "System booting", was in einer Endlosschleife läuft.

Meine Vermutung war, dass das System sich wieder neu organisieren muss, das halte ich nach dieser langen Zeit aber als völlig überholt. Weitere Infos aus dem Handbuch konnte ich mit meiunem Wissensstand nicht herauslesen.

Hat jemand unter euch eine Vorstellung, wie ich das NAS und die 5 Festplatten wieder zum Leben erwecken kann.

Für jeden weiterführenden Hinweis bin ich dankbar.

PS Falls die Anfrage im falschen Forum sein sollte, bitte verschieben ...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 AlfUlm

„NAS QNAP startet nach Stromausfall nicht mehr“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm Alpha13

„https://www.exone.de/images/technikwiki/archiv/QNAP-Firmware-Recovery-f C3 BCr-x86-Modelle.pdf macht man da.“

Optionen

Leider, leider hat auch dieser Tipp nicht weiter geholfen. Mein Sohn, der in solchen Dinger sehr versiert ist, kam nach einigen Rettungsversuchen zum Ergebnis, entweder das NAS zur Reparatur einzuschicken (Verdacht auf Schädigung irgendeines elektronischen Bauteils) oder gleich ein neues/gebrauchtes NAS zu kaufen ...

Danke für den Tipp.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso AlfUlm

„Leider, leider hat auch dieser Tipp nicht weiter geholfen. Mein Sohn, der in solchen Dinger sehr versiert ist, kam nach ...“

Optionen

Moin

Habt ihr die Platten schon mal ausgebaut und dann versucht, ob das NAS wieder hochkommt oder sich die Firmware installieren lässt?

Aktuelle Firmwares bekommt Ihr hier:

https://www.qnap.com/de-de/download?model=ts-559%20pro%20ii&category=firmware

Hier findet Ihr noch Manual und Troubleshooting-Guide, vielleicht kommt Ihr damit auch noch etwas weiter:

https://www.qnap.com/de-de/download?model=ts-559%20pro%20ii&category=documents

Je nach bisheriger Firmware hat das Gerät einen beachtlichen Update-Zyklus, daher kann der Aussetzer auch eventuell einen Bug aktiviert haben.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Moin Habt ihr die Platten schon mal ausgebaut und dann versucht, ob das NAS wieder hochkommt oder sich die Firmware ...“

Optionen

Neuer Versuch einer Antwort, nachdem heute Mittag der Nickles-Server wohl Probleme hatte

Hallo fakiauso,

ja, die FPs wurden ausgebaut, das NAS aber ist und bleibt tot, d.h. nicht ganz tot: es läuft an und meldet "System booting", aber das ändert sich auch nach einem ganzen Tag nicht.

Ich vermute, dass nach dem "Stromausfall", (ausgelöst durch einen Sicherungsautomat, der bei einer Arbeit mit der el. Gartenschere den Strom abschaltete, nachdem das Kabel angeschnitten wurde), ein elektronisches Bauteil oder eine ganze Gruppe geschädigt wurde.

Für mich ist jetzt die Frage, das NAS zum Reparaturversuch einschicken oder gleich ein neues/gebrauchtes NAS kaufen?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso AlfUlm

„Neuer Versuch einer Antwort, nachdem heute Mittag der Nickles-Server wohl Probleme hatte Hallo fakiauso, ja, die FPs wurden ...“

Optionen
Für mich ist jetzt die Frage, das NAS zum Reparaturversuch einschicken oder gleich ein neues/gebrauchtes NAS kaufen?


Habt Ihr noch etwas Zeit damit? Wenn das Ding so hochläuft, wäre trotz allem mein Verdacht, dass sich nur das Image des Betriebssystems zerlegt hat.

Für einen Versuch hätte ich allerdings frühestens Montag nachmittag Zeit, um per USB-Stick mit dem Ur-Image zu flashen und dann auf die aktuelle Version zu aktualisieren. Dann kann man sich immer noch gedanken machen.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Habt Ihr noch etwas Zeit damit? Wenn das Ding so hochläuft, wäre trotz allem mein Verdacht, dass sich nur das Image des ...“

Optionen
Habt Ihr noch etwas Zeit damit? Wenn das Ding so hochläuft, wäre trotz allem mein Verdacht, dass sich nur das Image des Betriebssystems zerlegt hat.

