Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.325 Themen, 106.464 Beiträge

Ssd festplatten im fahrzeug?

Arehton / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo gemeinde.
hab mal ne frage zu denn ssd festplatten.
folgendes: hab mir ein multimedia player in mein fahrzeug verbaut. dieser player unterstützt usb festplatten bis 130 gb (fat32). ne mechanische ist da natürlich nicht so geeignet, aber ne ssd. nur, wie sieht es mit denn temperaturen aus. so wie jetzt herrschen ja locker um die 80 grad im fahrzeug. im winter das grasse gegenteil. halten die ssd platten diese temperaturen überhaupt auf dauer stand?
grüsse.............

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Arehton

„Ssd festplatten im fahrzeug?“

Optionen

0°C bis +70°C sind im Betrieb kein Prob:
http://www.corsair.com/ssd/force-series-3/force-series-3-60gb-sata-3-6gbps-solid-state-hard-drive.html
http://www.gskill.com/products.php?index=391

-20°C bis +85°C sollten in keinem Fall unter oder überschritten werden!

bei Antwort benachrichtigen
Arehton Alpha13

„0 C bis 70 C sind im Betrieb kein Prob:...“

Optionen

also, ne sehr knappe angelegenheit das ganze. zumindest jetzt von denn temp her. gut, dann lohnt es sich nicht wirklich. geplant wäre, meine komplette mp3 sammlung rauf und fest (bzw versteckt) einbauen. nur dann halt raus, wenn neue dazukommen (zum überspielen halt). ok, dank dir.

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Arehton

„also, ne sehr knappe angelegenheit das ganze. zumindest jetzt von denn temp her....“

Optionen

Für diesen Bereich gibts extra Festplatten, die sind für Navis und Multimedia im Auto geeignet.

z.B. die hier:
http://www3.toshiba.co.jp/storage/english/spec/hddcar/index.htm

Vertragen in Betrieb -30 bis 85°C, außer Betrieb -40 bis 95°C. Auch mit Vibrationen sollen die angeblich kein Problem haben.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Arehton

„Ssd festplatten im fahrzeug?“

Optionen
so wie jetzt herrschen ja locker um die 80 grad im fahrzeug.

Sicher...? Das würdest du als Mensch doch selbst gar nicht mehr aushalten! Wie kommst du auf diese gigantischen Temperaturen? Nachgemessen?

An welcher Stelle ist der Multimedia-Player verbaut? Einigermaßen schattig? Ansonsten müsste das Gerät ja auch Schaden nehmen.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Olaf19

„ Sicher...? Das würdest du als Mensch doch selbst gar nicht mehr aushalten! Wie...“

Optionen

80 Grad kein Problem, 8 Stunden Arbeit, 8 Stunden parken in der prallen Sonne. Wird locker erreicht. Handy, Navi ist bei mir schon durch Hitze so kaputt gegangen. Normales Lenkrad kann man nicht mehr anfassen. Wir haben sogar, ohne Scherz, ein Spiegelei auf der "Kühlerhaube" braten können. Gibt es vom Kollegen ein handyvideo, mal schauen ob ich das per link zeigen kann.

Normale Festplatten halten das auch nicht aus. Wer es braucht, muß mit Defekten rechnen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RogerWorkman

„80 Grad kein Problem, 8 Stunden Arbeit, 8 Stunden parken in der prallen Sonne....“

Optionen

Puh... das ist hart! :-|

Parkplätze gibt es speziell in größeren Städten auch nicht gerade zum Aussuchen - Parkhaus wäre noch eine Möglichkeit, wenn eins in der Nähe ist, kostet natürlich extra. Oft muss man froh sein, überhaupt einen Platz zu ergattern, da kann man nicht immer im Schatten parken.

Spiegelei braten... ich fass es nicht.

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
olliver1977 Olaf19

„Puh... das ist hart! :- Parkplätze gibt es speziell in größeren Städten auch...“

Optionen
Spiegelei braten... ich fass es nicht.
ist kein Problem Olaf.
Ich hab mir wärend der Ausbildung, bei einer Aussenmontage, gleich doppelt den Pelz verbrannt. Den Rücken durch die Sonne und den Bauch, bzw. die Brust durch den hitze vom heißen LKW Motor.
Zu meinem Bedauern stell ich fest, dass du nichts hinterlässt. Und was du sagst,ist nutzlos wie die Hoden vom Papst
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Olaf19

„Puh... das ist hart! :- Parkplätze gibt es speziell in größeren Städten auch...“

Optionen

Heutige Festplatten werden in Betrieb von sich aus nicht mehr so warm. Seinerzeit hab ich mal eine Betriebsführung bei Nixdorf in Padaborn mitgemacht, noch Jahre bevor in den USA der UR-Apple (PC) gebaut wurde. Offene, riesiege Festplatten (wortwörtlich, ca. 60cm), in mehreren Schichten, mußten durch riesiege Kühlschrankartige Kühlgeräte gekühlt werden. Schau mal in den link, Foto oben rechts, so sah das aus, an den Wänden die Schränke. Ich kann es nicht genau sagen, aber jeder popelige HomePC ist heutzutage der gesamten Ausstattung der im Foto gezeigten Computeranlage sicherlich überlegen.

http://www.hnf.de/Dauerausstellung/2._Obergeschoss/Computer_in_Wirtschaft_und_Beruf/Computer_ind_Wirtschaft_und_Beruf.asp?highmain=3&highsub=4&highsubsub=3

Wenn Du mal in der Nähe bist, geh mal ins Museum, einfach nur "geil", vorallem die Computergeschichte. Übrigens weltweit das größte Computermuseum.

