Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.414 Themen, 107.636 Beiträge

SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk

woody / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo an alle :-)
Ich habe mir eine Micropolis SCSI-Platte zugelegt.
9,1 GB, UW-SCSI und einen Symbios Logic SCSI-Controller.
Die Platte meldet sich als "Compaq" im SCSI-BIOS an,was mich etwas erstaunt hat. Auf der Platte steht "MICROPOLIS 3391SS",daher meine Verblüffung.Sie ist schwarz und hat eine Einbauhöhe von 1 Zoll.
Wäre nett,wenn jemand Informationen über die Festplatte geben könnte.
Vielen Dank im Voraus
;-)
(Woody )

Antwort:
Eine Micropolis erkennt man manchmal an den
Befestigungslöchern seitlich .
Diese sind etwas weiter als bei anderen
Festplatten voneinander entfernt ( ca 10.1 cm ).
(Willy )

Antwort:
Hallo Willy
Vielen Dank für deine Antwort :-). Ich habe mir die Platte noch mal angesehen.
Wie du schreibst, sind die Löcher tatsächlich etwa 10 cm voneinander entfernt.
Auf der ganzen Platte steht nirgendwo Compaq. die einzige Bezeichnung ist "Micropolis 3391 SS Tomahawk".
Im Bios meines SCSI-Controllers meldet sie sich aber mit "Compaq 3391" an.
Ich habe die Platte aber bei Compaq im Internet nirgends gefunden, auch Micropolis selbst scheint niemand zu kennen, zumindest unter der mir bekannten Adresse.
Nun habe ich gehört, daß Micropolis pleite ist, ich vermute die Platte ist OEM-Ware.
Weiß jemand wie es dann mit der Garantie aussieht( Habe auf diesen Seiten noch nichts gefunden)?
Der Händler(Postversender) ist ja nur 6 Monate haftbar und sagt mir lapidar, er könnte nicht alle Produkte genau kennen.
Falls jemand Infos dazu hat, wäre es nett, wenn er sie auf diese Weise mit mir teilt.;-)
Woody
(Woody )

Antwort:
Da die Firma Pleite ist fällt die Hersteller Garantie flach.
Da die Garantie im gegensatz zur Gestzlich Vorgeschriebenen
Gewährleistung von 6 Monaten freiwillig ist , kann in
diesem Fall nur der Händler eine solche Garantie geben.
Die Platte ist wohl OEM Ware und hätte somit auch
nicht kaum mehr als 6 Monate Gewährleistung gehabt.
Die Bezeichnung "Tomahawk" und die Löcher weisen
auf eine Micropolis hin . Die Platte ist warscheinlich
in Comquad Rechnern eingebaut worden , die Bezeichnung
der Platte ist in der Firmware der Festplatte enthalten.
Ich hab auch so eine ähnliche Platte bei Alternate
gekauft . Die Bieten gegen Aufpreis eine Garantie bis
36 Monate . Vielleicht haben die ja ein paar Daten .
Unter der Adresse www.alternate.de kannst du ein
Mail schicken villeicht hilfts ja .
gruß
Willy
(Willy )

Antwort:
Hi
Hab zwei Micropolis 3391NS
Du schreisbst da was von einer Einbauhöhe von einem Zoll .???
Die Micropolis die ich habe haben beide 3,5" Formfaktor bei
voller Einbauhöhe.(praktich wie CD-Roms oder 5 1/4 Disklaufwerke.
versuch Dein Glück mal bei "www.blue-planet.com "
Da gibts viele tech Daten zu allen möglichen Platten
Bye
(MKT )

Antwort:
Hallo und vielen Dank,Leute.
Ich habe mittlerweile einen Händler aufgetrieben,der mir etwas sagen konnte.
Bei der Platte handelt es sich um eine OEM-Platte für Compaq-Server.
Ist ihm natürlich unverständlich,wie sie in den Handel kommen konnte.
Meine Frage nach dem Service beantwortete er so:
"Sechs Monate Gewährleistung, danach haben Sie Pech."
;-(
Woody
(Woody )

Antwort:
Hallo,
Da scheinen aber einige Platten übrig geblieben zu sein. Ich habe auch so eine Platte die sich mit Compaq 3391s meldet. Es ist eine SCA mit Adapter für Wide(68pins) und Narrow (50Pin). Leider hab ich keine Beschreibung zum Adapter. Da steht irgendwas mit 9Lines Terminator drauf und darüber sind Stifte für acht Jumper. Vielleicht weiß jemand, wie man die Platte über den Jumper terminieren kann. Dann hab ich noch zwei weitere kleine Probleme: 1. Ich kann den Write-Cache nicht aktivieren(weder mit EZ-SCSI noch mit WC von seagate) und zweitens die Schreibgeschwindigkeit liegt bei etwa einem Drittel(2.6Mb/s) der Lesegeschwindigkeit (9Mb/s). Vielleicht kann einer etwas dazu sagen.
MFG Georg
(georg)

Antwort:
High Georg
bei mir war der cache eingeschaltet.
Wenn du ihn mit den Adaptec-Tools nicht einschalten kannst,versuchs mal mit dem Festplattentool der ct auf ihrer Homepage (www.heise.de).
Bei mein

bei Antwort benachrichtigen
Willy woody

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Eine Micropolis erkennt man manchmal an den
Befestigungslöchern seitlich .
Diese sind etwas weiter als bei anderen
Festplatten voneinander entfernt ( ca 10.1 cm ).
(Willy )

bei Antwort benachrichtigen
woody Willy

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Hallo Willy
Vielen Dank für deine Antwort :-). Ich habe mir die Platte noch mal angesehen.
Wie du schreibst, sind die Löcher tatsächlich etwa 10 cm voneinander entfernt.
Auf der ganzen Platte steht nirgendwo Compaq. die einzige Bezeichnung ist "Micropolis 3391 SS Tomahawk".
Im Bios meines SCSI-Controllers meldet sie sich aber mit "Compaq 3391" an.
Ich habe die Platte aber bei Compaq im Internet nirgends gefunden, auch Micropolis selbst scheint niemand zu kennen, zumindest unter der mir bekannten Adresse.
Nun habe ich gehört, daß Micropolis pleite ist, ich vermute die Platte ist OEM-Ware.
Weiß jemand wie es dann mit der Garantie aussieht( Habe auf diesen Seiten noch nichts gefunden)?
Der Händler(Postversender) ist ja nur 6 Monate haftbar und sagt mir lapidar, er könnte nicht alle Produkte genau kennen.
Falls jemand Infos dazu hat, wäre es nett, wenn er sie auf diese Weise mit mir teilt.;-)
Woody
(Woody )

bei Antwort benachrichtigen
Willy woody

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Da die Firma Pleite ist fällt die Hersteller Garantie flach.
Da die Garantie im gegensatz zur Gestzlich Vorgeschriebenen
Gewährleistung von 6 Monaten freiwillig ist , kann in
diesem Fall nur der Händler eine solche Garantie geben.
Die Platte ist wohl OEM Ware und hätte somit auch
nicht kaum mehr als 6 Monate Gewährleistung gehabt.
Die Bezeichnung "Tomahawk" und die Löcher weisen
auf eine Micropolis hin . Die Platte ist warscheinlich
in Comquad Rechnern eingebaut worden , die Bezeichnung
der Platte ist in der Firmware der Festplatte enthalten.
Ich hab auch so eine ähnliche Platte bei Alternate
gekauft . Die Bieten gegen Aufpreis eine Garantie bis
36 Monate . Vielleicht haben die ja ein paar Daten .
Unter der Adresse www.alternate.de kannst du ein
Mail schicken villeicht hilfts ja .
gruß
Willy
(Willy )

