Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.335 Themen, 106.619 Beiträge

Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?

maggus7521 / 39 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Ihr,
ich möchte gleich vorneweg sagen, dass ich das nun zu schildernde Problem schon in einem anderen Forum gepostet habe, aber die Hoffnung hege, dass hier nochmal neue Impulse kommen ^^

Ich habe unten stehendes System bei Alternate selbst zusammengestellt und Anfang März 2010 erhalten:
MB: Asus P7P55D-E
Netzteil: Enermax Liberty Eco 620W
CPU: Intel Core i5-750
RAM: 2 x 4GB DDR3 1333
Graka: HD5870 (1GB RAM)
HDD: Samsung HD154, 1,5 TB
BS: Win 7, 64Bit.

Nachdem im November 2010 das DVD-Laufwerk den Geist aufgab, habe ich ein Ersatzgerät erhalten und mir zeitgleich eine SSD OCZ Vertex 2 (60GB) gegönnt - und hier beginnt das Problem. Die SSD lief ein gutes halbes Jahr lang, dann verabschiedete sie sich (im BIOS nicht mehr erkannt). Austausch erfolgte prompt. Das Ersatzgerät (Neuware) hielt dann ganze 4 Monate und Alternate bot mir einen erneuten Tausch an - habe abgelehnt und aus Kulanzgründen eine Mushkin Callisto (80GB) als Ersatz erhalten. Diese hielt dann bis vorgestern, was einer erneuten Laufzeit von 4 Monaten entspricht.....
Der Hardwareversender bot mir nun eine Gutschrift an (natürlich nicht den vollen Kaufpreis von € 99,-, sondern € 60,- - ist das eigentlich okay? Hätte doch eigentlich das Recht auf Rückabwicklung des Kaufvertrages und somit vollen Kaufpreis?) und ich würde mir jetzt eine Samsung SSD 830 oder Crucial M4 (128GB) bestellen, habe aber doch Sorge, ob der Verschleiß nicht irgendwie mit einem anderen Fehler, z.B. Board, Netzteil oder sonstwas erklärbar wäre, für welche die Gewährleistung dann nächsten Monat ausläuft. Meine Sorge ist dadurch noch verstärkt, dass ich innerhalb der letzten zwei Monate mind. zweimal erleben musste, dass meine HDD im laufenden WIN7-Betrieb plötzlich verschwunden war und erst nach Neustart wieder auftauchte. Außerdem habe ich heute (die SSD ist schon auf dem Rückweg zu Alternate und WIN7 läuft auf der Samsung HDD) nach "Wecken" des PC aus Standby nen Bluescreen erhalten und nach automatischem Neustart suchte das BIOS erstmal ne Weile (ca. 45 Sekunden) die HDD am Sata-Port.

Meine Frage an das Forum lautet entsprechend: Habt Ihr Ideen, woher diese immense Verschleiß kommen könnte? Ist es denn möglich, soviel Pech mit den SSDs zu haben oder könnte der Fehler doch woanders zu suchen sein?

Besten Dank im Voraus und einen schönen Abend,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
soppiy maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen
natürlich nicht den vollen Kaufpreis von € 99,-, sondern € 60,- - ist das eigentlich okay? Hätte doch eigentlich das Recht auf Rückabwicklung des Kaufvertrages und somit vollen Kaufpreis?

Ich denke innerhalb des ersten halben Jahres muß dfer Verkäufer beweisen das die Ware ok ist, schickt ihn der Kunde innerhalb dieser Zeit zurück muß entweder die Ware getauscht oder der voll Preis zurück erstattet werde. Ich hatte auch schon solche Probleme mit Hardwareversendern dessenh Name ich nicht erwähnen möchte, die richtige E-Mail und ich hatte den volleb Preis zurück selbstverständlich habe ich dort nie wieder etwas bestellt.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen

Hallo Maggus

Ich habe ein ähnliches Problem. Auch bei mir kommen manchmal Bluescreens vor oder eine Festplatte wird nicht mehr angezeigt. Teilweise sogar nach einem Warmstart nicht, muss erst völlig ausschalten. Bei mir allerdings bei einer normalen HDD.