Dabei ist das Problem mit Spiegelei auf Festplatte im Auto durchaus realistisch.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RogerWorkman

„Heutige Festplatten werden in Betrieb von sich aus nicht mehr so warm....“

Optionen

Ja, gehört hatte ich von der Spiegelei-Geschichte schon öfter, hatte das aber immer für einen Scherz gehalten. Nun gut, wenn sich die Hitze stundenlang auf einen Punkt bzw. eine Fläche konzentriert, z.B. dadurch dass ein Auto in der Sonne parkt, dann ist die Motorhaube wie ein Kondensator, der sich auflädt.

Schönen Dank für den Link und Ausstellungstipp! In der Gegend von Paderborn war ich erst ein einziges Mal im Leben - auch schon wieder 25 Jahre her - aber das wäre mit ein Grund, da noch einmal hinzufahren.

CU
Olaf

P.S. @olliver: gruselig... zumal du dem LKW-Motor nicht entfliehen kannst. Den Rücken kann man ja wenigstens noch mit einem T-Shirt bedecken.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Olaf19

„Ja, gehört hatte ich von der Spiegelei-Geschichte schon öfter, hatte das aber...“

Optionen

Hab einen Rohren-Sonnenkollektor auf dem Dach des Hauses, der muß eine Meß-Notabschaltung für Überhitzung haben. Pro qm liefert das Ding pro Tag Sonne (bei uns erst ab ca. 11:00 Uhr) rund 18-26 KW Wärmeleistung. Ich finde das unglaublich viel.

Wenn man im Auto nicht kühlen müßte, sondern die Wärme als Antriebsmittel verwenden könnte, daqnn wäre eine Spritfreie fahrt vom Bodensse bis Flensburg möglich. Dann wäre eine SSD im Auto auch kein Problem.

bei Antwort benachrichtigen
Arehton Olaf19

„ Sicher...? Das würdest du als Mensch doch selbst gar nicht mehr aushalten! Wie...“

Optionen
An welcher Stelle ist der Multimedia-Player verbaut?
hab mal ein bild hochgeladen:
http://www.another5.com/nickles/4.jpg

und genau hinter dem player wäre noch platz für ne platte. der player selber sollte die temp aushalten. das dumme an der ganzen sache, die hitze, bzw kälte hält sich da natürlich besonders gut (wenn das fach geschlössen ist)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Arehton

„ hab mal ein bild hochgeladen: http://www.another5.com/nickles/4.jpg und genau...“

Optionen

wie ich sehe, auch noch unterm Dach mit Hitzestau oder schnellem Kälteeinbruch. Sag mal, schmelzen bei Dir die CD's nicht?

bei Antwort benachrichtigen
Arehton RogerWorkman

„wie ich sehe, auch noch unterm Dach mit Hitzestau oder schnellem Kälteeinbruch....“

Optionen

nö, verwende keine cd´s, bzw dvd´s. zur zeit ne sd karte mit 1gb. kann man leicht stecken, bzw auch wieder entfernen (was ich auch immer mache).
die grundidee ist hal, ne platte für meine mp3´s und div. kinderfilme. auf längerer fahrt für die kleinen.
ne sd karte mit 32 gb würde auch reichen. nur wenn man die gb preise vergleicht, dann liegen halt sd karten (als beispiel mit 32 gb) und ssd festplatten (40 gb) dicht auf. dehalb auch meine frage, wie ssd platten dies ev verkraften.

bei Antwort benachrichtigen
Ger@ld Arehton

„Ssd festplatten im fahrzeug?“

Optionen

Hallo,

ich habe im Auto nen Kenwood Autoradio mit USB Anschluß für nen USB-Stick mit mp3's. Das Kabel habe ich im Armaturenbrett vom Radioschacht zum Handschuhfach gezogen. Der Stick macht das klagelos seit über 5 Jahren mit.

Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, das Wald- und Wiesenelektronik im Auto irgendwann das Handtuch wirft. Damals bei meinem Renault 19 ging nach 3 Jahren im Winter plötzlich die Quarzuhr im Armaturenbrett nach dem Mond. Ich das Ding zerlegt. Im Inneren auf der Platine wurden die 12V vom Boardnetz runterstabilisiert auf 3V für den Uhrenchip und mit einem Elko abgepuffert für die Impulse vom Schrittmotor. Der verbaute Elko war ein Standard 85° Typ!!!
Der is natürlich im Sommer ausgetrocknet und versagte dann im Winter. Also habe ich eine Tantal-Perle für 135° Betriebstemperatur und MIL-Freigabe eingebaut ;-)))
Das Ding überlebte vermutlich das ganze Auto. Aber mir sind bei ein paar Reparaturen an der Elektrik noch mehr Sachen aufgefallen, wo auf Teufel komm raus gespart wurde, wo wenige Cent mehr die Lebensdauer ganz beträchtlich erhöht hätten.

Gruß Gerald

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Ger@ld

„Hallo, ich habe im Auto nen Kenwood Autoradio mit USB Anschluß für nen...“

Optionen

Es ist doch überall so, dass gespart wird wo man es nicht sieht. Produkte werden inzwischen schon bei der Konstruktion daraufhin getrimmt, die Garantiedauer zu überstehen, aber dann möglichst schnell kaputtzugehen. Hast Du schonmal irgendein elektronisches Standardgerät aus aktueller Produktion geöffnet, z.B. ein Radio oder sowas? Da packt Dich das kalte Grausen, wenn Du siehst wie billig sowas inzwischen zusammengeschustert wird. Nur von außen muss es halbwegs passabel aussehen.

Ein Bekannter arbeitet bei einer Firma, die genau sowas machen - der Industrie bei solchen "Produktoptimierungen" zu helfen. Und dieser Firma gehts natürlich Bestens, Aufträge ohne Ende...

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen