Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.437 Themen, 107.851 Beiträge

Western digital WB205BA Defekt?

(Anonym) / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo da draussen!

Ich hatte/habe ein eigenartiges Problem mit meiner Festplatte. Jegliche Hinweise helfen!

Die Western digital WD 205 BA lief anstandslos und flott (UDMA66) in meinem AMD K6-2 550MHz-System. Das Mainboard ist ein noname mit ALI Aladdin V+ Chipsatz (1542+1543C). Gestern startete ich Win98 (keine anderen Betriebssysteme auf der Platte) und versuchte ein Icon anzuklicken, woraufhin eine Fehlermeldung ohne Inhalt kam (kein text nur das weiße Kreuz auf rotem Kreis in der oberen linken Ecke der Box und \'OK\' \'Abbrechen\' \'Hilfe\'). Die Hilfe brachte keine weiteren Informationen, das System schien zu hängen, also Klammergriff \'CTRL-ALT-DEL\' und wählte \'Herunterfahren\', was aber nicht passierte. Also, der Hardware-Reset oder Kaltstart. Das System schien normal hochzufahren, aber was war das? Die IDE-Erkennung lieferte: WD205BA"""""""""""""""""""""""
Die ersten 7 Buchstaben waren ja O.K. aber die Apostrophe oder Hochkommata machten mich doch nervös. NAchdem die anderen IDE-Kanäle gescannt und die CDROMs gefunden wurden, vermisste das System ein Boot-device bzw, Betriebssystem fehlt - Diskette einlegen...
Sehr merkwürdig! Ein weiterer Neustart brachte eine Kapazität von 136GB in der Bios-Box (Die WD205 hat nur 20GB!) und die IDE-Erkennung zeigte jetzt noch eine eigenartigere Beschreibung: wWEsdv5y -totalen Unsinn halt, der sich bei jedem Reboot veränderte. Die Kapazität auch! Ich änderte den Zugriffs-Modus (UDMA33, PIO4) - Keine Veränderung.

Ich dachte, vielleicht ein Virus (obwohl der Bios-Virusschutz an war und ein Virenscanner auf der Platte war) oder der Boot- oder Rootsektor ist futsch. Also versuchte ich von Diskette bzw. CDROM zu booten, was alles hervorragend klappte. Jeglicher Zugriff auf dei Platte schlug fehl (cd c:, sogar fdisk). Ist die Platte kaputt? Datum gecheckt: 20.06.2000! Schlechte MTBF...

Bevor ich zum Händler ging, überprüfte ich die Platte auf meinem anderen Rechner (PIII 500 auf einem noname VIA Apollo PRO, UDMA33). Aha - dieses System erkannte die Platte richtig, aber Zugriff war auch hier nicht möglich. sys c: funktionierte nicht also half nur fdisk und format. Die Daten sind weg - schade, aber nicht so schlimm!

Was ist/war das? Kann mir das mal jemand erklären? Ist die Platte kaputt? Jeder Tip hilft!

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Tom

tiefton@web.de

bei Antwort benachrichtigen