Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.438 Themen, 107.855 Beiträge

Festplatte IBM 40GB

neugieriger / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
habe bei ebay eine Festplatte gekauft, IBM 40GB (wurde als neuwertig verkauft-reklamieren hat kein Zweck).
Allerdings habe ich nun festgestellt, daß sie nicht richtig funktioniert. Habe noch kein Betriebssystem draufgespielt. Sie tickt wie eine Uhr, nur etwas langsamer und lauter. Kann man da was machen?
Ich hab schon mal gelesen, leichte Schläge auf den Hinterkopf könnten manchmal auch eine Lösung sein.
Gruß
tom

bei Antwort benachrichtigen
luttyy neugieriger

„Festplatte IBM 40GB“

Optionen

Na ja, die leichten Schäge würde ich mal sein lassen...

Der Lesekopf scheint nicht in Ordnung zu sein und das bekommst du in der Regel nicht mehr hin, die wird immer klackern...

Grundsätzlich, das muss ich einfach sagen, kauft man doch über eBay keine Festplatten!

Alleine der Transport beinhaltet große Gefahren, die Platte wird bestimmt nicht vom Zusteller auf Händen getragen.

Und jetzt hast du nichts ausser Ärger und vermeintlich ein paar Euro gespart, da du diese Geräusche dem Verkäufer nicht nachweisen kannst.

Ach ja, und wenn du doch draufhaust, dann nur von der Seite, denn von oben knallt der Lesekopf auf die Scheiben und das war es dann ganz....

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
charlie62 luttyy

„Na ja, die leichten Schäge würde ich mal sein lassen... Der Lesekopf scheint...“

Optionen
Alleine der Transport beinhaltet große Gefahren, die Platte wird bestimmt nicht vom Zusteller auf Händen getragen.

Also müsste man den Versand von Festplatten grundsätzlich verbieten (Amazon, Mindfactory, Alternate, e-Bug...)?

Oder ist es vielmehr doch so, dass sich die Lese- und Schreibköpfe einer stromlosen Festplatte in ihrer Parkpostion, also nicht über den Scheiben befinden.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy charlie62

„Alleine der Transport beinhaltet große Gefahren, die Platte wird bestimmt nicht...“

Optionen

Du kannst ja wohl schlecht einen eBay-Verkäufer mit Profis vergleichen!

Natürlich beziehe ich als Händler auch Festplatten vom Großhändler, aber die sind professionell in Luftpäckchen verpackt,und sind auch vorher bestimmt nicht in einer Ecke rumgeflogen.....

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
holleberlin luttyy

„Du kannst ja wohl schlecht einen eBay-Verkäufer mit Profis vergleichen!...“

Optionen

kaum ein disti verschickt festplatten im luftpäckchen, siehe z.b. ingram.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy holleberlin

„kaum ein disti verschickt festplatten im luftpäckchen, siehe z.b. ingram.“

Optionen

Ich kaufe bei Wave...

bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich neugieriger

„Festplatte IBM 40GB“

Optionen

Man hat Dich verladen und Du hast es verdient:

1) Festplatten kauft man nicht bei eBay.
2) Wie kannst Du glauben, dass eine so uralte Festplatte neuwertig ist?
3) IBM hatte eine Katastrophenserie: DTLA und praktisch identisches umbezeichnetes Nachfolgermodell.
4) Festplatten sind Verschleißartikel und schnell sind alle Daten verloren. Kaufst Du für Dein Auto gebrauchte Bremsbeläge?

bei Antwort benachrichtigen
neugieriger Tilo Nachdenklich

„Man hat Dich verladen und Du hast es verdient: 1 Festplatten kauft man nicht bei...“

Optionen

Festplatte war noch original verpackt.
Es sollten auch keine wichtigen Daten drauf, war nur um einen alten PC so aufzurüsten, daß damit mein Vater (75) surfen kann. Weshalb kauft man sonst eine veraltete 40GB Platte. Der Schaden ist auch nicht riesig. Mir gings nur darum, ob ev. jemand ne Idee hätte.
Ich wollte eigentlich nicht beschimpft werden.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy neugieriger

„Festplatte war noch original verpackt. Es sollten auch keine wichtigen Daten...“

Optionen

Es beschimpft dich ja niemand....., sondern man will dich zukünftig vor Schaden bewahren!

