Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.439 Themen, 107.870 Beiträge

ibm 15GB: U/DMA 33 oder 66 ???

jaspar / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

hi
ist die ibm [351520] 15GB eine ultra/DMA 66 oder 33 platte ????
und muß ich mir das ibm tool downloaden, da mein PII board (abit bx6-2) nur Ultra/DMA 33 untestützt.
danke
jaspar (jaspar)

Antwort:
Es ist eine UDMA 66 Festplatte und das Tool solltest Du auf jeden Fall installieren, auch wenn es anfangs keine Probleme geben sollte, aber mit der Zeit gibt es doch hin und wieder Aufhänger oder Abstürze.
Installiere es unter der DOS-Ebene, nicht MS-DOS-Eingabeaufforderung!
Gruß Zahn
(Zahn)

Antwort:
was heist dos ebene ?
windows herunterfahren und ms-dos modus starten ??
(jaspar)

Antwort:
ja
(guhl)

Antwort:
Das mit dem Tool ist überflüssig. man muß lediglich dafür sorgen, daß das MB die Platte mit dem fährt, was es selber kann: Mit Udma 33. Eigentlich sollte das Bios modernerer Boards darauf ausgelegt sein. Wenn nicht, macht man ein Bios-Update - etwa habe ich das bei meinem Gigabyte BXE gemacht - damit das Board die neuen Platte korrekt ansteuert. Das ganze hat gegenüber den Hersteller-Tolls den Vorteil, daß man bei einem Wechsel des Board nicht wieder den abgestellten Udma-66-Modus aktivieren muß. Irgendwie plausibel, oder?
(martin)

bei Antwort benachrichtigen
Zahn jaspar

„ibm 15GB: U/DMA 33 oder 66 ???“

Optionen

Es ist eine UDMA 66 Festplatte und das Tool solltest Du auf jeden Fall installieren, auch wenn es anfangs keine Probleme geben sollte, aber mit der Zeit gibt es doch hin und wieder Aufhänger oder Abstürze.
Installiere es unter der DOS-Ebene, nicht MS-DOS-Eingabeaufforderung!
Gruß Zahn
(Zahn)

bei Antwort benachrichtigen
jaspar Zahn

„ibm 15GB: U/DMA 33 oder 66 ???“

Optionen

was heist dos ebene ?
windows herunterfahren und ms-dos modus starten ??
(jaspar)

bei Antwort benachrichtigen
guhl jaspar

„ibm 15GB: U/DMA 33 oder 66 ???“

Optionen

ja
(guhl)

bei Antwort benachrichtigen
Martin jaspar

„ibm 15GB: U/DMA 33 oder 66 ???“

Optionen

Das mit dem Tool ist überflüssig. man muß lediglich dafür sorgen, daß das MB die Platte mit dem fährt, was es selber kann: Mit Udma 33. Eigentlich sollte das Bios modernerer Boards darauf ausgelegt sein. Wenn nicht, macht man ein Bios-Update - etwa habe ich das bei meinem Gigabyte BXE gemacht - damit das Board die neuen Platte korrekt ansteuert. Das ganze hat gegenüber den Hersteller-Tolls den Vorteil, daß man bei einem Wechsel des Board nicht wieder den abgestellten Udma-66-Modus aktivieren muß. Irgendwie plausibel, oder?
(martin)

bei Antwort benachrichtigen