Ich vermute, es könnte an den S-ATA-Ports liegen, dass die einen weg haben. Versuch mal die HDD an einen anderen Port zu hängen, ev. auch Kabel tauschen. Dass die SSD dadurch aber beschädigt wird, kann ich mir nicht vorstellen.

Also ausser Mainboard, Kabel oder Netzteil gibt es meiner Meinung nach nichts, was eine Festplatte killen könnte. Wobei die Qualität bei deinen gewählten Produkten meiner Meinung nach sicherlich als gut einzuschätzen ist.

Gruss,
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen
Der Hardwareversender bot mir nun eine Gutschrift an (natürlich nicht den vollen Kaufpreis von € 99,-, sondern € 60,- - ist das eigentlich okay?

Ich fürchte, ja... denn du hast die Platte in den 4 Monaten ja benutzt, den Abzug muss man also als eine Art "Leihgebühr" betrachten. Streiten könnte man sich allenfalls über die Höhe.

Generell hat nicht der Käufer das Recht, zwischen Reparatur und Rückabwicklung zu wählen, sondern der Verkäufer. Erst wenn ein und dasselbe Gerät nach zwei Reparaturen noch ein drittes Mal ausfällt, hat der Kunde einen Anspruch auf Rückabwicklung. Das ist hier aber nicht der Fall, da du jeweils Ersatzgeräte bekommen hast.

Ich bin kein Jurist, daher - warte lieber noch ein paar Einschätzungen ab. Im Ganzen dürfte der Händler hier aber im recht sein, fraglich ist für mich nur, ob er wirklich mehr als 1/3 des Kaufpreises abziehen darf. Kommt mir etwas hoch vor.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 Olaf19

„ Ich fürchte, ja... denn du hast die Platte in den 4 Monaten ja benutzt, den...“

Optionen

Vielen Dank für die promten Antworten :-)

@soppiy & Olaf19:: Eine Gutschrift wäre für mich ja auch in Ordnung, zumal ich ohnehin eine neue SSD bestellen würde, aber nach der ganzen Geschichte wünschte ich mir schon ein deutliches Entgegenkommen. Habe gestern eine entsprechende Email an Alternate verschickt und hoffe einfach mal auf deren "good will" i.S. einer guten Kundenbindung. Ich habe wirklich kein Interesse an ewigen Scherereien oder gar einem Rechtsstreit mit Alternate. Sollte sich Alternate allerdings quer stellen, wäre ich die längste Zeit Kunde dort gewesen...

Viel mehr Sorge ich mich um die Ursache für den hohen SSD-Verschleiß und damit einhergehend das zeitnah anstehende Auslaufen der Gewährleistung für den kompletten Rechner. Wäre ja nun wirklich ärgerlich, wenn ich eine Gutschrift oder auch Rückzahlung i.S. eines fairen Ausgleichs erhielte und dann die neue SSD nach einigen Monaten das gleiche Schicksal ereilte, wie deren Vorgänger und dann aber auch die Gewährleistung für z.B. Netzteil abgelaufen wäre.

@Sovebämse: Kabel, Port und Stromversorgung habe ich vor Absenden der SSD durchgetauscht, aber da war diese ja wohl schon komplett tot.
Kann man die Ports irgendwie "durchmessen" o.Ä.?

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse maggus7521

„Vielen Dank für die promten Antworten :- @soppiy Olaf19:: Eine Gutschrift wäre...“

Optionen

Hallo Maggus

Also den Aufwand, da etwas durchzumessen, würde ich mir nicht machen, auch wenn man dann nur noch die Möglichkeit des Tausches einzelner Komponenten auf gut Glück hat. Es ist immer so eine Sache mit merkwürdigem Verhalten, vor allem wenn es erst nach einer bestimmten Zeitdauer auftritt. Ich würd mal Netzteil und RAMs tauschen, das ist noch das günstigste bzw. du kannst das andere Netzteil ja vielleicht auch anderweitig gebrauchen (oder als Ersatz). Obwohl ich sagen muss, dass für mich am Ehesten das Mainboard der heisseste Kandidat ist. Du könntest dieses einfach mal auf gut Glück als Garantiefall melden und hoffen, dass sie dir einfach einen Austausch anbieten.

Gruss
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 Sovebämse

„Hallo Maggus Also den Aufwand, da etwas durchzumessen, würde ich mir nicht...“

Optionen

Okay, danke Dir für den Hinweis. Habe heute nochmal mit Alternate telefoniert und werde morgen Rückmeldung erhalten, wie es weitergehen soll - dass da tatsächlich etwas mit irgendeinem der verbauten Teile nicht stimmt und eben nicht 3 SSDs hintereinander Schrott waren, ist mir dank Euer Aller Hilfe mittlerweile klar und sollte auch Alternate einleuchten. Dementsprechend hoffe ich jetzt einfach mal darauf, dass die anbieten, den PC als Ganzes (kostenfrei!) zu prüfen und ggf. das defekte Teil auszutauschen. Sollten sie nichts finden, müsste ich dann eben auf die von Dir vorgeschlagene Weise vorgehen...

Wie ich ja vorhin schon weiter unten schrieb, bot Enermax eine Einsendung des Netzteils an, was dann wohl lediglich den Versand zu ihnen kosten würde.

bei Antwort benachrichtigen
soppiy Olaf19

„ Ich fürchte, ja... denn du hast die Platte in den 4 Monaten ja benutzt, den...“

Optionen

Solche Probleme hatte ich mit MIX-Computerversand noch nie und ich bestelle dort schon Jahre lang. Selbst als ich einen Festplatte zurücksenden die sich nach ca. einem Jahr verabschiedet hatte bekam ich schnell Ersatz zu geschick. Bei Versendern die solche Politik betreiben bestelle ich grundsätzlich nicht.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen

Lies Dir einfach mal die Kundenbewertungen zu SSDs von OCZ durch. Häufig Ausfälle scheinen da keine Seltenheit. Wobei das auch auf diverse andere Hersteller von SSDs zutrifft :-(

Von Samsung habe ich bislang noch nichts negatives gelesen und auch von langjährigen Anwendern nichts Negatives gehört. Hab selbst auch eine 830er Serie SSD von Samsung im Einsatz und bin (zumindest bislang) sehr zufrieden. Langzeiterfahrungen kann ich allerdings noch nicht liefern...

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 Borlander

„Lies Dir einfach mal die Kundenbewertungen zu SSDs von OCZ durch. Häufig...“

Optionen

Ja, das macht es ja gerade so schwierig. Bin hin und her geworfen zwischen "hast halt Schrott gekauft (SSD) und bisschen Pech obendrauf gehabt" und der Befürchtung, dass die Ursache wo ganz anders zu suchen ist, nämlich bei Mainboard, Netzteil oder sonstwo....

Dass die nächste SSD eine Samsung SSD 830 (128GB) wird, ist schon recht sicher...

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot maggus7521

„Ja, das macht es ja gerade so schwierig. Bin hin und her geworfen zwischen hast...“

Optionen
"hast halt Schrott gekauft (SSD) und bisschen Pech obendrauf gehabt"

Ich hab in meinem Haushalt insgesamt 4 SSD's laufen, 1 x Samsung, 2 x Corsair und 1 x OCZ. Die Samsung ist die Älteste, die OCZ die Jüngste. Und nun dürft ihr raten, welche SSD neulich ausgestiegen ist...
- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Borlander InvisibleBot

„ Ich hab in meinem Haushalt insgesamt 4 SSD s laufen, 1 x Samsung, 2 x Corsair...“

Optionen

Die OCZ nehme ich mal an? :-\

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Borlander

„Die OCZ nehme ich mal an? :- “

Optionen

War nicht wirklich schwer oder? ;-)

Hat ziemlich genau 6 Monate gehalten, dann wurde sie - von heute auf morgen - nicht mehr erkannt. Ansonsten hatte ich aber keine Probleme damit, also z.B. Bluescreens oder sporadische Schwierigkeiten bei der Erkennung, von denen ab und zu mal berichtet wird. Hatte sie bei MIX gekauft, die haben sie anstandslos umgetauscht.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot

Nachtrag zu: „War nicht wirklich schwer oder? - Hat ziemlich genau 6 Monate gehalten, dann...“

Optionen

Kleiner Nachtrag zu der defekten OCZ Vertex 2 bei mir:
Die von MIX ausgetauschte SSD ist jetzt genau 7 Tage gelaufen. Vorhin meldete der damit bestückte Rechner beim Einschalten, dass kein bootfähiges Laufwerk gefunden wurde - jepp, die SSD ist wieder hinüber.