Kauf die beim Händler eine 80er Platte für ein paar Euro und fummle halt an der eBay-Platte noch bisschen rum...:))

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
neugieriger luttyy

„Es beschimpft dich ja niemand....., sondern man will dich zukünftig vor Schaden...“

Optionen

genau so mach ich es..
Danke soweit mal für die Beiträge, ich werde es beherzigen.
DasFestplattenprogramm werde ich ausprobieren. Und wenn es dann nicht funktioniert, werde ich es auch mal mit leichter Gewalt probieren. Wenn klappt melde ich mich nochmal

bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich neugieriger

„genau so mach ich es.. Danke soweit mal für die Beiträge, ich werde es...“

Optionen

Wir tun Dir hier nix, wir sind nur manchmal sehr deutlich, damit nicht irgendwelche DAUs, die auch mitlesen, all zu leichtsinnig werden. Und Dein Paps wird es auch nicht schätzen wenn die Daten weg sind und ne wasserdichte Surfinstallation macht auch immer Arbeit.
Mache ne Betriebssystempartition (+Anwendungen) nicht über 10 GB und brenne sie per Nero Back It Up auf DVD. Dann ne Datenpartition und leite alle Daten auf diese Partition um, auch E-Mails und Favoriten. => Desktop, Rechtsklick auf Eigene Dateien, Eigenschaften, Ziel, Zielordner.

www.computerbase.de/forum/printthread.php?threadid=13641
www.geocities.com/dtla_update/
www.allround-pc.com/index.php?reports/02071/bericht.htm
Die DTLA sollte man nur mit UDMA4 betreiben, die Automatik im Bios macht das nicht richtig, man sollte es manuell einstellen.
http://stephan.win31.de/platten.htm
(Bekannt unzuverlässige Plattenserien)

bei Antwort benachrichtigen
i.mer luttyy

„Es beschimpft dich ja niemand....., sondern man will dich zukünftig vor Schaden...“

Optionen

Warum denn eine 80er, wenn er eine 40er haben wollte. Die hat der Händler bestimmt auch noch.

bei Antwort benachrichtigen
Onkel_Alois neugieriger

„Festplatte IBM 40GB“

Optionen

Trotz der Hinweise die Du bereits bekommen hast, die eBay-Nummer könnte einiges klären.

Mir scheint, als sei der IQ mancher User umgekehrt proportional zur Versionsnummer des verwendeten Betriebssystemes
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp neugieriger

„Festplatte IBM 40GB“

Optionen

Lade dir doch mal einen Festplattentest wie PowerMax von Maxtor oder den Drive Fitness Test von IBM herunter und teste die HD erstmal. Wenn sie den besteht, kannst du sie zumindest solange laufen lassen, bis sie endgültig den Geist aufgiebt. Geräusche sind immer ein schlechtes Zeichen. HDs sollte man möglichst neu kaufen.

- powermax4 (der sollte eigentlich auch mit deiner HD gehen)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich The Wasp

„Lade dir doch mal einen Festplattentest wie PowerMax von Maxtor oder den Drive...“

Optionen

IBM-Tools sind jetzt natürlich bei Hitachi gelandet (Verkauf an Hitachi!)

Hitachi-Tools: Drive Fitness Test, Feature-Tools, Acustik-Management
http://www.hgst.com/hdd/support/download.htm

bei Antwort benachrichtigen
Sje2006_no2 neugieriger

„Festplatte IBM 40GB“

Optionen

Versuch mal eine Low-Level-Formatierung.

Nur die harten kommen in den Garten. Mein Hauptrechner: http://www.sysprofile.de/id24669
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO neugieriger

„Festplatte IBM 40GB“

Optionen

Hallo.
Also ich hatte auch mal eine IBM ;
durch Neuformatierung und -Partitionierung ging das Klackern weg.
Ansonst würde ich es beim Hersteller probieren da sie neu war.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Landesgeschäftsstelle neugieriger

„Festplatte IBM 40GB“

Optionen

Ebay ist in solchen Fällen nicht immer die günstigste Einkaufsquelle. Leider schreiben Sie nicht, wieviel Sie für das gute Ding (inklusive Versandkosten) bezahlt haben.
Neuwertig/gebraucht/in Originalverpackung ... alles schwammig und nicht kontrollierbar.
Wenn Sie diese HD zu einem Preis über 10 EUR erworben haben war es ein Fehlkauf, bringen Sie das Ding zu ihrer örtlichen Recyclingstelle für Elektro-/Elektronikschrott.

