Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.463 Themen, 108.108 Beiträge

FAT32 zu FAT16

Steve / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Auf meinem Rechner ist Windows 95 mit FAT 32 Dateisystem installiert. Jetzt möchte ich auf Windows 98 umsteigen und gleichzeitig zum alten FAT 16 Dateisystem wechseln, weil ich gehört habe, daß es schneller ist als das FAT 32 System. Soll ich wechseln und wenn ja wie? (Steve )

Antwort:
Ich würde nur wechsln, wenn die Platte bis 4GB oder so groß ist.
Über 2,5GB musst du mehrere Partitionen anfertigen, was bei 10BG schon etwas unübersichtlich wird.
Wie? Ganz easy!
in den DOS-Modus wechseln und F-Disk starten. Es sollte nun ein Text über ca. eine Seite erscheinen, welches du mit N (wie NEIN) bestätigen (beneinen) musst.
Nun, falls du über 2GB hast die Partitionen anfertigen (sonst erscheint nur 2,5GB) und fertig.
Wenn möglich vorher noch formatieren.
(Quaker )

Antwort:
Du kannst auch Partition Magic 4.0 verwenden. DAmit kannst du alles konvertrieren, ohne DAteien zu verlieren. Du musst nur auf der FAT32-Partition ca 200 MB frei haben
(Christoph )

Antwort:
Hi Steve!
Also meiner Meinung nach ist Fat32 nur dann langsamer, wenn du mit einem speziellen Formatparameter (ich glaub /x i, wobei i eine Zahl im Bereich 2..4 oder so, habs nicht mehr genau im Kopf) die Anzahl der Zuordnungseinheiten erhöhst, was zu einer Verlangsamung führen kann. Ansonsten bleibt sie, wenn du normal formatierst, bei 4096, und du sparst bei größeren Partitionen Speicherplatz, da eine kleine Datei, die eine Zuordnungseinheit belegt, nicht so viel Platz wegnimmt (ist dir wahrscheinlich bekannt). Ich würde auf jeden Fall bei Fat32 bleiben!
mfg
TheReimer
(TheReimer )

bei Antwort benachrichtigen
Quaker Steve

„FAT32 zu FAT16“

Optionen

Ich würde nur wechsln, wenn die Platte bis 4GB oder so groß ist.
Über 2,5GB musst du mehrere Partitionen anfertigen, was bei 10BG schon etwas unübersichtlich wird.
Wie? Ganz easy!
in den DOS-Modus wechseln und F-Disk starten. Es sollte nun ein Text über ca. eine Seite erscheinen, welches du mit N (wie NEIN) bestätigen (beneinen) musst.
Nun, falls du über 2GB hast die Partitionen anfertigen (sonst erscheint nur 2,5GB) und fertig.
Wenn möglich vorher noch formatieren.
(Quaker )

bei Antwort benachrichtigen
Christoph Quaker

„FAT32 zu FAT16“

Optionen

Du kannst auch Partition Magic 4.0 verwenden. DAmit kannst du alles konvertrieren, ohne DAteien zu verlieren. Du musst nur auf der FAT32-Partition ca 200 MB frei haben
(Christoph )

bei Antwort benachrichtigen
TheReimer Steve

„FAT32 zu FAT16“

Optionen

Hi Steve!
Also meiner Meinung nach ist Fat32 nur dann langsamer, wenn du mit einem speziellen Formatparameter (ich glaub /x i, wobei i eine Zahl im Bereich 2..4 oder so, habs nicht mehr genau im Kopf) die Anzahl der Zuordnungseinheiten erhöhst, was zu einer Verlangsamung führen kann. Ansonsten bleibt sie, wenn du normal formatierst, bei 4096, und du sparst bei größeren Partitionen Speicherplatz, da eine kleine Datei, die eine Zuordnungseinheit belegt, nicht so viel Platz wegnimmt (ist dir wahrscheinlich bekannt). Ich würde auf jeden Fall bei Fat32 bleiben!
mfg
TheReimer
(TheReimer )

bei Antwort benachrichtigen