Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.416 Themen, 107.658 Beiträge

Laufwerksbuchstaben SCSI und EIDE-Platte

Heinz / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
habe aus Gründen der Pfadübereinstimmung verzweifelt versucht, meine SCSI-Platte mit den Partitionen C(primär,aktiv) ,D,E (erweitert)
und die EIDE dann mit F,G,H (erweitert) zu versehen.
Die EIDE wirft sich jedoch bei Fdisk immer als erstes Laufwerk rein,
das sieht dann so aus
SCSI C, F, H
EIDE D, E, F .
Muß das so sein, oder kann man das irgendwie beeinflussen?
Danke
Heinz (Heinz )

Antwort:
Hi,
da hast du ein großes problem.
wenn du mit nt4.0 arbeitest, kannst diese sachen über den festplatten-
manager einstellen (gilt dann allerdings nur für nt...)
wenn du 'ne lösung finden solltest, kannst du mich ja bitte mal anmailen,
ich wäre auch daran interessiert.
yeti
(yeti)

Antwort:
Ich nehme jetzt mal an,daß Deine Platten richtig gejumpert sind,und Du - falls Du zB Win9x installiert hast,im Gerätemanager - bereits versucht hast,die log. LW-Buchstaben zu verändern.
Immer wenn bei mir fdisk Blödsinn macht,oder bei anderen als Fat-Partitionen überhaupt versagt,nehme ich auf die Schnelle den Freeware Bootmanager "wwbmu" von PC-Pro (www.zdnet.de).Der paßt auf jede Systemdiskette (muß für diese Zwecke nicht auf die Festplatte)und Du kannst die dzt Situation zuerst mal bereinigen,weil fdisk beim Löschen manchmal schlicht versagt.Leider hat wwbmu auch Einschränkungen,zB daß man die log. LW wieder mit fdisk anlegen muß,aber es wurde wenigstens vorher gründlich "geputzt".
:-)
PS: Entweder ist ein Tippfehler passiert,oder es hat bei Dir sowieso einen gröberen Haken,weil bei Deiner Aufzählung der log LW "F" zweimal vorkommt,und "G" fehlt...
(Anton )

Antwort:
Hallo und danke,
hab mich tatsächlich vertippt. Richtig ist:
SCSI wird C, G, H
EIDE wird D, E, F
Ich fürchte aber, daß sich das nicht beheben lässt, da ich bereits mehrere Versuche gestartet habe, und die EIDE-Platte bei fdisk grundsätzlich als Festplatte 1 gesetzt wird.
Gruß Heinz
(Heinz )

bei Antwort benachrichtigen
yeti Heinz

„Laufwerksbuchstaben SCSI und EIDE-Platte“

Optionen

Hi,
da hast du ein großes problem.
wenn du mit nt4.0 arbeitest, kannst diese sachen über den festplatten-
manager einstellen (gilt dann allerdings nur für nt...)
wenn du 'ne lösung finden solltest, kannst du mich ja bitte mal anmailen,
ich wäre auch daran interessiert.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
anton Heinz

„Laufwerksbuchstaben SCSI und EIDE-Platte“

Optionen

Ich nehme jetzt mal an,daß Deine Platten richtig gejumpert sind,und Du - falls Du zB Win9x installiert hast,im Gerätemanager - bereits versucht hast,die log. LW-Buchstaben zu verändern.
Immer wenn bei mir fdisk Blödsinn macht,oder bei anderen als Fat-Partitionen überhaupt versagt,nehme ich auf die Schnelle den Freeware Bootmanager "wwbmu" von PC-Pro (www.zdnet.de).Der paßt auf jede Systemdiskette (muß für diese Zwecke nicht auf die Festplatte)und Du kannst die dzt Situation zuerst mal bereinigen,weil fdisk beim Löschen manchmal schlicht versagt.Leider hat wwbmu auch Einschränkungen,zB daß man die log. LW wieder mit fdisk anlegen muß,aber es wurde wenigstens vorher gründlich "geputzt".
:-)
PS: Entweder ist ein Tippfehler passiert,oder es hat bei Dir sowieso einen gröberen Haken,weil bei Deiner Aufzählung der log LW "F" zweimal vorkommt,und "G" fehlt...
(Anton )

bei Antwort benachrichtigen
Heinz anton

„Laufwerksbuchstaben SCSI und EIDE-Platte“

Optionen

Hallo und danke,
hab mich tatsächlich vertippt. Richtig ist:
SCSI wird C, G, H
EIDE wird D, E, F
Ich fürchte aber, daß sich das nicht beheben lässt, da ich bereits mehrere Versuche gestartet habe, und die EIDE-Platte bei fdisk grundsätzlich als Festplatte 1 gesetzt wird.
Gruß Heinz
(Heinz )

bei Antwort benachrichtigen