Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.441 Themen, 107.899 Beiträge

Western Digital 420400 UATA66 - mit "normalem"

Andreas K. / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich möchte mir evtl die neue 20.4 GB Festplatte von WD kaufen.
Nun habe ich gelesen, daß diese Platte den UATA66 Standart unterstützt. Mein Board (ASUS P2B-S) tut dies aber nicht.
- Ist die Platte "abwährts-"kompatibel und
- kann ich das "normale" IDE Kabel verwenden ?
- Stimmt es das WIN NT4.0 mit so großen Platten nicht zurecht kommt (auch nicht mit SP3)?
Antworten, wenn möglich mailen....
Vielen Dank für Deine/Ihre Hilfe ! (Andreas K.)

Antwort:
Hi Andreas,
1tens - die Platten sind in der Regel rückwärts kompaktibel und können je nach Hersteller auf UDMA33 konfiguriert (eingebremst) werden. Das sollte dein Board aber schon können. Vielleicht hat ja schon jemand so eine Platte in Betrieb und kann dazu mehr sagen.
2tens - ein normales IDE-Kabel reicht für UDMA33, aber auf keinen Fall Überlänge. Je schneller die Datenübertragung ist, desto eher gibts Ärger mit der Kabellänge und -güte. Erst mit UDMA66 sind besondere 80polige Kabel unbedingt zu verwenden. Die Stecker sehen gleich aus, aber die zusätzlichen 40 Drähte sind Masseleitungen zwischen den Datenleitungen.
3tens - ja, die Version von atapi.sys ist erst mit dem ServicePack 4 in der Lage auch größer als 8GB zu verwalten. Also upgraden auf SP4 oder nur mal versuchen diese Datei zu updaten. Es gibt spezielle Hotfixes für den Fall, wenn man das neue ServicePack noch nicht installieren will. Schau mal ATAPI-FIX unter:
ftp://ftp.microsoft.com/bussys/winnt/winnt-public/fixes/ger/nt40/hotfixes-postSP3/
damit solltes du dein Problem gezeilt lösen können.
Viel Erfolg beim upgraden
Peter
(Peter Paiska)

bei Antwort benachrichtigen
Peter Paiska Andreas K.

„Western Digital 420400 UATA66 - mit "normalem"“

Optionen

Hi Andreas,
1tens - die Platten sind in der Regel rückwärts kompaktibel und können je nach Hersteller auf UDMA33 konfiguriert (eingebremst) werden. Das sollte dein Board aber schon können. Vielleicht hat ja schon jemand so eine Platte in Betrieb und kann dazu mehr sagen.
2tens - ein normales IDE-Kabel reicht für UDMA33, aber auf keinen Fall Überlänge. Je schneller die Datenübertragung ist, desto eher gibts Ärger mit der Kabellänge und -güte. Erst mit UDMA66 sind besondere 80polige Kabel unbedingt zu verwenden. Die Stecker sehen gleich aus, aber die zusätzlichen 40 Drähte sind Masseleitungen zwischen den Datenleitungen.
3tens - ja, die Version von atapi.sys ist erst mit dem ServicePack 4 in der Lage auch größer als 8GB zu verwalten. Also upgraden auf SP4 oder nur mal versuchen diese Datei zu updaten. Es gibt spezielle Hotfixes für den Fall, wenn man das neue ServicePack noch nicht installieren will. Schau mal ATAPI-FIX unter:
ftp://ftp.microsoft.com/bussys/winnt/winnt-public/fixes/ger/nt40/hotfixes-postSP3/
damit solltes du dein Problem gezeilt lösen können.
Viel Erfolg beim upgraden
Peter
(Peter Paiska)

bei Antwort benachrichtigen