Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.359 Themen, 106.874 Beiträge

BIOS verliert machnmal meine SSD

VC1541 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich betreibe eine ZOTAC ZTSSD-A4P-120G an einem Asus M5A99X EVO (BIOS 1708) unter Debian GNU/Linux.

Machnmal kommt es vor, dass nach einem Standby oder mitten im Betrieb das Filesystem von Linux auf read only gesetzt wurde und nach einem Reboot ist sie dann im BIOS verschwunden und wird erst wieder erkannt, nachdem ich den Netzstrom trenne und den Restsaft durch drücken auf den Power Schalter entleere.

Rechner wieder an den Strom und sie wird wieder erkannt und läuft tadellos.

Normalerweise würde ich mich jetzt unter meinen Schreibtrisch Legen und verschiedenes propieren. Angesichts der Hitze möchte ich aber erstmal fragen, was hier am zielführendsten sein kann.

Anm.: Ein komplett identisches System (NT, Board, SSD, OS) hat dieses problem nicht. Auch nicht zwei andere Systeme in denen diese SSD verbaut ist.

Was ich schon gemacht habe:

  • SATA-Kabel getauscht
  • SATA-Port getauscht
  • BIOS Setup defaults geladen
  • SMART Status überprüft

Könnte natürlich am Netzteil liegen aber mein System verhält sich sonst völlig unauffällig.

Was mir Spontan noch einfällt:

  • CMOS clear
  • Mainboard-Batterie tauschen
  • BIOS downgraden

Was ratet ihr mir?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 VC1541

„BIOS verliert machnmal meine SSD“

Optionen

Da würde Ich die SSD erstmal in der anderen Kiste testen.

http://www.pcpartner.com/en/index.php?m=Brands

http://www.pcpartner.com/en/index.php?m=Products

"Zotac" stellt übrigens definitiv keine SSDs her und entwickelt auch keine und ne halbdefekte SSD kann da schon die Ursache sein und da kann man bei der Fehlersuche viel Spaß haben.

bei Antwort benachrichtigen
VC1541 Alpha13

„Da würde Ich die SSD erstmal in der anderen Kiste testen. http://www.pcpartner.com/en/index.php?m Brands ...“

Optionen
"Zotac" stellt übrigens definitiv keine SSDs her

Ja, ich habe die auch nur, weil sie vor ein paar Jahren im Vergleich zur Konkurenz extrem günstig zu haben war.

Da würde Ich die SSD erstmal in der anderen Kiste testen.

Daraus schließe ich, dass die SSD der wahrscheinlichste Problemkandidat ist.

Da dies jedoch mein Bürorechner ist und ich für meine Täglich Arbeit auf sie angewiesen bin, wird es wohl am sinnvollsten sein, sie abzuschreiben und durch eine neue zu ersetzen. Laaanges Fehlersuchen (aka. Stochern im Nebel) kostet mich definitiv ein vielfaches.

Da meine komplette Arbeitsumgebung nur 45GB benötigt, bin ich für Vorschläge für SSDs ab 120GB natürlich aufgeschlossen.

bei Antwort benachrichtigen
VC1541

Nachtrag zu: „Ja, ich habe die auch nur, weil sie vor ein paar Jahren im Vergleich zur Konkurenz extrem günstig zu haben war. Daraus ...“

Optionen

Habs mal überschlagen: Auf eine 240er bekäme ich dann sogar noch locker meine beiden Windows Systeme (VMs für Elster und anderen Kram) unter.

Irgendein Rat: Zwei 120 (eine für System, eine für VMs) oder gleich eine 240er (preis/GB besser)?

@Alpha: Wodurch genau unterscheiden sich eigentlich SSDs, die von Speicherherstellern direkt gebaut werden von - sagen wir mal Intenso? Die müssen den Speicher ja letztendlich auch von einem Speicherproduzenten zukaufen.

Sind die Komponenten der Marken SSDs hochwertiger? Ist die Qualitätskontrolle besser? Wie muss ich mir das vorstellen?

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 VC1541

„Habs mal überschlagen: Auf eine 240er bekäme ich dann sogar noch locker meine beiden Windows Systeme VMs für Elster und ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Intenso

Intenso ist irgendwie ein reiner Vertreiber, nur halt ein deutscher...

Zufälligerweise aber da schon der richtige Verein zum Vergleich der Qualität, wie bei Intenso gibts bei Zotac definitiv kein Firmwareupdate und einiges andere für SSDs und bei nem Markenhersteller ist das natürlich Standard!

Intenso stellt definitiv keine SSDs (auch nix anderes!) her und entwickelt auch keine und kauft in China ein was billig zu schießen ist!

Mit einigen Intenso SSDs habe Ich schlechte Erfahrungen gemacht und die kommen mir definitiv nicht mehr ins Haus.

Wurden z.B. nicht erkannt und ne Marken SSD sofort...

Samsung, CRUCIAL und WD sind Markenhersteller und eine deren SSDs würde Ich kaufen.

Zwei 120er kauft man da aus vielen Gründen natürlich niemals!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 VC1541

„Ja, ich habe die auch nur, weil sie vor ein paar Jahren im Vergleich zur Konkurenz extrem günstig zu haben war. Daraus ...“

Optionen

https://geizhals.de/crucial-mx300-275gb-ct275mx300ssd1-a1481823.html?hloc=at&hloc=de

würde Ich da kaufen und Böttcher ist sowas von koscher, da habe Ich schon sehr oft eingekauft.

bei Antwort benachrichtigen
VC1541 Alpha13

„https://geizhals.de/crucial-mx300-275gb-ct275mx300ssd1-a1481823.html?hloc at hloc de würde Ich da kaufen und Böttcher ...“

Optionen

Danke für den Tipp. Schon bestellt. Auf Rechnung. Ausgaben sind mit 45min. Arbeiten wieder reingeholt. Besser als Stundenlange Fehlersuche.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 VC1541

„Danke für den Tipp. Schon bestellt. Auf Rechnung. Ausgaben sind mit 45min. Arbeiten wieder reingeholt. Besser als ...“

Optionen

Absolut sicher ist es natürlich nicht, dass da die SSD schuld ist, Board und NT können es auch sein.

Mindestens nen CMOS Clear würde Ich da immer machen.

bei Antwort benachrichtigen
VC1541 Alpha13

„Absolut sicher ist es natürlich nicht, dass da die SSD schuld ist, Board und NT können es auch sein. Mindestens nen CMOS ...“

Optionen

Klar. In der EDV ist neimals was 100% Sicher. Aber das kann ich ja immernoch machen, wenn das Problem weiterhin besteht, bzw. ich den Rechner dann ja sowieso offen habe.

Aber der Preis für die SSD ist gut und im Zweifel hab ich dann die alte auf Reserve. Außerdem hat die alte schon ein paar Jahre auf dem Buckel und es arbeitet sich entspannter, wenn ich weiß, dass ich Markenqualität im Rechner habe.

Wenn mich die neue nur einen einzigen Datenverlust eines Briefs oder Angebots verhindert, hat sie sich schon gelohnt.

bei Antwort benachrichtigen
VC1541

Nachtrag zu: „Klar. In der EDV ist neimals was 100 Sicher. Aber das kann ich ja immernoch machen, wenn das Problem weiterhin besteht, ...“

Optionen

Hab auch ansonsten nur Nahmhaftes zeug im Rechner. Kein Chinaböller NT, ASUS Board, Markenspeicher (20GB), WD Red Series Festplatte, Intel Netzwerkkarte, Pioneer BluRay-Brenner.

Diese Teile haben mich in Acht jahren noch nie im Stich gelassen. Lediglich die WD Red ist neu, weil die alte Platte zu klein wurde (Ich speichere UHD Filmmaterial, das ich von meinem Geschäftspartner zur Weiterverarbeitung erhalte).

bei Antwort benachrichtigen
VC1541

Nachtrag zu: „Danke für den Tipp. Schon bestellt. Auf Rechnung. Ausgaben sind mit 45min. Arbeiten wieder reingeholt. Besser als ...“

Optionen

So, SSD wurde gestern eingebaut und verhält sich bisher unauffällig.

Habe sie vorsichtshalber auch nicht oben im Tower eingebaut sondern mit Powerstrips im unteren Laufwerkskäfig befestigt. So ist sie voll im Luftstrom.

bei Antwort benachrichtigen