Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.390 Themen, 107.339 Beiträge

Welche interne Festplatte kann ich nehmen?

Conni3 / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich möchte in meinen PC eine zweite Festplatte einbauen. Folgende ist drin:
ST3160021A mit 7200 RPM Ultra-ATA/100 und 160 GB

Ist das egal, welche Festplatte mit IDE-Anschluss ich nehme , oder muss es genau die Bezeichnung Ultra-ATA/100 sein?

Ich habe in den Angeboten, die es zu kaufen gibt, gesehen, mal steht nut IDE dran, dann IDE/EIDE, dann IDE ATA. Das verwirrt mich, und ich kenne mich da nicht aus.
Worauf muss ich achten und bis zu wieviel GB darf die zweite haben, wenn die , die jetzt drin ist, 160 GB hat?
Weiter habe ich gesehen, dass der zweite Steckplatz genau über der ersten Festplatte drüber ist, und dazwischen wäre dann, wenn eine zweite eingebaut ist, nur ein winziger freier Spalt. Ist das ok, so ,ich meine wird das dann nicht zu warm, zwei FP so dicht beieinander?

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Conni3

„Welche interne Festplatte kann ich nehmen?“

Optionen
st das egal, welche Festplatte mit IDE-Anschluss ich nehme
Ja, ist völig egal. IDE, IDE/EIDE und IDE ATA bedeuten alle das Gleiche.

Worauf muss ich achten und bis zu wieviel GB darf die zweite haben
Ist auch egal. Heutige Rechner unterliegen keiner Grössenbeschränkung mehr und solange dein BS die alte Platte komplett erkennt, ist alles im Grünen.

wird das dann nicht zu warm, zwei FP so dicht beieinander?
Ja, es kann etwas warm werden. Entweder verushc mehr Platz zu lassen oder setz einen leisen Lüfter davor!

Mehr Info´s zum Thema IDE und wie dir Platte angeschlossen wird, findest du hier
bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 Conni3

„Welche interne Festplatte kann ich nehmen?“

Optionen

Hast Du nur so einen Mini-Tower? Übel ;-)

Es hilft ggf. etwas, bei der Suche auf eine 3,5-HDD mit nur EINEM Platter zu achten (kein Schreibfehler, so nennt man die Scheiben in den HDD). Diese HDDs bauen nur etwa halb so hoch und deshalb bleibt dann etwas mehr Luft, wenn man sie direkt übereinander verbauen muß.
Afaik gibt es die Seagate10 als IDE mit 250GB. Ob die 320 auch, weiß ich nicht genau.

hth
Gerd

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Conni3

„Welche interne Festplatte kann ich nehmen?“

Optionen

Ist eigentlich alles das gleiche

IDE/EIDE/ATAPI/P-ATA

Zu erst wurde es IDE genannt, EIDE (Enhanced = erweitert)war die verbesserte Version. ATA ist das Protokoll der Datenübertragung welches in erweiterter Form ATAPI genannt wird bzw ATA/ATAPI. Seit der Einführung von SATA (Serielles ATA) findet sich auch auch oft die Bezeichnung PATA bzw P-ATA wobei das P für parallel steht. Ultra-ATA/100 bzw Ultra DMA/100 bzw UDMA 100 auch bekannt als ATA/ATAPI6 ist die 6te Version des ATA Standards.

Wenn dich das wirklich interessiert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Integrated_Drive_Electronics


Wenn du heute eine IDE Platte kaufst entsprechen die ATA 6 oder ATA7. Da lässt sich kaum etwas falsch machen.


ich meine wird das dann nicht zu warm,

lässt sich aus der Entfernung nicht sagen

Worauf muss ich achten und bis zu wieviel GB darf die zweite haben, wenn die , die jetzt drin ist, 160 GB hat?

Wenn deine 160GB Problemlos läuft kannst du dort von der Größe her jede erhältliche IDE Platte einbauen. Wichtig, sollte die Platte als Systemplatte dienen, ist das die Windows XP CD schon ein integriertes Servicepack1 hat sonst werden bei der Installation nur 130GB erkannt.

http://www.bios-info.de/4p92x846/hdisk.htm


mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 chrissv2

„Ist eigentlich alles das gleiche IDE/EIDE/ATAPI/P-ATA Zu erst wurde es IDE...“

Optionen

Hallo, danke Euch. Aragorn, wegen dem Lüfter eine Frage: Wo setzt man den genau hin und welchen Lüfter nimmt man da?
Ist es vorteilhaft, eine Western Digital Green Power Festplatte zu nehmen, weil ich gelesen habe, dass die nur 5400 RPM hat und nicht so warm wird? Und passt die zu einer Seagate , die schon als Haupt-Festplatte drin ist? Oder ist es egal welche Firma?

bei Antwort benachrichtigen
scum1 Conni3

„Hallo, danke Euch. Aragorn, wegen dem Lüfter eine Frage: Wo setzt man den genau...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Conni3 scum1

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Vielen Dank!!!

bei Antwort benachrichtigen
ChrE Conni3

„Vielen Dank!!!“

Optionen

Hallo!

Ich nehme immer "Arctic pro TC",
da sehr leise und temperaturgesteuert.

siehe hier: Ebay #310095039049

evtl. mit kleinen Kabelbindern ins Gehäuse hängen...

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
Jokeman scum1

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Hallo in die Runde.
Nur mal eine Frage. früher mußte bei 2 Platten, oder CD Rom Laufwerken immer eine "Master* und die andere als *Slave* gejumpert sein. Ist das heute nicht mehr so? Weil das hier nicht erwähnt wurde, kann es ja sein, dass das nicht mehr nötig ist.
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
rill Jokeman

„Hallo in die Runde. Nur mal eine Frage. früher mußte bei 2 Platten, oder CD...“

Optionen

Sofern IDE-Laufwerke (egal ob HDs oder optische Laufwerke) an einem IDE-Kabel hängen, ist das weiterhin erforderlich, solange nicht Cable Select (CS) in Anwendung kommt. Bei 80-poligem Kabel ist auch die Zuordnung Master am Kabelende und Slave davor zwingend einzuhalten.

rill

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Jokeman

„Hallo in die Runde. Nur mal eine Frage. früher mußte bei 2 Platten, oder CD...“

Optionen

naja IDE ist ja praktisch "früher", bei SATA ist das nicht mehr der Fall da Pro Anschluss, Port Multiplier mal ausgeschlossen, nur ein Laufwerk angeschlossen wird.


IDE:

pro Anschluss 2 Laufwerke, eines Master und das andere Slave oder cable Select.

http://www.hitachigst.com/hdd/support/cabling/ide7.gif


SATA

pro Anschluss ein Laufwerk oder per Port Multiplier bis zu 15 Laufwerke (Sinn machen nur 3 bis 4), kein Jumpern

http://www.tomshardware.com/de/fotostrecken/Addonics-PM-connected-big,0101-88102-3317----jpg-.html

mfg
chris


bei Antwort benachrichtigen
rill Conni3

„Hallo, danke Euch. Aragorn, wegen dem Lüfter eine Frage: Wo setzt man den genau...“

Optionen

Man kann HDs sehr dicht übereinander anordnen - ob das temperaturmäßig problemlos geht, hängt von den HDs ab und der vorhandenen Kühlung/Belüftung.

Auf diesem Bild wurden 4 Stück WD HDs verbaut, die beiden mitleren sind aus der RE3 Serie, die obere/untere eben diese 5400er GP HDs. Ich kann bestätigen, daß dies GPs praktisch kalt bleiben, auch die RE3s werden nur geringfügig warm.