Reife Leistung, OCZ, mein Respekt. Ich wage mal einen Blick in die Kristallkugel - und sehe - dass es nicht die Erste und auch sicher nicht die letzte Firma sein wird, die an den Reklamtionskosten kaputtgeht.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 InvisibleBot

„Kleiner Nachtrag zu der defekten OCZ Vertex 2 bei mir: Die von MIX ausgetauschte...“

Optionen

Oh je, das ist ja echt der Hammer. Aber solltest ja jetzt eine Wandlung bekommen. Teile bitte mal mit, ob Du den vollen Kaufpreis zurück erhalten hast und falls nicht, wieviel MIX abgezogen hat.

Beste Grüße und Glück bei der nächsten SSD,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot maggus7521

„Oh je, das ist ja echt der Hammer. Aber solltest ja jetzt eine Wandlung...“

Optionen

Die Erste haben sie vor 2 Wochen auch anstandslos umgetauscht - ich gehe davon aus dass das wieder so laufen wird. Aber eingebaut wird die dann nicht mehr, hab mir gleich gestern Abend eine Samsung 830 bestellt.

Die OCZ versenke ich dann in der Bucht. Melde mich aber nochmal wenn die Reklamation durch ist.

PS: Die Bewertungen bei Geizhals zu den OCZ-SSDs sprechen Bände. Bei fast jedem Modell beschweren sich die Leute über plötzliche Ausfälle, manche mussten sie (wie ich jetzt auch) schon mehrfach tauschen. Gut bewertet werden die Dinger nur von Leuten die sie grad erst eingebaut haben und erstmal schwer beeindruckt von der Geschwindigkeit sind.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 InvisibleBot

„Die Erste haben sie vor 2 Wochen auch anstandslos umgetauscht - ich gehe davon...“

Optionen
Gut bewertet werden die Dinger nur von Leuten die sie grad erst eingebaut haben und erstmal schwer beeindruckt von der Geschwindigkeit sind.

That's it! Das soll aber nur eine bestimmte Charge betreffen....
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
bilibi maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen
Die SSD lief ein gutes halbes Jahr
Damit fing die Garantiezeit an, alle weiteren Festplatten - wenn auch anderer Hersteller - werden dann auf diese Garantiezeit angerechnet.

Das Problem ist der Zwischenhändler, welcher sich das natürlich notiert hat.

Ich habe zuletzt eine Hitachi und eine Samsung Platte direkt an den/die Hersteller gesendet und Neuware als Ersatz bekommen.
Dem Hersteller interessiert nur die Seriennummer die auf dem Gehäuse aufgedruckt ist.
Daran kann er erkennen, ob die zwei / drei / fünf Jahre vorbei sind, oder nicht.

Also bitte direkt an den Hersteller wenden. Das Einsenden kosten zwar knapp 7 Euro, aber immerhin besser als wie mit einem Almosen vom Zwischenhändler abgespeißt zu werden.

jruess
b
Deo Fretus Erumpe
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 bilibi

„ Damit fing die Garantiezeit an, alle weiteren Festplatten - wenn auch anderer...“

Optionen

Danke für den Hinweis. Da ich noch Gewährleistung habe, will ich es erstmal über Alternate versuchen... Zumal ich ja mittlerweile einige Argumente habe, die für einen anderen Hardwaredefekt sprechen und um das abzuklären, wird dann wohl doch Alternate ran müssen. Hoffe nur, dass die dann tatsächlich etwas finden, denn sonst bleibe ich ja wohl auf den Kosten für Durchchecken und Versand sitzen.

Ist denn schon Anderen das Problem untergekommen, dass z.B. das Netzteil andere Komponenten beeinträchtigt? Habe im Übrigen schon Enermax mal unverbindlich angeschrieben wegen der Problematik.

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot maggus7521

„Danke für den Hinweis. Da ich noch Gewährleistung habe, will ich es erstmal...“

Optionen

Glaube nicht, dass das am Netzteil liegt. Wenn da was nicht stimmt, hast Du meist noch ganz andere Probleme, vor allem instabilen Betrieb u.a. bei hoher Belastung. (Spielen usw.)

Hast Du auf Deinem Board das neueste BIOS drauf? Hab grad mal nachgeschaut, für Dein Board gibts gleich 12 BIOS-Updates, und bei den meisten steht was von behobenen Stabilitätsproblemen. Und auch die Anzahl der behobenen Probleme bei manchen BIOS-Versionen deutet darauf hin dass Du nicht gerade ein problemloses Mainboard hast.

Das erklärt aber nicht die Ausfälle der SSDs.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 InvisibleBot

„Glaube nicht, dass das am Netzteil liegt. Wenn da was nicht stimmt, hast Du...“

Optionen

Hm, okay. Also instabil war der Rechner eigentlich, abgesehen von oben beschriebenen Ausfällen, nicht.
Das neueste BIOS habe ich zugegebenermaßen erst nach dem Crash der Mushkin geflasht, in der Hoffnung, die irgendwie zu reaktivieren. Allerdings trat das letzte Problem (Bluescreen durch HDD verursacht nach Ruhemodus) mit dem neuesten BIOS auf...
Ach ja, ganz wichtig: Der letzte SSD-Crash trat auf, nachdem ich einen SD-Kartenleser an den USB-Port angeschlossen habe und der Rechner sich komplett aufhängte. Nach Kaltstart war die SSD nicht mehr "am Leben"....

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse maggus7521

„Hm, okay. Also instabil war der Rechner eigentlich, abgesehen von oben...“

Optionen

Solche Auffälligkeiten mit USB habe ich auch schon erlebt oder davon gelesen. Es kann vorkommen, dass irgendwelche Kurzschlüsse oder Entladungen auftreten, die vielleicht zu solchen Ausfällen einer HDD führen könnten. Allerdings ist es dennoch eigenartig, dass es immer nur die HDD betrifft.

bei Antwort benachrichtigen
mandres43 maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen

Hallo!
hier habe ich einen interesanten Bericht über SSDs gefunden fieleicht hilft der dir ein bischen weiter.
http://www.chip.de/artikel/SSD-So-haelt-die-Hightech-Festplatte-8x-laenger_37896910.html

gruß mandres43

bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 mandres43

„Hallo! hier habe ich einen interesanten Bericht über SSDs gefunden fieleicht...“

Optionen

Hallo,
danke für den Link, aber da ich von Anfang an Win7 Professional nutze, ist der Verschleiß wohl nicht hierin zu suchen.

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 maggus7521

„Hallo, danke für den Link, aber da ich von Anfang an Win7 Professional nutze,...“

Optionen
da ich von Anfang an Win7 Professional nutze, ist der Verschleiß wohl nicht hierin zu suchen.

Ganz genau! Ich betreibe seit guten 3 Jahren eine Intel-SSD (allerdings ne SLC) unter XP und der Gaul läuft und läuft...... - Allerdings habe ich dafür auch ne Menge getan, damit mir XP das teure Ding nicht frißt.

Mit den richtigen Einstellungen ist eine gute SSD auch unter XP praktisch unkaputtbar; sollte eigentlich länger laufen, als herkömmliche HDDs!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen
Ist es denn möglich, soviel Pech mit den SSDs zu haben
Keinesfalls.
Derlei Pechsträhnen sind ausschließlich mir vorbehalten. Das ist ein Naturgesetz, welches keines Beweises bedarf.

...oder könnte der Fehler doch woanders zu suchen sein?
Das schon eher.
Vor etwa einem Jahr: bei einem Bekannten fielen nacheinander eine neue HDD aus und gleich darauf eine neue SSD (eine 60GB Corsair) aus. Gut, er bekam beide ersetzt.
Da ich an einem Fehler dieser Festplatten zweifelte, habe ich dessen andere Technik untersucht - Mainboard (er hatte eines von meiner "Lllieblinsfirma" Asrock) und das Netzteil.
Keine Fehler festgestellt.
Dann untersuchte ich die Spannungen mit dem Oszi - und ei der Daus - auf der 5V- Leitung waren im Abstand von 20mS Spannungsspitzen zu sehen. Diese hatten eine Amplitude von 8,7V und eine Breite von ca. 20 µV.
Mit einem Spannungsmeßgerät nicht meßbar.
Es handelte sich um ein billiges NoName Netzteil.
Nachdem dieses Schrott- Teil ausgetauscht wurde, läuft sein PC mit einer 120GB OCZ Vertex 2 bis heute durch.
Übrigens - meiner auch.
OCZ 120GB Vertex 2 - und ich schinde diese SSD absichtlich.
Unter anderem damit, das ich den Pausenmodus meiner TV- Karte darauf abspeichern lasse.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp jueki

„ Keinesfalls. Derlei Pechsträhnen sind ausschließlich mir vorbehalten. Das ist...“

Optionen

Jo, bei solchen Reihenausfällen - zudem mit unterschiedlichen Herstellern - kommt im Prinzip nur noch das Netzteil als Verursacher in Betracht. Wobei die Schilderungen auch auf ein defektes Mainboard schliessen könnten. Mit der SSD hat das spätestens nach dem Wechsel der dritten nichts mehr zu tun.
Mein OCZ Revodrive läuft seit Oktober 2010 ohne jede Macke.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „ Keinesfalls. Derlei Pechsträhnen sind ausschließlich mir vorbehalten. Das ist...“

Optionen

Mein Satz
"Diese hatten eine Amplitude von 8,7V und eine Breite von ca. 20 µV.
ist falsch. Richtig:
Diese hatten eine Amplitude von 8,7V und eine Breite von ca. 20 µS.
Eine Breite kann natürlich nicht die Maßeinheit "Volt" tragen, sondern "Sekunden".
Entschuldigung!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 jueki

„ Keinesfalls. Derlei Pechsträhnen sind ausschließlich mir vorbehalten. Das ist...“

Optionen

Besten Dank für die Hinweise,
ist ja fast schon beruhigend, eine mögliche Ursache eingrenzen zu können. Das Netzteil ist ja von Enermax und wie ich meine, kein "Schrott-Teil". Habe heute Antwort von Enermax (ging echt zügig und freundlich!) erhalten. Die schreiben, dass ihnen solche Fehler nicht bekannt sind, dass man dies aber sicherheitshalber mit einem Multimeter -kenn' ich nicht, hab' ich nicht ;-) - nachmessen könnte. Alternativ boten sie an, dass NT bei ihnen auf eigene Rechnung einzuschicken und auf deren Rechnung käme es dann überprüft zurück - klingt doch schon mal gut, wobei ich erstmal die Antwort von Alternate abwarten möchte. Mir kribbelt es ja etwas in den Fingern, da heute schon mal anzurufen.

@ Jueki: Schön, dass Du alles Pech der Welt auf Dich vereinst und somit uns alle erlöst :-D

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
maggus7521

Nachtrag zu: „Besten Dank für die Hinweise, ist ja fast schon beruhigend, eine mögliche...“

Optionen

Hallo nochmal,
für alle, die es interessiert:
Habe nun den kompletten Rechner zur Prüfung eingeschickt - mir wurde versichert, dass mir dadurch keine Kosten entstehen, auch wenn in der Technikabteilung keine Defekte gefunden werden.
Die SSD-Reklamation läuft noch, aber nach dem letzten Stand von Alternate werden sie mir nicht den vollen Kaufpreis (99,90) zurückerstatten, sondern lediglich 60,30 Euro, der Rest wird als "Gebrauchsvorteil" abgezogen. Hatte mir etwas Kulanz gewünscht nach den ganzen Scherereien, aber vielleicht gehe ich da etwas zu fordernd ran...