Zum Ticken der Festplatte: Wir hatten diese Woche einen ebensolchen Fall. Eine neuerworbene 250GB Festplatte produzierte die gleichen Tik- und Klackgeräusche (gekauft bei einem bekannten Onlineanbieter, der ab 20 EUR versandkostenfrei versendet). Die Retoursendung kein Problem. Die Ersatz-Festplatte ist bereits unterwegs, per E-Mailbestätigung, bevor die Retoursendung dort eingetroffen ist.
Nun, ein Schelm wer böses dabei denkt. Das Festplattenmodell (es handelt sich um ein sehr günstiges Modell) könnte störanfällig sein. Trotzdem in unserem Fall ein vorbildlicher Service.
Bei vielen über Ebay gekauften Artikeln gestaltet sich das in der Regel umständlicher.

Darum eine 40-er (ibm) Festplatte über Ebay zu ersteigern ist uninteressant - außer der Gesamtpreis läge deutlich unter 10.

Wir verstehen eine Formulierung nicht: " wurde als neuwertig verkauft-reklamieren hat keinen Zweck"? Auch bei Ebay kann niemand Schrott verkaufen, und meinen, er sei mit der berühmten Ausschlussklausel aus dem Schneider.

bei Antwort benachrichtigen
Firebolt Landesgeschäftsstelle

„Ebay ist in solchen Fällen nicht immer die günstigste Einkaufsquelle. Leider...“

Optionen

Von: sje2006_no2 Am: 12.08.2006, 18:24
Versuch mal eine Low-Level-Formatierung.


Also diesen Tipp lässt du mal schön bleiben, wer heute noch versucht eine Festplatte im LOW-LEVEL zu formatieren, sorry, der hat keine Ahnung.
Das geht nicht mehr. Punkt aus.
Erklärungen sind genug von mir und auch anderen Stellen gekommen, ich bin es leid das immer wieder zu erklären - warum und wieso, immer diese DAU-Tipps.

Erstmal überlegen und dann eine Antwort schreiben und NUR dann, wenn man auch weiß wo von man spricht.

Als kleinen Tipp gebe ich mal Wikipedia als Info Quelle an, die es ganz gut beschreiben wieso und weshalb und welche Ausnahmen es gibt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Low-Level-Formatierung

Hoffe, dass dieser Unsinn nicht auch noch von anderen immer wieder geschrieben wird, sonst hält sich das ewig.

Auf die HD zu hauen ist keine Lösung, schaue lieber nach wann sie produziert wurde und ob noch Garantie vorhanden ist. Also auf die Herstellerseite gehen und Seriennummer eingeben.

Übrigens als Neuware angepriesene Ware hat 2 Jahre Gewährleistung, falls dies nicht ausgeschlossen wurde durch z. B. Privatverkauf ist aber Neuware, wird trotzdem privat als gebraucht verkauft. Ohne Garantie usw. blabla.

Noch ein guter Online Händler, falls kein Händler um die Ecke.
hoh.de

Ciao
Firebolt

Rechtschreibkorrekturfarm ! LoeLio
bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich Firebolt

„Von: sje2006_no2 Am: 12.08.2006, 18:24 Versuch mal eine Low-Level-Formatierung....“

Optionen

Wir hier alle, die Ahnung haben, gehen davon aus, dass heut zu Tage mit Low Level Format "Nullen schreiben" gemeint ist. Die Low Level Tools von IBM/Hitachi löschen aber auch den Fehlerspeicher der Festplatte, was im Garantiefall ein Problem sein könnte. Allerdings werden kaum IBM-Platten im Verkehr sein, die noch Garantie haben und nur 40 GB groß sind. IBM gab für gewöhnlich 3 Jahre Garantie ab Herstellungsdatum. Und wenn Du denen eine Schrottplatte hinschickst, kriegst Du für gewöhnlich eine andere Schrottplatte wieder.

bei Antwort benachrichtigen