Auf dem Bild ist vor den Festplatten ein sehr leiser 120mm Lüfter mit 800 UpM (immer volle Drehzahl). Dieser ganze Block wurde übrigens von mir selbst in das PC-Gehäuse eingebaut, der ursprüngliche Einbauort für HDs ist leer geblieben. Es wurden vier Löcher in den Gehäuseboden gebohrt, diese superpraktischen Gummipuffer mit Zollaußengewinde und M3-Innengewinde unten in die standardmäßig in HDs vorhandenen Gewinde geschraubt und diese käuflichen Seitenwände verwendet. Das Ganze ist auch noch schwingend/vibrationsdämpfend gelagert ...

4 HDs in einem µATX-Gehäuse (mit Einbauoption für 2 weitere HDs) plus 2 optische Laufwerke, das alles dank 120mm Lüfter (vorn und hinten) super leise und sehr gut gekühlt ... das hat schon was!


rill

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 rill

„WD Green Power Serie in der Praxis ...“

Optionen

Das sieht ja stark aus! Ich für mich als Laie bin schon froh, wenn ich es schaffe, eine zweite FP einzubauen mit zusätzlichem Lüfter...
Rill, die Idee, mir evtl. auch eine WD Green Power zu kaufen, habe ich von Dir, von einem anderen Threat:

http://www.nickles.de/static_cache/538512681.html

bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Conni3

„Das sieht ja stark aus! Ich für mich als Laie bin schon froh, wenn ich es...“

Optionen

Bei Lüfter einfach einen leisen Gehäuselüfter nehmen und entweder hinter die Frontverkleidung klemmen oder wenn eben vorne kein Platz ist, von hinten mit einem Kabelbinder verzwirrbeln.

Ich hab bei mir zwei von dieser Sorte drin, allerdings waren mit die verbauten Lüfter zu laut.
Hab nur die Lüftergitter genommen, in einen ext. 5,25" Schacht geschraubt, von hinten ein 80er Gehäuselüfter ran geschraubt und die beiden Platten davor gesetzt.
Besitz aber auch einen guten alten BigTower, wo ich mächtig viel Plat zum spielen hab ;-))

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 rill

„WD Green Power Serie in der Praxis ...“

Optionen

sieht gut aus, saubere Arbeit, Respekt.
Frage: Hast Du gerade eine Bezugsquelle für diese Seitenrahmen/Seitenteile der HDDs die Du mir nennen kannst?
Ich habe das bisher mit Käfigen aus alten Towern gebastelt. Deine Lösung sieht aber wesentlich eleganter aus und ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich solche einzelnen Seitenteile noch nirgends gesehen habe.

Gruß
Gerd

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Gerd6

„@rill“

Optionen

sieht wie ein Modifizierter Scythe Hard Disk Stabilizer aus.

http://www.caseking.de/shop/catalog/Silent-PC/HDD-Entkoppler/Scythe-Hard-Disk-Stabilizer-x4::11231.html

mfg
chris


bei Antwort benachrichtigen
rill Gerd6

„@rill“

Optionen

Die genannten Gummipuffer und die Seitenteile sind von Scythe und sind z. B. hier zu beziehen:
Scythe Hard Disk Stabilizer 2
Scythe Hard Disk Stabilizer x4, SCY-HDSx4

Diese Gummipuffer schienen mir für eine einzelne HD immer zu hart - jetzt aber für die Montage von 4 HDs aber genau richtig. Das Gehäuse mit diesem Block kann bedenkenlos auf die Seite gelegt werden, ohne daß der HD-Käfig sich stark in seiner Position verändert, hängt nur etwas nach unten.

Die Seitenteile wurden von mir etwas modifiziert und diese Gummistreifen entfernt, außerdem wurden sie "seitenverkehrt" montiert - der etwas ausgeprägte Stanzgrat fällt jetzt nicht so auf.

Einzelne Seitenteile gibt es auch von Lian Li (HD-Zubehör, 2 Typen); werden auch gelegentlich bei eBay angeboten. Genaue Bezeichnung und Link habe ich jetzt nicht zur Hand, ich muß jetzt auch weg ...


rill

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 rill

„Links:“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen