Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.441 Themen, 107.899 Beiträge

UDMA-1 zu UDMA-2: Unterschied?

Tobse / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi!
Ich muss das wissen, da ich meine Platte wegen nem Fsb von 83 nur auf UDMA-1 laufen lassen kann und sie mir n bischen lahmer vorkommt..
C ya!
Tobse (tobse)

Antwort:
Da muss ich mal etwas ausholen. Also: Die schnellsten Festplatten, die man so erhält, haben eine maximale Datenrate von unter 30 MB/sek. UDMA 33 macht bekanntlich 33 MB. Das einzige, was diese 33 MB auslastet, ist, wenn die Platte Daten aus dem Cache liefert. Der Geschwindigkeitsnterschied von UDMA 33 zu UDMA 66 liegt also heutzutage einzig und allein in der kurzzeitigen Cache-Datenrate begründet. Diese Cache-Rate schlägt sich nun aber mit höchstens 5 % auf die Festplattenleistung nieder. Jetzt rechne mal, dass eine Festplattenleistung von 5 % mehr sich mit ca. 0,1 % auf die Systemleistung auswirkt, wo ja mehr so Sachen wie CPU oder Grafikkarte zählen. Um das Ganze auf den Punkt zu bringen: Dein Rechner ist genau so schnell wie vorher, es dürfte sogar schwierig werden, den Unterschied mit Benchmarks nachzuweisen.
(CiTay)

Antwort:
Thanx!
Dann kann ich jo meine Platte beruhigt auf UDMA-1 laufen lassen.
Weist du zufällig noch, warum meine 8,4er IBM-Platte bzw. mein
Asus P2B bei 83,3 Mhz Fsb keinen UDMA-2 macht?
(tobse)

Antwort:
8,4 GB? Und die soll UDMA2 schaffen ?

bei Antwort benachrichtigen
CiTay Tobse

„UDMA-1 zu UDMA-2: Unterschied?“

Optionen

Da muss ich mal etwas ausholen. Also: Die schnellsten Festplatten, die man so erhält, haben eine maximale Datenrate von unter 30 MB/sek. UDMA 33 macht bekanntlich 33 MB. Das einzige, was diese 33 MB auslastet, ist, wenn die Platte Daten aus dem Cache liefert. Der Geschwindigkeitsnterschied von UDMA 33 zu UDMA 66 liegt also heutzutage einzig und allein in der kurzzeitigen Cache-Datenrate begründet. Diese Cache-Rate schlägt sich nun aber mit höchstens 5 % auf die Festplattenleistung nieder. Jetzt rechne mal, dass eine Festplattenleistung von 5 % mehr sich mit ca. 0,1 % auf die Systemleistung auswirkt, wo ja mehr so Sachen wie CPU oder Grafikkarte zählen. Um das Ganze auf den Punkt zu bringen: Dein Rechner ist genau so schnell wie vorher, es dürfte sogar schwierig werden, den Unterschied mit Benchmarks nachzuweisen.
(CiTay)

bei Antwort benachrichtigen
Tobse CiTay

„UDMA-1 zu UDMA-2: Unterschied?“

Optionen

Thanx!
Dann kann ich jo meine Platte beruhigt auf UDMA-1 laufen lassen.
Weist du zufällig noch, warum meine 8,4er IBM-Platte bzw. mein
Asus P2B bei 83,3 Mhz Fsb keinen UDMA-2 macht?
(tobse)

bei Antwort benachrichtigen
Mycroft Tobse

„UDMA-1 zu UDMA-2: Unterschied?“

Optionen

8,4 GB? Und die soll UDMA2 schaffen ?

bei Antwort benachrichtigen