Sicher habe ich Zeit, Anfang Mai hatte ich das Malheur und konnte bis jetzt überleben.
Ich hoffe, du hast mit deinem Verdacht recht.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso AlfUlm

„Sicher habe ich Zeit, Anfang Mai hatte ich das Malheur und konnte bis jetzt überleben. Ich hoffe, du hast mit deinem ...“

Optionen
Sicher habe ich Zeit, Anfang Mai hatte ich das Malheur und konnte bis jetzt überleben.


Na das ist doch fast noch gestern;-)

Ich hoffe, du hast mit deinem Verdacht recht.


Ich auch, aber mehr als hinterher immer noch nicht funktionieren kann es am Ende auch nicht...

...Rest per PN/Mail.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
varadero17 fakiauso

„Na das ist doch fast noch gestern - Ich auch, aber mehr als hinterher immer noch nicht funktionieren kann es am Ende auch ...“

Optionen

Hallo!

Es ist zwar schon länger her, aber vielleicht liest noch jemand mit.

Bei mir ist identisch das gleiche Problem aufgetreten: Stromausfall, anschlessend nur noch "system booting" und sonst nichts, auch mit abgezogenen Festplatten.

Es handelt sich bei mir um das QNAP TS-453A.

Es würde mich freuen zu erfahren, ob das Aufspielen des Images per USB Abhilfe schaffen konnte.

Viele Grüße

Christoph

bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm varadero17

„Hallo! Es ist zwar schon länger her, aber vielleicht liest noch jemand mit. Bei mir ist identisch das gleiche Problem ...“

Optionen

Hallo Cristoph,
als Betroffener und threadstarter melde ich mich mal:

Bei meinem NAS ergab sich nach ausgiebigen Tests, dass es über den Jordan ging > nicht mehr reparabel ...

Meine Lösung > Gebrauchtes NAS gekauft, FPs aus altem NAS ausgebaut und (in richtiger Reihenfolge) ins neue NAS eingebaut alles verkabelt und in Betrieb genommen.
Alles ohne weiteres Mucken des Geräts.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso varadero17

„Hallo! Es ist zwar schon länger her, aber vielleicht liest noch jemand mit. Bei mir ist identisch das gleiche Problem ...“

Optionen

Hallo

Auch wenn bei AlfUlm das Problem nicht gelöst werden konnte, gerne noch einmal ein paar Tips zur Recovery generell und dann ein paar neue Erkenntnisse zum Thema, die vielleicht auch dem TE weiterhelfen, falls das NAS noch existiert:

- Recovery von QNAP generell

- Vorgehen beim TS-453A speziell

- und dann noch der Tip, bei dem ich jetzt erst fündig wurde in einem englischen Forum

Der Gedanke, dass beim Stromausfall einfach das Netzteil geschossen wurde und dadurch das Ding zwar mit der einen Stromschiene bootet, mit der zweiten aber nicht wirklich in die Puschen kommt, weil sie im Sack ist, ist gar nicht so abwegig.

Am besten den ganzen Thread durchackern und schauen, ob das eine Lösung sein kann.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
varadero17 fakiauso

„Hallo Auch wenn bei AlfUlm das Problem nicht gelöst werden konnte, gerne noch einmal ein paar Tips zur Recovery generell ...“

Optionen

Hallo Leute!

Vielen Dank für die raschen Antworten und die guten Tipps!

Ich gebe noch nicht auf und versuche, dem Kästchen noch irgendwie Leben einzuhauchen. Berichte dann.

Viele Grüße

Christoph

bei Antwort benachrichtigen
varadero17

Nachtrag zu: „Hallo Leute! Vielen Dank für die raschen Antworten und die guten Tipps! Ich gebe noch nicht auf und versuche, dem ...“

Optionen

Hi again!

Inzwischen habe ich beim Support ein Ticket aufgemacht. Sie meinten, es sei ein BIOS/Firmware Defekt und schickten mir ein Link zur Anleitung.

Diese nutzte mir leider gar nichts, weil ich gar nicht erst ins BIOS komme. Also nahm ich als "Ultima Ratio" die Batterie aus dem Mainboard und ließ alles 2 Tage stehen.