Bin nach wie vor unschlüssig, ob ich die Crucial M4 oder die Samsung SSD 830 (je 128GB) - wohl eher nicht bei genanntem Hardwarehändler - bestellen soll . Würde die SSD ja am INTEL-Port (Sata II) anschließen. Für die M4 sprachen ja die mittlerweile langfristigen positiven Erfahrungen diverser User (abgesehen von dem 5000-Std.-Bug), für die Samsung, dass sie rein testmäßig schneller, aber eben auch einfach neuer ist ;-)
Irgendwelche Tipps?

Werde mich spätestens melden, wenn klar ist, was die Defekte im System verursacht hat (wenn es denn gefunden wird)....

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
jueki maggus7521

„Besten Dank für die Hinweise, ist ja fast schon beruhigend, eine mögliche...“

Optionen
Die schreiben, dass ihnen solche Fehler nicht bekannt sind
Klar - Enermaxc stellt schließlich auch Qualitätsnetzteile her.
Und Qualitätsnetzteile haben Bauelemente integriert, die in solchen wie den beschriebenen Fällen das Netzteil abschalten. Hier die Beschreibung eines Betrugsversuches, der, wäre er gelungen, durchaus Fehler in dieser Richtung hätte verursachen können:
http://www.nickles.de/forum/bios-mainboards-chipsaetze/2011/netzteil-der-grosse-trick-538857714.html

dass man dies aber sicherheitshalber mit einem Multimeter -kenn' ich nicht, hab' ich nicht ;-) - nachmessen könnte
Es ist mir nicht bekannt, das man mit einem Multimeter Mikrosekunden- Impulse darstellen kann.
Dazu bedarf es schon eines Oszillographen.

Der beschriebene Fehler sollte keinesfalls als Normfehler verstanden werden.
Nur als Hinweis darauf, das nicht immer das Teil, welches ausfällt, die Schuld an seinem Ausfall trägt.

Schön, dass Du alles Pech der Welt auf Dich vereinst
Ja - erst heute wieder bekam ich die einzige in eine Deutsche Verpackung gesteckte Tastatur mit Ami- Layout zugeschickt.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521 jueki

„ Klar - Enermaxc stellt schließlich auch Qualitätsnetzteile her. Und...“

Optionen

Okay, werde jetzt einfach mal abwarten und schauen, was die Alternate-Techniker finden.. oder auch nicht. Könnte ja nun auch wirklich am Board liegen, wie einige Kommentatoren meinen.

Schön, dass Du alles Pech der Welt auf Dich vereinst
Ja - erst heute wieder bekam ich die einzige in eine Deutsche Verpackung gesteckte Tastatur mit Ami- Layout zugeschickt

Hm, offensichtlich kannst Du Deine Hypothese untermauern.. dann besteht ja noch Hoffnung für mich ^^

Schreibe diese Zeilen nun von meinem Vaio Z1 und habe durch Reaktivieren des geliebten Gefährten endlich verstanden, was "Entschleunigung" bedeutet ;-)

Beste Grüße und ein schönes Wochenende,

Maggus

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„ Keinesfalls. Derlei Pechsträhnen sind ausschließlich mir vorbehalten. Das ist...“

Optionen
Unter anderem damit, das ich den Pausenmodus meiner TV- Karte darauf abspeichern lasse.

Aua! - Das ist ja ein richtig harter Streßtest....

Und im Übrigen ist dein Posting Wasser auf meine Mühle: Das wichtigste am PC ist der Unterbau; ein sehr gutes Mainboard, das von einem sehr guten Netzteil gefüttert wird. Damit bin ich ausnahmslos gut gefahren.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521

Nachtrag zu: „Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen

Kleines Update meinerseits:
Alternate bleibt hart und "verweigert" die Kulanz - bekomme also Gutschrift über 60% des Neupreises. Das war es dann für mich bei Alternate. Andere Webshops haben auch hübsche Angebote ;-)
Habe mir vorhin dann nach langem Überlegen doch die Samsung SSD 830 (128GB) bestellt, da diese bei einem von mir höchst geschätzten Internetversandhandel, der mit A. beginnt, für sagenhafte 163,- Euro zu haben war.

