Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.287 Themen, 105.993 Beiträge

Fdisk zeigt korrekte Größe, Format zu wenig, PatitionMagic stürz

Ralf / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach Einbau einer neuen WD 6,4 GB Festplatte habe ich meine alte Seagate 2,1 GB als Slave am ersten Port und auch testweise als Master am zweiten Port mit dem CD ROM angeschlossen. Nachdem ich die Platte mit Fdisk als erweiterte Partition mit zwei gleich großen logischen Laufwerken partitioniert habe und Fdisk die Größen auch korrekt anzeigt (2110 MB Gesamt, F: 1004 MB, G: 1006 MB) wird beim Formatieren von G: nur noch 497 MB angezeigt. Wenn ich die erweiterte Partition komplett mit nur einem logischen Laufwerk fülle, sind immerhin noch 1,87GB formatierbar. Beim Versuch diese Festplatte mit Partition Magic 3,01 zu verändern erhalte ich ständig Fehlermeldungen wie „nicht identische FAT Werte“ oder „Partitionierungs-Tabellen Fehler“oder der Rechner stürzt ab und PM zeigt nach Neustart ein unbekanntes Dateisystem an (dunkelrot statt hellgrün für FAT). Mein Rechner ist ein alter Pentium 120 mit NoName Mainboard und Via Chipsatz. Wer weiß wie ich diese Festplatte als erweiterte Partition in zwei logische Laufwerke unterteilen kann? (Ralf )

Antwort:
Hi,
nimm die neue platte aus dem system, dann hänge die alte platte
als master an den primären port und boote dann von einer dos-
diskette. dann fdisk /mbr eingeben (löscht aber alle daten!) und dann
mit fdisk normal weiter als erweiterte dos-partition und weiter
mit den logischen laufwerken einrichten und formatieren.
dann die erste platte wieder als master an den primären port.
ich würde dir empfehlen, die alte platte als master an den 2.port
ranzuhängen, sonst wird die erste ausgebremst.
das problem liegt wahrscheinlich an der 8,4 gb-hürde in deinem bios.
yeti
(yeti)

Antwort:
Moin Yeti,
vielen Dank für den Tip, aber genau das habe ich schon gemacht.
So konnte ich ein logisches Laufwerk mit relativ wenig Verlust erstellen. Beim Versuch zwei logische Laufwerke zu erstellen, habe ich dann trotzdem wieder einen Schwund von ca 500MB gehabt. Da meine &,4 GB Platte im Bios nicht korrekt erkannt wurde (was ich auch mache, ich komme nicht über 106 MB !!)habe ich mir von einem Biosupdate etwas versprochen. Als Hersteller wird laut ctbios MicroStar genannt, die bauen aber nur PCs zusammen und stellen keine Updates zur Verfügung. Dumme Sache, muß ich aber mit leben.
Gruß Ralf
(Ralf )

Antwort:
Moin,moin Ralf,
was noch funktionieren müßte, ist die möglichkeit die platte
auf einem externen rechner zu partitionieren und zu formatieren.
normalerweise müßte das laufende betriebssystem die plattendaten
dann auslesen können und funktionieren. gut geeignet dafür ist nt4.0
ansonsten hilft nur ein boardtausch.
da du mit moin grüßt, mußt du ja hier im norden wohnen. kannst ja
mal an die yahoo-adresse mailen, vielleicht kann ich dir helfen.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
yeti Ralf

„Fdisk zeigt korrekte Größe, Format zu wenig, PatitionMagic stürz“

Optionen

Hi,
nimm die neue platte aus dem system, dann hänge die alte platte
als master an den primären port und boote dann von einer dos-
diskette. dann fdisk /mbr eingeben (löscht aber alle daten!) und dann
mit fdisk normal weiter als erweiterte dos-partition und weiter
mit den logischen laufwerken einrichten und formatieren.
dann die erste platte wieder als master an den primären port.
ich würde dir empfehlen, die alte platte als master an den 2.port
ranzuhängen, sonst wird die erste ausgebremst.
das problem liegt wahrscheinlich an der 8,4 gb-hürde in deinem bios.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
Ralf yeti

„Fdisk zeigt korrekte Größe, Format zu wenig, PatitionMagic stürz“

Optionen

Moin Yeti,
vielen Dank für den Tip, aber genau das habe ich schon gemacht.
So konnte ich ein logisches Laufwerk mit relativ wenig Verlust erstellen. Beim Versuch zwei logische Laufwerke zu erstellen, habe ich dann trotzdem wieder einen Schwund von ca 500MB gehabt. Da meine &,4 GB Platte im Bios nicht korrekt erkannt wurde (was ich auch mache, ich komme nicht über 106 MB !!)habe ich mir von einem Biosupdate etwas versprochen. Als Hersteller wird laut ctbios MicroStar genannt, die bauen aber nur PCs zusammen und stellen keine Updates zur Verfügung. Dumme Sache, muß ich aber mit leben.
Gruß Ralf
(Ralf )

bei Antwort benachrichtigen
yeti Ralf

„Fdisk zeigt korrekte Größe, Format zu wenig, PatitionMagic stürz“

Optionen

Moin,moin Ralf,
was noch funktionieren müßte, ist die möglichkeit die platte
auf einem externen rechner zu partitionieren und zu formatieren.
normalerweise müßte das laufende betriebssystem die plattendaten
dann auslesen können und funktionieren. gut geeignet dafür ist nt4.0
ansonsten hilft nur ein boardtausch.
da du mit moin grüßt, mußt du ja hier im norden wohnen. kannst ja
mal an die yahoo-adresse mailen, vielleicht kann ich dir helfen.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen