Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.438 Themen, 107.855 Beiträge

SATA-Platte macht neben System-IDE Probleme

BabeKiller / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi ho,

ich habe folgendes Problem: Ich möchte eine zusätzliche Festplatte zu meiner bestehenden (und stabil laufenden) IDE-Platte installieren.
Nach einer kurzen Verkaufsberatung bei meinem Händler, entschloss ich mich für eine MAXTOR DiamondMax10 SATA-II-Festplatte mit 300GB - angeblich wäre es kein Problem, diese Platte zu meiner IDE zuzuschließen.
Mein Mainboard ist das K8N Neo2 Platinum von MSI.

Also habe ich die SATA-Platte erst einmal auf SATA1 gejumpert und an den ersten SATA-Port meines Mainboards angeschlossen. Im BIOS habe ich SATA und SATA DMA aktiviert.
Ich folgte den Anweisungen des Verkäufers und klickte nach einem Systemstart mit rechter Maustaste auf den Arbeitsplatz --> Verwalten.
Abschließend versuchte ich die neue Platte zu initialisieren, doch jedesmal nach einer Weile wird der Vorgang mit einem Fehler abgebrochen. Ich kann die Platte nicht initialisieren!
Außerdem stürzt mein Rechner mit angeschlossener SATA-Platte ständig ab und ist höllenlangsam beim Booten. Oft stürzt der PC während des WinXP-Bootbildschirms ab oder halt während des Initialisierungsvorgangs.
Auch ein temporäres Deaktivieren meiner Firewall und Virusscanner half nix.

Was ist da los??? Bin echt ratlos und verzweifelt...

Vielleicht kann mir jemand bei meinem Problem helfen, ansonsten bringe ich die verdammte Platte zurück und hole mir einfach 'ne weitere IDE.

MfG
BabeKiller

bei Antwort benachrichtigen
BabeKiller

Nachtrag zu: „SATA-Platte macht neben System-IDE Probleme“

Optionen

Hi,

ich habe mittlerweile im MSI-Forum gelesen, dass einige andere User das gleiche bzw. sehr ähnliche Probleme haben/hatten.
Scheinbar vertragen sich die Firmen MSI und Maxtor nicht so prickelnd.

Ich habe deswegen die Faxen dicke und habe die SATA-Problemplatte gegen eine Samsung IDE-HDD getauscht. Damit sollte es keine
Probleme mehr geben.

Danke an diejenigen, welche sich zumindest Gedanken gemacht haben.

Gruß,
BK

bei Antwort benachrichtigen