Weitere Infos zu dem "Komplett-PC" bzw. der Ursache für die vielen Ausfälle folgen, sobald sich Alternate auch dazu geäußert hat.

Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
soppiy maggus7521

„Kleines Update meinerseits: Alternate bleibt hart und verweigert die Kulanz -...“

Optionen

Genau das ist der Grund warum ich bei dieser Firma nie wider etwas Ordern werde, hatte vor einigen Jahren ähnlichen Ärger mit einem Mainboard + CPU auch dort bekamm ich nur einen Teil des Geldes wieder, habe dann woanders bestellt und nie wieder solche Machenschaften erlebt.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
maggus7521

Nachtrag zu: „Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen

So, abschließend für allle Interessenten:
Alternate hat sowohl das Mainboard, als auch das Netzteil ausgetauscht - der Rechner wird mich wohl Freitag erreichen. Könnte ja jetzt einerseits heißen, dass das NT einen Defekt aufwies, der bereits auf dem MB Schaden angerichtet hatte oder aber auch, dass sie die Ursache nicht gefunden haben und dann zur Sicherheit mal Beides ersetzt haben, um einen lästigen Kunden - habe da schon die ein oder andere Mail hinterlassen ;-) - endlich loszuwerden (was sie ja schon geschafft hatten...)
Aber so oder so bin ich erleichtert und hoffe jetzt einfach mal, dass das System mit der dann einzubauenden Samsung 830 dauerhaft stabil läuft :-)

Vielen Dank an alle, die mich hier mit ihren Beiträgen unterstützt haben.
Beste Grüße,
Maggus

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot maggus7521

„So, abschließend für allle Interessenten: Alternate hat sowohl das Mainboard,...“

Optionen

Kleine Ergänzung:

MIX hat meine SSD auch wieder anstandslos ausgetauscht.

Falls jemand Interesse hat:

Ich verkaufe eine OCZ Vertex 2 mit 60GB,

  • Sandforce-Controller

  • 285MB/s Lesen

  • 275MB/s Schreiben

  • 50000 IOPS bei 4KB Random Write

  • Ist nagelneu und noch in der Original-Folie verschweißt. Enthält auch einen Adapter für 3,5" Einbauplätze samt Montagematerial. Es ist noch Garantie bis Mai 2013 drauf. 60€
- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Ten_Eniunlsl InvisibleBot

„Kleine Ergänzung: MIX hat meine SSD auch wieder anstandslos ausgetauscht. Falls...“

Optionen

Ok nehm ich mit garantie, is es ja kein problem se zu tauschen^^

Wie läuft der versand bez. ich wohn bei Augsburg. Daher würd ich se wenns in der nähe ist selbst abholen.

bei Antwort benachrichtigen
Ger@ld maggus7521

„Dritte SSD in 15 Monaten defekt - Pech, Board oder Netzteil?“

Optionen

Hallo,

also meine Vertex 2 120 GB läuft seit 15 Monaten ohne Probleme an einem Gigabyte Board. Ich hatte damals mal bei OCZ geschaut und mir die aktuelle Firmware draufgeladen. Allerdings hängt mein BIOS, wenn die Platte am SATA Port des Intel Chipsatzes hängt. Hänge ich die SSD im laufenden Betrieb unter Windows per HotSwap dran, läuft sie problemlos. Auch ein aktuelles BIOS brachte keine Abhilfe.
Ich habe die Platte an einen SATA-Port vom OnBoad Chip,der auch den EIDE Anschluß bereitstellt, angeschlossen. Dort startet die Platte prolemlos.
Bis ich das rausgefunden hatte, bin ich bald bekloppt geworden!

Gruß Ger@ld

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Ger@ld

„Hallo, also meine Vertex 2 120 GB läuft seit 15 Monaten ohne Probleme an einem...“

Optionen

Solche Problem hatte ich nicht, die SSD wurde bei mir auch an den Intel SATA-Ports (H61-Chipsatz) problemlos erkannt und lief daran auch immer problemlos - wenn sie nicht grad defekt war. :-)

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen