Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.438 Themen, 107.855 Beiträge

IBM Ultra DMA 66 Festplatten am UDMA 33 Controller?

Anonymer Poster / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi
ich will mir die IBM DJNA mit 25 GB kaufen. Die ist aber Ultra DMA 66. Ich besitze ein Abit BH-6 mit Ultra DMA 33 Controller onboard.
Kann ich die 66 ohne probleme am 33er Port anschließen?
Ich möchte mir nämlich nicht extra einen neuen Controller kaufen.
Vielen Dank
Christoph (Anonymer Poster)

Antwort:
Kannst Du, wenn das Bios des MB nicht zu alt ist. Ansnsten: Bios-Update beim Motherbord. Laß Dir nichts von Leuten erzählen, die a) behaupten, UDMA 66 solle man nicht kaufen oder b) meinen, man müsse den Modus mit dem HD-Tool von IBM abstellen. Obwohl der Unsinn klar ist, halten sich diese "Lösungsvorschläge" hartnäckig hier am Brett!!
(Anonymer Poster)

Antwort:
Kannst Du, auch wenn das Bios des MB alt ist. Auf jeden Fall:
Deaktivierung des UDMA66 mit dem IBM-Tool. Laß Dir nichts von Leuten
erzählen, die a) behaupten, UDMA 66 solle man nicht kaufen
oder b) meinen, man müsse das BIOS des Mainboards updaten.
Obwohl der Unsinn klar ist, halten sich diese "Lösungsvorschläge"
hartnäckig hier am Brett!!
(Anonymer Poster)

Antwort:
Also was jetz?
BIOS oder IBM-Tool????
(Anonymer Poster)

Antwort:
ich hab das ibm-tool genommen.
seitdem keine probleme.
bios-update ist auch möglich, aber dann brauchst du die udma66 treiber
(fuer alle betriebssysteme, die du hast). ist eben das umständlichere
(und bringt performancemäßig nada.)
greez
(Anonymer Poster)

bei Antwort benachrichtigen
Anonymer Poster

Nachtrag zu: „IBM Ultra DMA 66 Festplatten am UDMA 33 Controller?“

Optionen

Kannst Du, wenn das Bios des MB nicht zu alt ist. Ansnsten: Bios-Update beim Motherbord. Laß Dir nichts von Leuten erzählen, die a) behaupten, UDMA 66 solle man nicht kaufen oder b) meinen, man müsse den Modus mit dem HD-Tool von IBM abstellen. Obwohl der Unsinn klar ist, halten sich diese "Lösungsvorschläge" hartnäckig hier am Brett!!
(Anonymer Poster)

bei Antwort benachrichtigen
Anonymer Poster

Nachtrag zu: „IBM Ultra DMA 66 Festplatten am UDMA 33 Controller?“

Optionen

Kannst Du, auch wenn das Bios des MB alt ist. Auf jeden Fall:
Deaktivierung des UDMA66 mit dem IBM-Tool. Laß Dir nichts von Leuten
erzählen, die a) behaupten, UDMA 66 solle man nicht kaufen
oder b) meinen, man müsse das BIOS des Mainboards updaten.
Obwohl der Unsinn klar ist, halten sich diese "Lösungsvorschläge"
hartnäckig hier am Brett!!
(Anonymer Poster)

bei Antwort benachrichtigen
Anonymer Poster

Nachtrag zu: „IBM Ultra DMA 66 Festplatten am UDMA 33 Controller?“

Optionen

Also was jetz?
BIOS oder IBM-Tool????
(Anonymer Poster)

bei Antwort benachrichtigen
Anonymer Poster

Nachtrag zu: „IBM Ultra DMA 66 Festplatten am UDMA 33 Controller?“

Optionen

ich hab das ibm-tool genommen.
seitdem keine probleme.
bios-update ist auch möglich, aber dann brauchst du die udma66 treiber
(fuer alle betriebssysteme, die du hast). ist eben das umständlichere
(und bringt performancemäßig nada.)
greez
(Anonymer Poster)

bei Antwort benachrichtigen