Heute Batterie wieder rein und siehe da: ES LEBT!!!

Zumindest bootet es ganz normal, da aber die Festplatten noch draussen sind, komme ich einfach nur in die Installationsanleitung. Ins BIOS komme ich allerdings immer noch nicht und weiß nicht, ob das schon alles gewesen ist und die Festplatten wieder rein können oder ob zuerst die Firmware aufgespielt werden soll.

Der QNAP-Finder erkennt das Gerät und sagt: "Server noch nicht installiert".

Nun weiß ich nicht so recht, ob die Festplatten einfach wieder rein können, nicht das die noch formatiert werden und 24TB Daten + 6 Wochen intensive Arbeit ins Nirvana verschwinden; das wäre der Supergau!

Bin jetzt sehr unsicher und wäre für jeden Tipp dankbar! Vor allem, ob die Festplatten gefahrlos wieder rein können und wie ich ins BIOS komme, das habe ich nämlich immer noch nicht geschafft.

EIne schurgebundene USB-Tastatur ist angeschlossen und funktioniert auch. Irgendwo las ich, daß beim Start die F11-Taste gedrückt werden soll, klappt aber nicht.

Es würde mich freuen, wenn Ihr mir noch mal auf die Sprünge helfen könntet.

VIele Grüße

Christoph

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso varadero17

„Hi again! Inzwischen habe ich beim Support ein Ticket aufgemacht. Sie meinten, es sei ein BIOS/Firmware Defekt und ...“

Optionen

Wenn der Q-Finder das Gerät wieder erkennt, dann kannst Du versuchen, zuerst die Ur-Firmware zu installieren und anschliessend auf die aktuellste Version zu aktualisieren.

Sicherheitshalber kontrollierst Du nach dem Download die Prüfsummen, entpackst das ganze und spielst das Update per Qfinder ein statt über die Automatik, die m.E. derzeit ohnehin nicht funktionieren dürfte. Solltest Du nach dem Installieren der Ur-Firmware wieder Zugriff haben, kannst Du das Updaten auch aus dem NAS heraus versuchen.

Lies Dir auch noch hier etwas zu Problemen durch beim Aktualisieren.

Eine andere Option ist das Kopieren des Abbilds mittels dd auf das NAS in der Hoffnung, dass es hinterher wieder passt. Ist zwar hier für das Einspielen auf eine Cisco-Kiste beschrieben, sollte aber adäquat mit dem QNAP auch so laufen.

Das setzt aber eine gewisse Erfahrung voraus und dafür sollte das NAS wirklich korrekt erkannt werden und iedaler- oder besser einfacherweise brauchst Du dafür ein Linux-System.

Kann natürlich gut sein, dass es ohne Platten läuft und sobald die Platten drin sind, das NT wieder Zicken macht, dann kannst Du es juxhalber mit einem normalen PC-NT versuchen...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
varadero17 fakiauso

„Wenn der Q-Finder das Gerät wieder erkennt, dann kannst Du versuchen, zuerst die Ur-Firmware zu installieren und ...“

Optionen

Hallo!

Um es zum Abschluß zu bringen: der Support meinte, ich bräuchte nichts weiter zu tun, als die Festplatten wieder einzusetzen und starten.

Und tatsächlich: QNAP läuft! Das Firmware-Update übers Netz hat nicht geklappt, warum auch immer. Aber von der Image-Datei upzudaten war kein Problem. Ansonsten läuft alles wie gewohnt.

Mann, was bin ich froh! Ich dachte schon, ein neues QNAP wäre fällig. Jetzt muß ich nur noch herausfinden, warum mein AV-Receiver nicht mehr auf die Musikdaten zugreifen kann; "access denied"....

Ich danke Euch vielmals für die Unterstützung und wünsche einen stets störungsfreien Betrieb!

Viele Grüße

Christoph

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso varadero17

„Hallo! Um es zum Abschluß zu bringen: der Support meinte, ich bräuchte nichts weiter zu tun, als die Festplatten wieder ...“

Optionen
Ich danke Euch vielmals für die Unterstützung und wünsche einen stets störungsfreien Betrieb!


Wir haben doch nichts gemacht, was Du nicht auch selbst konntest;-)

Der Dank geht daher zurück!

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen