Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.439 Themen, 107.858 Beiträge

UDMA100 Platte an DMA/33 IDE Port anschließbar?

(Anonym) / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe folgende Frage.

Ist eine UDMA 100 er Platte (MAXTOR DiamondMax 34098H4)
an ein Mainboard welches DMA/33 IDE ports hat?
(Mainboard Gigabyte GA-6BXDS)
Handbuchauszug:
Supports 2 channels Ultra DMA/33 IDE ports for 4 IDE Devices.

bei Antwort benachrichtigen
josepe (Anonym)

„UDMA100 Platte an DMA/33 IDE Port anschließbar?“

Optionen

Die Platte ist eigentlich im 32 GB Modus ausgeliefert, siehst du in der Beschreibung wie du die Jumper setzen mußt. So mußt du sie auch erst mal lassen damit sie erkannt wird, denn mehr kann erst mal nicht erkannt werden. Dann holste dir bei Maxtor.com die Max Blast Software

Dann läßt Du unter Windows das MaxBlast laufen. Das ist selbsterklärend und erzeugt erstmal eine Bootdiskette. Dann bootest Du von der. Das ist dann auch alles selbsterklärend. Das Ding partitioniert Dir die Platte auf Wunsch und installiert dann EZ-BIOS.

Dann nimmst Du die Diskette raus und bootest normal (voraus gesetzt es ist schon eine Bootplatte drin). Wenn dann Windows gestartet ist, wirst Du die zusätzlichen Partitionen im Explorer erkennen. Die Buchstaben der CD-ROM-Laufwerke sind dann ggf. nach hinten gerutscht. Das ist aber eine andere Baustelle...

Wenn Du dann im Gerätemanager die Eigenschaften des neuen Laufwerks anschaust, wirst Du feststellen, daß der DMA-Haken nicht gesetzt ist. Es bringt Dir auch nichts, wenn Du ihn setzt und neu bootest...

Das bereinigt 100updt.exe(auch bei Maxtor). Das Ding ist selbstextrahierend. Ich habe mir die Files auf eine Diskette schreiben lassen. Wenn's auch nicht so elegant ist, habe ich mir die Windows-Startdiskette genommen und von der gebootet und dann die besagte Diskette reingesteckt und das Programm gestartet. Das listet dann ein paar UDMA-Modi auf. Unsere Wahl fällt auf, ich glaube, Punkt2 - UDMA33. Das war's. Diskette raus und mit Alt-Ctrl-Del neu booten. Dann müßte im Gerätemanager DMA aktiviert sein...

Und dann noch eins: wenn dann die D-Partition die erste Partition der zweiten (neuen) Platte ist, dann ist das erstmal normal. Aber, das ist eine andere Geschichte...

viel spaß

Josepe und heze

bei Antwort benachrichtigen