bei Antwort benachrichtigen
woody Willy

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Hallo und vielen Dank,Leute.
Ich habe mittlerweile einen Händler aufgetrieben,der mir etwas sagen konnte.
Bei der Platte handelt es sich um eine OEM-Platte für Compaq-Server.
Ist ihm natürlich unverständlich,wie sie in den Handel kommen konnte.
Meine Frage nach dem Service beantwortete er so:
"Sechs Monate Gewährleistung, danach haben Sie Pech."
;-(
Woody
(Woody )

bei Antwort benachrichtigen
georg woody

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Hallo,
Da scheinen aber einige Platten übrig geblieben zu sein. Ich habe auch so eine Platte die sich mit Compaq 3391s meldet. Es ist eine SCA mit Adapter für Wide(68pins) und Narrow (50Pin). Leider hab ich keine Beschreibung zum Adapter. Da steht irgendwas mit 9Lines Terminator drauf und darüber sind Stifte für acht Jumper. Vielleicht weiß jemand, wie man die Platte über den Jumper terminieren kann. Dann hab ich noch zwei weitere kleine Probleme: 1. Ich kann den Write-Cache nicht aktivieren(weder mit EZ-SCSI noch mit WC von seagate) und zweitens die Schreibgeschwindigkeit liegt bei etwa einem Drittel(2.6Mb/s) der Lesegeschwindigkeit (9Mb/s). Vielleicht kann einer etwas dazu sagen.
MFG Georg
(georg)

bei Antwort benachrichtigen
woody georg

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

High Georg
bei mir war der cache eingeschaltet.
Wenn du ihn mit den Adaptec-Tools nicht einschalten kannst,versuchs mal mit dem Festplattentool der ct auf ihrer Homepage (www.heise.de).
Bei meiner Micropolis 4345s hats zumindest funktioniert.
Viel Glück
;-))
Woody
(Woody )

bei Antwort benachrichtigen
georg schmidt woody

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Hab ich auch schon ohne Erfolg versucht.
Trotzdem Danke für den Tip
Georg
(Georg Schmidt)

bei Antwort benachrichtigen
woody georg schmidt

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Hi Georg
versuch mal die Platte an einem Adaptec 2940UW zu betreiben:
SCSI-Formatierung und Neupartitionierung.
Bei meinem Symbios-Logic-Controller für beides keine Chance.
Danach DOS-Formatieren,Betriebssystem aufspielen,müßte laufen.
Wie gesagt,ich konnte die Plkatte nur am Adaptec in Betrieb nehmen.
Vorher keine Möglichkeit zuzugreifen oder Firmwareupdate zu fahren.
Danach sollte sich auch der Schreibcache aktivieren lassen.
Kleiner Tip:vergiß Tekram(geht auch nicht)
Hoffe, ich konnte dir helfen.
;-)
Woody
(Woody )

bei Antwort benachrichtigen
micro georg

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Hallo, ich habe noch irgendwo eine Beschreibung von dem SCA Adapter rumliegen, falls Du noch Interesse hast, mail bitte, ich kann sie Dir ggf. faxen.
Du kannst die Platte wahlweise über den Jumperblock auf den Platte jumpern oder über den Adapter.
(micro)

bei Antwort benachrichtigen
MKT woody

„SCSI-Festplatte Micropolis 3391SS-Tomahawk“

Optionen

Hi
Hab zwei Micropolis 3391NS
Du schreisbst da was von einer Einbauhöhe von einem Zoll .???
Die Micropolis die ich habe haben beide 3,5" Formfaktor bei
voller Einbauhöhe.(praktich wie CD-Roms oder 5 1/4 Disklaufwerke.
versuch Dein Glück mal bei "www.blue-planet.com "
Da gibts viele tech Daten zu allen möglichen Platten
Bye
(MKT )

bei Antwort benachrichtigen