Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.440 Themen, 107.872 Beiträge

SCSI-Festplatte UND FDISK???

No / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Meine SCSI-Festplatte 1GB ST-51080N wird zwar von meinem Controller erkannt, ein Versuch mit FDISK die Festplatte neu zu partitonieren scheitert aber (die
Festplatte scheint in der Liste nicht auf). Die Festplatte war vorher in einen
anderen Rechner eingebaut auf dem ein Freeware-Bootmanager installiert war.
Frage : mit welchem Tool kann ich auf die Festplatte zugreifen ??
m.f.G Norbert (NO)

Antwort:
Hatte diese Woche genau das gleiche Problem.
Im Win9X Gerätmanager, suche das Laufwerk unter Laufwerktypen (wir arbeiten hier nur mir englischem Win, also, wie es auf deutsch heisst,
weiss ich nicht). Gleichzietig kannst Du auch kontrollieren, ob sie richtig erkannt wurde und dass keine Fragenzeichen
oder andere Probleme vorhanden sind.
Finde die Platte und gehe auf Eigenschaften, dann Einstellungen (zweites "Tab" von links), aktiviere das Kästchen
Int 13 sync und starte WIn neu.
Wenn Win hoch fährt gehe auf Start -> Ausführen und tippe fdisk
Wähle Option 5 und die soll vorhanden sein.
Nach dem Partitionieren und formattieren, schalte diese Option INt 13 sync wieder aus.
Bei mir waren Partitionen vorhanden, die mit einem Programm des Controllers gemacht worden sind. Diese liessen sich
auch nur mit diesem Programm löschen. Wenn fdisk einen Fehler meldet, vielleicht ist das auch bei Dir der Fall.
Solltest Du das Programm nicht haben, musst Du sie mit Low-Level formatieren, das dauert......................................
Wenn danach fdisk unter WIN IMMERNOCH streikt dann rufe es nochmal auf klicke oben links auf das MS-DOS
symbol und wähle Eigenschaften, dann Erweitert und dann "Uterdrucke Windiws Erkennung..:" oder ähnlich und
führe das Programm fdisk erneut aus.
Merke: Dies alles ist unter Win9X, wenn Du unter DOS das alles machen willst, bruachst Du eine Startdiskette
mit den richtigen ASPI Treiber. Die gibt's beim Hersteller des Controllers. DIe ASPI Treiber mussen im Config.sys
eingetragen werden.
Hope this helps!
(ARP)

Antwort:
siehe antwort unter: http://www.spotlight.de/foren/pch/forum_pch.htm
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
ARP No

„SCSI-Festplatte UND FDISK???“

Optionen

Hatte diese Woche genau das gleiche Problem.
Im Win9X Gerätmanager, suche das Laufwerk unter Laufwerktypen (wir arbeiten hier nur mir englischem Win, also, wie es auf deutsch heisst,
weiss ich nicht). Gleichzietig kannst Du auch kontrollieren, ob sie richtig erkannt wurde und dass keine Fragenzeichen
oder andere Probleme vorhanden sind.
Finde die Platte und gehe auf Eigenschaften, dann Einstellungen (zweites "Tab" von links), aktiviere das Kästchen
Int 13 sync und starte WIn neu.
Wenn Win hoch fährt gehe auf Start -> Ausführen und tippe fdisk
Wähle Option 5 und die soll vorhanden sein.
Nach dem Partitionieren und formattieren, schalte diese Option INt 13 sync wieder aus.
Bei mir waren Partitionen vorhanden, die mit einem Programm des Controllers gemacht worden sind. Diese liessen sich
auch nur mit diesem Programm löschen. Wenn fdisk einen Fehler meldet, vielleicht ist das auch bei Dir der Fall.
Solltest Du das Programm nicht haben, musst Du sie mit Low-Level formatieren, das dauert......................................
Wenn danach fdisk unter WIN IMMERNOCH streikt dann rufe es nochmal auf klicke oben links auf das MS-DOS
symbol und wähle Eigenschaften, dann Erweitert und dann "Uterdrucke Windiws Erkennung..:" oder ähnlich und
führe das Programm fdisk erneut aus.
Merke: Dies alles ist unter Win9X, wenn Du unter DOS das alles machen willst, bruachst Du eine Startdiskette
mit den richtigen ASPI Treiber. Die gibt's beim Hersteller des Controllers. DIe ASPI Treiber mussen im Config.sys
eingetragen werden.
Hope this helps!
(ARP)

bei Antwort benachrichtigen
yeti No

„SCSI-Festplatte UND FDISK???“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen